Anzeige

Hacker

Bereits im Oktober 2019 fand in Georgien ein massiver Cyber-Angriff auf die staatlichen Institutionen und Medien des Landes statt. Großbritannien und die USA machen nun den russischen Geheimdienst dafür verantwortlich.

Die Sicherheitsforscher von FireEye beobachten die Gruppe Sandworm, der der Angriff zugeschrieben wird, seit Langem. Ihre Analysen ergeben, dass die Gruppe sehr agressiv vorgeht und besonders europäische und westliche Organisationen mit engen Verbindungen zu Mitgliedstaaten der EU und NATO sowie zu postsowjetischen Staaten ins Visier nimmt.  

Ein Kommentar von John Hultquist, Senior Director, Intelligence Analysis, FireEye.

"Die Angriffe in Georgien, die Sandworm, dem russischen Akteur hinter NotPetya, zugeschrieben werden, und die Stromausfälle in der Ukraine stehen im Einklang mit dem früheren Verhalten der Gruppe. Angriffe auf Medien sind ein regelmäßiger Bestandteil der Sandworm-Kampagnen. Vor dem ersten Stromausfall in der Ukraine haben sie die Medien während der dortigen Wahl ausgeschaltet.

Es ist sehr bemerkenswert, dass Sandworm nun offiziell der russsichen GRU-Einheit 74455 zugeordnet wurde. Dies bestätigt unsere frühere Analyse, dass es sich um eine der beiden GRU-Einheiten handelt, die bei der Einflussnahme auf die US-Wahlen 2016 zusammengearbeitet haben. Neben den Eingriffen in den US-Wahlkampf, den Stromausfällen in der Ukraine und den Sicherheitsvorfällen von NotPetya glauben wir, dass die Gruppe hinter einem Angriff auf die Olympischen Spiele in Pjöngjang stand. Für ihren Versuch, die Winterspiele 2018 zu stören, wurde die Organisation nie öffentlich verwarnt, und wir fürchten, dass die Akteure die diesjährigen Olympischen Spiele in in Tokio ins Visier nehmen werden".

John Hultquist, Senior Director, Intelligence Analysis
John Hultquist
Senior Director, Intelligence Analysis, FireEye
(Bild: FireEye)

Weitere Artikel

Fitness App

Fitness- und Gesundheits-Apps: Fast die Hälfte der Nutzer teilen Daten

Schritte, Herzfrequenz, Kalorien: Wer Fitness- und Gesundheits-Apps nutzt, sammelt täglich große Datenmengen. Die Bereitschaft, diese Daten mit den Anbietern solcher Apps zu teilen, ist groß.
Digitalisierung Deutschland

"Digitalen Aufbruch" schnell in die Praxis umsetzen

Die Parteispitzen von SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP haben den Entwurf eines Koalitionsvertrags für eine neue Bundesregierung vorgestellt. Der Breitbandverband ANGA begrüßt die Zusage der künftigen Koalitionäre, die Digitalisierung und den Ausbau der…
Google News

Google News Showcase als Medienplattform eingestuft

Die deutschen Medienregulierer stufen den Nachrichtenbereich Google News Showcase als Medienplattform und Benutzeroberfläche ein und verpflichten den Internetkonzern damit zur Einhaltung von gesetzlichen Transparenzbestimmungen.
Bundeskartellamt

Nextcloud: Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt

Das deutsche Softwareunternehmen Nextcloud hat beim Bundeskartellamt beantragt zu überprüfen, ob Microsoft eine marktbeherrschende Stellung hat. Das teilte der Unternehmensgründer Frank Karlitschek am Feitag mit und bestätigte damit einen Bericht des…
Security

Neuer Leader im Bereich Cyber Security & Privacy bei PwC Deutschland

Der Fachbereich Cyber Security & Privacy der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in Deutschland hat einen neuen Leiter.
Home Office

Manager befürchten Bummelei im Homeoffice

Führungskräfte aus Unternehmen in Deutschland stehen der Arbeit ihrer Beschäftigten im Homeoffice im internationalen Vergleich skeptisch gegenüber. Das geht aus einer repräsentativen Yougov-Umfrage im Auftrag von Linkedin unter 2000 Führungskräften aus elf…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.