Anzeige

Hacker Spion

ESET-Forscher haben gezielte Angriffsversuche der berüchtigten Winnti-Gruppe auf zwei Universitäten in Hongkong enttarnt. In der Vergangenheit wurde die Gruppe bereits verdächtigt, hinter hochentwickelten Attacken auf DAX-Konzerne wie Bayer, Thyssenkrupp und Siemens zu stecken.

Die aktuellen Angriffe fanden während der Bürgerproteste in der chinesischen Metropole statt. Nach Analysen von ESET hatten es die Cyberspione auf sensible Informationen abgesehen. Für diese Kampagne setzen die Angreifer auf eine bisher unbekannte Variante der ShadowPad Backdoor. ESET konnte diese Attacken auf zwei Universitäten verhindern, weil die Machine-Learning-Technologie des europäischen IT-Sicherheitsherstellers anschlug. Die Security-Forscher vermuten aber, dass weitere Universitäten in Hongkong von den Angriffen betroffen waren.

"Die Schadprogramme, die an diesen Universitäten gefunden wurden, enthalten Indizien, die auf einen gezielten Angriff hinweisen", sagt Mathieu Tartare, ESET Malware Researcher. "ShadowPad ist eine modulare Backdoor, die standardmäßig jeden Tastaturanschlag des infizierten Computers aufzeichnet. So können Angreifer sensible Informationen und Zugangsdaten stehlen."

Gezielte Angriffe auf Universitäten

Bereits im November 2019 entdeckte die ESET-Machine-Learning-Technologie Augur ein bösartiges und bis dahin unbekanntes Schadprogramm auf mehreren Computern der betroffenen zwei Universitäten. Bei der verdächtigen Datei handelt es sich eigentlich um einen neuen 32-Bit ShadowPad-Starter. Bereits im Oktober fanden die ESET-Forscher eine Malware, die der Winnti-Gruppe zugeschrieben wird, auf den Computern der Universitäten. Das aktuell gefundene Schadprogramm enthält Kampagnenkennungen und C&C-URLs mit den Namen der Universitäten, was auf eine gezielte Attacke hinweist. Darüber hinaus vermuten die ESET-Forscher, dass noch mindestens drei weitere Universitäten in Hongkong im Visier der Cyberkriminellen waren.

Weitere Informationen:

Technische Details über die letzten Entdeckungen über die Winnti-Gruppe gibt es auf Welivesecurity.

www.eset.com/de
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Smartphone

Acht von zehn Bundesbürgern nutzen ein Smartphone

Die Umsätze rund um Smartphones sollen auch im zweiten Coronajahr auf dem hohen Niveau von 2020 bleiben: 2021 werden mit Smartphones, Apps, mobilen Telekommunikationsdiensten und Mobilfunkinfrastruktur in Deutschland voraussichtlich 35 Milliarden Euro…
Zoom Kamera

Smartphone-Kameras als Zoom-Spezialisten

Wer ein modernes Smartphone besitzt und entferntere Objekte fotografieren will, muss nicht bis kurz vor knapp an das gewünschte Motiv heranrücken. Mittels Zoom-Technik können die Objekte vergrößert werden.
DDoS

DDoS-Angriffe bedrohen den digitalen Unterricht

Die aktuelle Berichterstattung über eine DDoS-Attacke von einem Schüler auf den digitalen Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz zeigt, dass der digitale Unterricht, auf den zur Eindämmung der Pandemie zurückgegriffen wird, enorm angreifbar ist.
Facebook

"Hey Facebook": Netzwerk experimentiert mit Sprachassistenten

Facebook versucht, einen eigenen Sprachassistenten zu etablieren. Zunächst auf den VR-Brillen der Tochterfirma Oculus können Nutzer Funktionen der Software mit dem Weckwort «Hey Facebook» auslösen, wie das Online-Netzwerk ankündigte.
Malware

Scareware: Wenn der Fake-Alarm die Panik weckt

Der ein oder andere Internetnutzer hat es bestimmt schon einmal erlebt: Während des Surfens öffnen sich plötzlich Pop-up-Fenster oder Meldungen, die für Systemmeldungen gehalten werden. Doch Vorsicht: Bei genauerem Hinsehen entpuppen diese sich als Meldungen,…
Messenger Apps

Tschüss, WhatsApp? Worauf Nutzer beim Wechsel achten sollten

Bis zum 15. Mai gibt es „Gnadenfrist“ – dann soll jeder Nutzer von WhatsApp den geänderten Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln zugestimmt haben.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!