Anzeige

Allgegenwärtige Bots

Imperva hat seine neue Advanced-Bot-Protection-Lösung vorgestellt. Die Bot-Management-Technologie wird vollständig in die Cloud-Application-Security-Lösung integriert.

Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden umfassende Sicherheit durch die Bereitstellung von Bot-, DDoS- und WAF-Schutz in einem Single-Stack-Modell. Außerdem gestaltet sich die Bereitstellung für Kunden dadurch wesentlich einfacher, schneller und flexibler als zuvor.

Enhanced Defense-in-Depth Security

Advanced Bot Protection schützt geschäftskritische Webseiten, mobile Anwendungen und APIs vor automatisierten Bedrohungen. Dies betrifft vor allem Cyberangriffe wie Web-Scraping, Account Takeover, Transaktion Fraud, Denial of Service, Competitive Data Mining, unautorisierte Schwachstellen-Scans, Spam, Click Fraud und den Missbrauch von Web- und mobilen APIs. Advanced Bot Protection sichert die Unternehmenssysteme dabei ohne den Fluss des geschäftskritischen Datenverkehrs zu beeinträchtigen. 

Die Integration von Advanced Bot Protection in die Imperva Cloud Application Security bietet den Kunden wichtige Vorteile:

  • Nutzerfreundlichkeit: Advanced Bot Protection ermöglicht eine einfache und unkomplizierte Bereitstellung innerhalb des Imperva Stacks.
  • Geschwindigkeit: In nur wenigen Minuten ist die Lösung einsatzbereit, bislang dauerte der Implementierungsprozess oft Wochen.
  • Flexibilität: Kunden haben jetzt zwei Bereitstellungsoptionen zur Auswahl: Entweder eine integrierte Single-Stack-Bereitstellung, die in die Cloud WAF integriert ist, oder über Konnektoren in andere Technologien, wie AWS, Cloudflare, F5-Networks und NGINX.

"Das Volumen der automatisierten Bedrohungen im Internet ist schwindelerregend - tatsächlich zeigen unsere Untersuchungen, dass über 20 Prozent des gesamten Internetverkehrs aus bösen Bots besteht", sagte Tiffany Olson Kleemann, Vizepräsidentin der Advanced Bot Protection bei Imperva. "Da die Raffinesse und der geschäftliche Schaden durch automatisierte Bedrohungen wachsen, müssen unsere Abwehrsysteme so anpassungsfähig und wachsam sein wie die Bedrohung selbst. Unternehmen müssen in der Lage sein, sie so einzusetzen, dass sie mit dem Rest ihrer Sicherheitssysteme am besten zusammenwirken. Die Integration von Advanced Bot Protection in die Imperva Cloud Application Security ermöglicht genau das."

Die Weiterentwicklung und Integration von Advanced Bot Protection folgt auf die Übernahme von Distil Networks, einem Anbeiter im Bereich Bot-Management. Die Lösung wird im April 2020 allgemein verfügbar sein.

www.imperva.com/products/bot-management/
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Puzzle

BeyondTrust kündigt Integration mit SailPoint Predictive Identity Plattform an

BeyondTrust vertieft die Zusammenarbeit mit SailPoint. Durch die Integration der SaaS-Identitätsplattform von SailPoint in BeyondTrust Password Safe können Kunden die Verwaltung von Benutzerkonten sowohl über ein On-Premise- als auch ein…
Rote Karte

Rote Karte für Skype, Teams und Zoom

Videokonferenzsysteme haben vielen Unternehmen und Organisationen durch die aktuelle Krise geholfen. Ihr Einsatz war meist spontan und ungeplant, eine echte Evaluation aus Zeitgründen oft nicht möglich. Ein Statement von Andrea Wörrlein, VNC-Geschäftsführerin…
Messe Besucher

DIGITAL FUTUREcongress wird hybrid

Der DIGITAL FUTUREcongress nutzt am 17. September erstmalig für die Region Süddeutschland in der Messe München, neue Technologien und Möglichkeiten, damit unter der Corona-Krise Business Events unter realen Bedingungen wieder bestmöglich laufen können.
VPN-Netzwerk

Worauf Nutzer bei VPNs achten sollten

Virtual Private Networks (VPN) sind beliebt – das gilt insbesondere für jüngere User. Insgesamt greift jeder dritte Internetnutzer bereits auf ein VPN zurück. Dabei verwenden 37 Prozent der Generation Y und Z VPNs und 21 Prozent der Generation X und…
Handschlag

SUSE übernimmt Rancher Labs

SUSE ist eine Vereinbarung zur Übernahme von Rancher Labs eingegangen. Rancher mit Sitz in Cupertino, Kalifornien, ist ein Open-Source-Unternehmen in Privatbesitz, das eine Kubernetes-Management-Plattform bereitstellt.
Geld Dollar

80 Mio.-US-Dollar-Finanzierungsrunde für LeanIX

Das IT-Unternehmen LeanIX gibt den erfolgreichen Abschluss seiner Series D-Finanzierungsrunde über 80 Mio. US-Dollar bekannt, die vom neuen Investor Goldman Sachs Growth angeführt wird.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!