Anzeige

Allgegenwärtige Bots

Imperva hat seine neue Advanced-Bot-Protection-Lösung vorgestellt. Die Bot-Management-Technologie wird vollständig in die Cloud-Application-Security-Lösung integriert.

Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden umfassende Sicherheit durch die Bereitstellung von Bot-, DDoS- und WAF-Schutz in einem Single-Stack-Modell. Außerdem gestaltet sich die Bereitstellung für Kunden dadurch wesentlich einfacher, schneller und flexibler als zuvor.

Enhanced Defense-in-Depth Security

Advanced Bot Protection schützt geschäftskritische Webseiten, mobile Anwendungen und APIs vor automatisierten Bedrohungen. Dies betrifft vor allem Cyberangriffe wie Web-Scraping, Account Takeover, Transaktion Fraud, Denial of Service, Competitive Data Mining, unautorisierte Schwachstellen-Scans, Spam, Click Fraud und den Missbrauch von Web- und mobilen APIs. Advanced Bot Protection sichert die Unternehmenssysteme dabei ohne den Fluss des geschäftskritischen Datenverkehrs zu beeinträchtigen. 

Die Integration von Advanced Bot Protection in die Imperva Cloud Application Security bietet den Kunden wichtige Vorteile:

  • Nutzerfreundlichkeit: Advanced Bot Protection ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Bereitstellung innerhalb des Imperva Stacks.
  • Geschwindigkeit: In nur wenigen Minuten ist die Lösung einsatzbereit, bislang dauerte der Implementierungsprozess oft Wochen.
  • Flexibilität: Kunden haben jetzt zwei Bereitstellungsoptionen zur Auswahl: Entweder eine integrierte Single-Stack-Bereitstellung, die in die Cloud WAF integriert ist, oder über Konnektoren in andere Technologien, wie AWS, Cloudflare, F5-Networks und NGINX.

"Das Volumen der automatisierten Bedrohungen im Internet ist schwindelerregend - tatsächlich zeigen unsere Untersuchungen, dass über 20 Prozent des gesamten Internetverkehrs aus bösen Bots besteht", sagte Tiffany Olson Kleemann, Vizepräsidentin der Advanced Bot Protection bei Imperva. "Da die Raffinesse und der geschäftliche Schaden durch automatisierte Bedrohungen wachsen, müssen unsere Abwehrsysteme so anpassungsfähig und wachsam sein wie die Bedrohung selbst. Unternehmen müssen in der Lage sein, sie so einzusetzen, dass sie mit dem Rest ihrer Sicherheitssysteme am besten zusammenwirken. Die Integration von Advanced Bot Protection in die Imperva Cloud Application Security ermöglicht genau das."

Die Weiterentwicklung und Integration von Advanced Bot Protection folgt auf die Übernahme von Distil Networks, einem Anbeiter im Bereich Bot-Management. Die Lösung wird im April 2020 allgemein verfügbar sein.

www.imperva.com/products/bot-management/
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Unternehmen

IT-Verbände legen Forderungen für mehr Digitalisierung vor

Sachsen soll nach dem Willen sächsischer IT-Verbände Vorreiter bei der Digitalisierung werden. Ein Positionspapier mit entsprechenden Forderungen an die Politik will die Initiative «Digital Saxony» an diesem Mittwoch (10.00) vorstellen.
Breitband

Breitbandausbau nimmt zur Landtagsauswahl neuen Schwung auf

Die Versorgung mit schnellem Internet in Rheinland-Pfalz nimmt in den Programmen zur Landtagswahl am 14. März breiten Raum ein. Was ist bisher erreicht? Je nach Zugehörigkeit zu Regierung oder Opposition ist das Glas mal halb voll, mal halb leer.
Smartphone

Smartphone-Kauf erfolgt zunehmend online

Die COVID-19-Pandemie hat die Online-Transformation des Smartphone-Geschäfts vorangetrieben, so das Marktforschungsunternehmen CCS Insight. 2020 haben demnach schon fast zwei Drittel der Briten ihre Neugeräte im Internet erworben.
Statements

Polit-Statements von Brands polarisieren

53 Prozent der US-Konsumenten halten politische Social-Media-Postings von Brands für angemessen. Die restlichen 47 Prozent finden solche Aussagen jedoch völlig unpassend.
Spotify

Spotify experimentiert mit Hörbüchern

Die Musik-Streaming-Plattform Spotify testet gerade Hörbücher. In englischer Sprache sind neun literarische Klassiker als Audio-Werke in der Anwendung erschienen.
Jamie Domenici

LogMeIn ernennt Jamie Domenici zum neuen Chief Marketing Officer

Die Cloud-Marketing-Veteranin Jamie Domenici wird neuer Chief Marketing Officer (CMO) von LogMeIn.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!