Anzeige

Handschlag

Airlock, die Security Innovation der Schweizer Ergon Informatik AG, und die eperi GmbH schließen eine Technologie-Partnerschaft ab. Gemeinsam machen sie Cloud-Plattformen in der neuen Kooperation sicher. 

Das deutsche Sicherheitsunternehmen stellt mit dem eperi Gateway einen zuverlässigen Schutz für Unternehmensanwendungen und -daten in der Cloud zur Verfügung, indem diese umfangreich verschlüsselt werden. Ein mathematischer Algorithmus wandelt die Daten von Klartext in einen Chiffriertext um, wodurch sie für Dritte unlesbar werden und nicht mehr zu interpretieren sind.

„Unternehmen müssen sich bewusst machen, dass in der Cloud niemand davor gefeit sein kann, dass Daten auch inklusive Security-Schlüssel gestohlen werden. Aber entsprechende Sicherheitsmaßnahmen stellen sicher, dass Angreifer mit den gestohlenen Daten nichts anfangen können“, sagt Elmar Eperiesi-Beck, CEO und Gründer der eperi GmbH. „Heutzutage genügt es nicht mehr, nur seine IT-Systeme abzusichern. Es müssen auch die Daten selbst geschützt sein. Erst dann haben Unternehmen, trotz gesetzlicher Regularien, die Freiheit, ihre Daten zu speichern, wo sie wollen. Denn sie kontrollieren, wer darauf zugreifen darf und wer nur verschlüsselten ‚Datenmüll‘ sehen kann.“

Dieser Wechsel von der System- zur Daten-Sicherheit mithilfe eines patentierten Template-Konzepts hilft Unternehmen dabei, die Kontrolle über die Datenschutzprozesse in sämtlichen Cloud-Anwendungen zu behalten. Selbst die Cloud-Anbieter erhalten keinen Zugriff auf die unverschlüsselten Daten. Gleichzeitig bleiben die wichtigsten Funktionen – wie Suchen und Sortieren – der Cloud-Anwendung erhalten.

Airlock erweitert im Zuge der Zusammenarbeit den Schutz von Unternehmen um die Absicherung von Cloud-Anwendungen. Die Qualität der Absicherung steigt deutlich, denn die integrierte Sicherheitslösung, Airlock Secure Access Hub, wird vor das eperi Gateway geschaltet.

„Der gesamte Datenverkehr, der über das eperi Gateway läuft, landet zuerst bei unserem Secure Access Hub,“ erklärt Thomas Kohl, Senior Business Development Manager bei Ergon Informatik. „Dort wird er zunächst auf potentielle Gefahren überprüft. Für viele cloud-basierte Anwendungen, wie Office 365 oder Salesforce, haben wir ein großes Regelwerk verfasst, mit dessen Hilfe die Anfragen zuverlässig gefiltert werden.“ Somit ist sichergestellt, dass kein Angriff in die Cloud verschlüsselt wird, da er vorher durch die technisch einmalige, direkte Zusammenarbeit der beiden Sicherheitslösungen geblockt wird.

Gleiches gilt für die Zugriffsverwaltung, auch sie erfolgt nicht am Gateway selbst, sondern muss vorgelagert stattfinden. Hier kommt erneut der Secure Access Hub mit seinen drei Komponenten, Web Application Firewall, Customer Identity and Access Management und API-Gateway, ins Spiel, wie Kohl weiter ausführt: „Der vorgeschaltete Secure Access Hub bietet mit dem integrierte cIAM umfangreiche Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass nur identifizierte und authentifizierte User auf die Cloud-Anwendungen und -Daten zugreifen können. Erst nach erfolgreicher Prüfung werden diese an das Gateway weitergeleitet.“ So erweitert Airlock im Rahmen der Partnerschaft mit eperi die Verschlüsselung der Daten zu unlesbaren Chiffren um die wichtige Absicherung des Gateways selbst.

www.airlock.com, www.eperi.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Google Smartphone

Google startet mit seinen Pixel-Smartphones in die 5G-Ära

Für die Pixel-Smartphones von Google hat das 5G-Zeitalter begonnen. Der Internetkonzern kündigte am Mittwoch (Ortszeit) in einem Online-Event aus Mountain View den Sprung in die fünfte Mobilfunkgeneration für das neue Pixel 5 sowie eine Neuauflage des Pixel…
Google

Google bezahlt 20 deutsche Verlage für Inhalte

Google startet zusammen mit 20 Medienhäusern aus Deutschland ein Nachrichtenangebot mit Inhalten, für die der US-Konzern erstmals in seiner Geschichte Lizenzgebühren bezahlt. Für Angebote in dem «Google News Showcase» werde man in den ersten drei Jahren…
KI - Social-Media

KI-Warnung macht Social-Web-User höflicher

Künstliche Intelligenz (KI) kann Social-Media-User davon abhalten, verletzende Kommentare zu schreiben. Etwa ein Drittel der Anwender hört auf das System, wenn es sie vor der Schärfe ihrer Nachrichten warnt. Das ergibt eine Studie der Online-Plattform…
Digitale Welt

Deutschland verliert Boden bei digitaler Wettbewerbsfähigkeit

Deutschland verliert bei der digitalen Wettbewerbsfähigkeit laut einer neuen Studie an Boden. Die Bundesrepublik fiel in einer renommierten Rangliste auf den 18. Platz unter 63 Ländern zurück. 2016 lag sie noch auf Platz 15, wie die private…
Handschlag

Zusammenschluss von valantic und ADSCAPE

Das Digitalisierungsunternehmen valantic stärkt durch den Zusammenschluss mit der Siegener ADSCAPE GmbH seine Expertise beim Thema Product Information Management (PIM). PIM gewinnt vor dem Hintergrund der von valantic besetzten Felder wie Digital Commerce,…
Cybercrime

Cyberkriminelle haben sich der Corona-Krise schnell angepasst

Ob Daten-Klau, betrügerische Fake-Webseiten oder Schadsoftware: Cyberkriminelle haben während der Corona-Pandemie schnell Wege gefunden, die Krise für ihre Zwecke zu nutzen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!