Handschlag

Airlock, die Security Innovation der Schweizer Ergon Informatik AG, und die eperi GmbH schließen eine Technologie-Partnerschaft ab. Gemeinsam machen sie Cloud-Plattformen in der neuen Kooperation sicher. 

Das deutsche Sicherheitsunternehmen stellt mit dem eperi Gateway einen zuverlässigen Schutz für Unternehmensanwendungen und -daten in der Cloud zur Verfügung, indem diese umfangreich verschlüsselt werden. Ein mathematischer Algorithmus wandelt die Daten von Klartext in einen Chiffriertext um, wodurch sie für Dritte unlesbar werden und nicht mehr zu interpretieren sind.

„Unternehmen müssen sich bewusst machen, dass in der Cloud niemand davor gefeit sein kann, dass Daten auch inklusive Security-Schlüssel gestohlen werden. Aber entsprechende Sicherheitsmaßnahmen stellen sicher, dass Angreifer mit den gestohlenen Daten nichts anfangen können“, sagt Elmar Eperiesi-Beck, CEO und Gründer der eperi GmbH. „Heutzutage genügt es nicht mehr, nur seine IT-Systeme abzusichern. Es müssen auch die Daten selbst geschützt sein. Erst dann haben Unternehmen, trotz gesetzlicher Regularien, die Freiheit, ihre Daten zu speichern, wo sie wollen. Denn sie kontrollieren, wer darauf zugreifen darf und wer nur verschlüsselten ‚Datenmüll‘ sehen kann.“

Dieser Wechsel von der System- zur Daten-Sicherheit mithilfe eines patentierten Template-Konzepts hilft Unternehmen dabei, die Kontrolle über die Datenschutzprozesse in sämtlichen Cloud-Anwendungen zu behalten. Selbst die Cloud-Anbieter erhalten keinen Zugriff auf die unverschlüsselten Daten. Gleichzeitig bleiben die wichtigsten Funktionen – wie Suchen und Sortieren – der Cloud-Anwendung erhalten.

Airlock erweitert im Zuge der Zusammenarbeit den Schutz von Unternehmen um die Absicherung von Cloud-Anwendungen. Die Qualität der Absicherung steigt deutlich, denn die integrierte Sicherheitslösung, Airlock Secure Access Hub, wird vor das eperi Gateway geschaltet.

„Der gesamte Datenverkehr, der über das eperi Gateway läuft, landet zuerst bei unserem Secure Access Hub,“ erklärt Thomas Kohl, Senior Business Development Manager bei Ergon Informatik. „Dort wird er zunächst auf potentielle Gefahren überprüft. Für viele cloud-basierte Anwendungen, wie Office 365 oder Salesforce, haben wir ein großes Regelwerk verfasst, mit dessen Hilfe die Anfragen zuverlässig gefiltert werden.“ Somit ist sichergestellt, dass kein Angriff in die Cloud verschlüsselt wird, da er vorher durch die technisch einmalige, direkte Zusammenarbeit der beiden Sicherheitslösungen geblockt wird.

Gleiches gilt für die Zugriffsverwaltung, auch sie erfolgt nicht am Gateway selbst, sondern muss vorgelagert stattfinden. Hier kommt erneut der Secure Access Hub mit seinen drei Komponenten, Web Application Firewall, Customer Identity and Access Management und API-Gateway, ins Spiel, wie Kohl weiter ausführt: „Der vorgeschaltete Secure Access Hub bietet mit dem integrierte cIAM umfangreiche Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass nur identifizierte und authentifizierte User auf die Cloud-Anwendungen und -Daten zugreifen können. Erst nach erfolgreicher Prüfung werden diese an das Gateway weitergeleitet.“ So erweitert Airlock im Rahmen der Partnerschaft mit eperi die Verschlüsselung der Daten zu unlesbaren Chiffren um die wichtige Absicherung des Gateways selbst.

www.airlock.com, www.eperi.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

SAP

SAP baut Führungsriege um - Zwei Vorstände gehen

Der Softwarekonzern SAP baut seine Führungsriege um. Zwei Vorstände gehen, die Ressorts bekommen zum Teil einen neuen Zuschnitt, die Bereiche Kundenzufriedenheit und Produktentwicklung werden deutlich gestärkt, wie das Walldorfer Unternehmen am Donnerstag…
e-trade

Online-Broker E-Trade: Milliardenübernahme durch Morgan Stanley

Die US-Investmentbank Morgan Stanley setzt mit der Milliardenübernahme des Online-Brokers E-Trade noch stärker auf das Geschäft mit der Vermögensverwaltung für Jedermann.
Infineon HQ

Frauenquote im Infineon-Aufsichtsrat steigt auf 50 Prozent

Infineon hat als drittes Dax-Unternehmen einen mit Frauen und Männern gleichermaßen besetzten Aufsichtsrat erreicht. Nach der Wahl von sechs Mitgliedern bei der Hauptversammlung am Donnerstag in München steigt die Frauenquote auf 50 Prozent.
Datenkonzept der Europäischen Union

Europa steht am Scheideweg: Die neue Daten- und KI-Strategie

Die EU-Kommission hat eine europäische Datenstrategie und eine Strategie zur Künstlichen Intelligenz veröffentlicht. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:
Businessman Concept

Christian Milde ist neuer General Manager DACH bei Kaspersky

Kaspersky gibt die Ernennung von Christian Milde zum General Manager DACH bekannt. Seit 1. Januar 2020 leitet er, unterstützt von einem starken Team, die Vertriebs- und Marketingaktivitäten des Unternehmens in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit dem…
Tb W250 H150 Crop Int A959786e3bfe9ac3d4a49d5ad35a25d7

5G bei Rittal - Mobilfunkstandard kommt in die Produktion

Das Unternehmen will das 5G-Mobilfunknetz in Haiger in einer realen Produktionsumgebung schnellstmöglich installieren und in Betrieb nehmen. Die neue Funktechnologie soll den Datenverkehr deutlich beschleunigen und vereinfachen – etwa beim videobasierten…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!