Anzeige

Die Ricoh Company, Ltd. (Tokio, Japan) hat bekanntgegeben, dass sie der Responsible Business Alliance (RBA) beigetreten ist, einer globalen Koalition, die sich für die Verbesserung der Corporate Social Responsibility (CSR) in globalen Lieferketten einsetzt.

Die RBA ist eine gemeinnützige Koalition mit Hauptsitz in Virginia, USA, die sich für die Rechte und das Wohlergehen der Arbeitnehmer und Gemeinschaften innerhalb globaler Lieferketten engagiert. Die 2004 von einer Gruppe führender Elektronikunternehmen gegründete Koalition umfasst heute globale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, neben Elektro-, Elektronik- und ICT-Herstellern beispielsweise auch Unternehmen aus dem Handel oder der Automobil- und Spielwarenindustrie. Als Mitglied der RBA wird Ricoh die Vision und Mission der RBA voll unterstützen.

Vision der RBA

Eine globale Elektronikindustrie, die nachhaltigen Mehrwert für Arbeitnehmer, Umwelt und Wirtschaft schafft.

Mission der RBA

Mitglieder, Lieferanten und Stakeholder arbeiten zusammen, um die Arbeits- und Umweltbedingungen durch führende Standards und Praktiken zu verbessern.

Die RBA legt im Verhaltenskodex Standards fest, um sicherzustellen, dass die Arbeitsumgebungen in Lieferketten sicher sind, die Arbeitnehmer mit Respekt und Würde behandelt werden und die Herstellungsprozesse für ihre Umweltauswirkungen verantwortlich sind. Ricoh wird sich bei seinen Geschäftsaktivitäten an den RBA-Verhaltenskodex halten, die gemeinsamen Ziele und Anschauungen respektieren und verpflichtet sich zur Übernahme und Umsetzung des Konzeptes und der Instrumente der RBA. Darüber hinaus wird Ricoh die Aktivitäten seiner Tier-1-Lieferanten unterstützen und diese Initiativen mit ihnen teilen.

Mit der Einführung des Mid-Term Management Plans 2017 hat das Unternehmen seine Bemühungen verstärkt, mit seinen Geschäftstätigkeiten die Lösung sozialer Herausforderungen zu unterstützen, um einen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs, Sustainable Development Goals) zu leisten. Nun möchte Ricoh auch die Vision und Mission der RBA, basierend auf dem RBA-Verhaltenskodex, mit seinen Lieferanten teilen, um als Mitglied der RBA in Zukunft zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beizutragen.

www.ricoh.de, www.responsiblebusiness.org

 

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Thomas Schwarz

Aus PROC-IT wird valantic people

Das SAP Human Capital Management (HCM) Unternehmen PROC-IT firmiert zum 01. August 2020 in valantic people um. Vor rund einem Jahr hatte sich die auf SAP HCM Personalabrechnung, Zeitwirtschaft und Services spezialisierte PROC-IT der Digital Solutions,…
Google Smartphone

Google-Smartphone Pixel 4a mit Fingerabdruck-Sensor

Google ergänzt die Produktpalette seiner Pixel-Smartphones auch in diesem Jahr um eine abgespeckte Version des Top-Modells. Das neue Pixel 4a bietet gegenüber seinem großen Verwandten sogar einen Vorteil in Corona-Zeiten.
Corona Warn App

Corona-Warn-App kommt in fünf weiteren Sprachen

Die deutsche Corona-Warn-App soll in Kürze in weiteren fünf Sprachen zur Verfügung stehen. «Die Versionen Arabisch, Polnisch, Bulgarisch, Rumänisch und Russisch sind derzeit in der Entwicklung», sagte Digital-Staatsministerin Dorothee Bär (CSU) der…
Apple

Apple löscht 30.000 Apps aus China-Store

US-Tech-Riese Apple hat am vergangenen Wochenende fast 30.000 Anwendungen aus seinem App Store in China entfernt. Davon waren etwa 90 Prozent Videospiele, wie eine Erhebung des Forschungsinstituts Qimai ergibt.
Twitter Hacking

Beispielloser Twitter-Hack: 17-Jähriger festgenommen

Gut zwei Wochen nach einer beispiellosen Hacker-Attacke auf Twitterkonten von Prominenten hat die Polizei einen 17-Jährigen als Hauptverdächtigen festgenommen. Gegen den «Drahtzieher» des Hacks lägen 30 Anklagepunkte vor, erklärte der Staatsanwalt Andrew…
TikTok

Microsoft bestätigt Interesse an Videoplattform Tiktok

Der Softwareriese Microsoft strebt eine Übernahme des US-Geschäfts und weiterer Aktivitäten der internationalen Videoplattform Tiktok an. Der Konzern teilte am Sonntag (Ortszeit) mit, trotz Bedenken von US-Präsident Donald Trump weiter Gespräche mit Tiktoks…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!