Anzeige

AntGroup

Bild: Piotr Swat / Shutterstock.com

Nur zwei Tage vor dem geplanten Börsengang des Alibaba-Ablegers Ant Group hat der Shanghaier Aktienmarkt das Debüt platzen lassen.

Der große Finanzdienstleiter, der den populären mobilen Bezahldienst Alipay in China betreibt, plante am Donnerstag einen parallelen Börsengang in Shanghai und Hongkong, der nach Erwartungen von Anlegern der größte aller Zeiten hätte werden können.

Die Führungsgremien der Shanghaier Börse teilten am Dienstagabend Ortszeit mit, dass der Börsengang ausgesetzt worden sei. Der überraschende Schritt wurde damit begründet, dass sich das «aufsichtsrechtliche Umfeld» bedeutend geändert habe. Das könnte dazu führen, dass Ant Group die Bedingungen für den Börsengang und die Offenlegungspflichten nicht erfüllen könnte.

Am Vortag waren Gründer der weltgrößten Online-Handelsplattform Alibaba, Jack Ma, und andere Führungskräfte des Unternehmens von Chinas Aufsichtsbehörden vorgeladen worden. Der ungewöhnliche Schritt folgte auf scharfe Kritik von Ma, der in einer Rede lokalen und globalen Regulierungsbehörden vorgeworfen hatte, Innovation zu bremsen sowie neuen Entwicklungen nicht genug Aufmerksamkeit zu schenken.

dpa


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Video Konferenz

8 Videoanrufe pro Tag sind der Schnitt

Seit rund einem Jahr arbeiten viele Menschen in Deutschland ganz oder teilweise im Homeoffice, Geschäftsreisen entfallen, Videokonferenzen ersetzen Meetings im Büro. Wer beruflich per Videocall erreichbar sein muss, macht derzeit acht solcher Anrufe am Tag.
Bitcoin

Die Bitcoin Achterbahnfahrt

Der rasante Anstieg des Bitcoin-Kurses wurde Ende Februar deutlich gebremst. Nachdem der Preis für einen Bitcoin zwischenzeitlich bei über 57.000 US-Dollar stand, bewegt sich der Wert der Kryptowährung momentan wieder unter 50.000 US-Dollar pro Kryptomünze.
Spotify

Spotify und Co ignorieren Indie-Musiker

Streaming-Plattformen wie Spotify oder Apple Music geben Musikern von Independent-Labels zu wenig Platz in Playlisten und schaden so ihren Einnahmen.
Hacker

Vielflieger-Daten gehackt

Hacker haben bei einem Angriff auf den Luftfahrt-IT-Dienstleister Sita eine Vielzahl von Kundendaten erbeutet.
Twitter

"Undo"-Button gibt Twitter-Usern Bedenkzeit

Die US-Mikroblogging-Plattform Twitter erwägt eine "Undo"-Option, mit der User nach dem Posting ein Zeitfenster von fünf Sekunden haben, um ihre Tweets komplett zurückzunehmen.
KI

KI erstellt attraktive Porträts in Eigenregie

Forschern der University of Helsinki und Kollegen aus Kopenhagen ist es gelungen, einer Künstlichen Intelligenz (KI) die subjektiven Vorstellungen beizubringen, die Gesichter für Menschen attraktiv machen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!