Anzeige

Cloud

Auf der it-sa 2019 in Nürnberg kündigte der Anbieter von praxisorientierten Digitalisierungslösungen A1 Digital den Abschluss einer neuen Kooperation mit Thales an. Als Tochterunternehmen des Österreichischen Kommunikationsanbieter A1 Telekom Austria unterstützt Thales, in den Bereichen Vertrieb, Marketing sowie Security. 

Ab sofort stellt A1 Digital eine smarte Cloud-Zugriffsmanagement-Plattform zur Verfügung, die auch eine optimierte Cloud-Sicherheit, sowie eine umfassende Transparenz für Cloud-Anwendungen verspricht. 

Cloud-basierte Anwendungen spielen eine entscheidende Rolle bei der Erfüllung der Produktivität sowie des Betriebs- und Infrastrukturbedarfs im Unternehmen. Und da Cloud-Anwendungen standardmäßig nur mit schwachen sowie gleichbleibenden Passwörtern geschützt sind, steigt das Risiko eines Sicherheitsvorfalls. Laut dem Data Breach Investigations Report (DBIR) von Verizon betreffen 80% der Hackerangriffe nach wie vor unzureichende Anmeldeinformationen und 29% aller Sicherheitsvorfälle, unabhängig von der Art des Angriffs, auf die Nutzung gestohlener Credentials. Diese könnten durch den Einsatz von Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) und Identitätsmanagement leicht verhindert werden.

Deshalb offeriert das Unternehmen in sieben EU-Staaten SafeNet Trusted Access von Thales an. Diese Lösung stellt einen firmeneignen, maßgeschneiderten Zugriffsmanagement- und Authentifizierungsdient bereit, womit Unternehmen sicherstellen, dass nur autorisierte Nutzer mit der richtigen Vertrauensstufe Zugriff auf dedizierte Anwendungen erhalten. Identity and Access Management as a Service reduziert den Verwaltungsaufwand, da sich die Zugriffskontrolle über eine einfach zu bedienende Konsole zentral definieren und anwenden lässt. Neben einer unkomplizierten und schnellen Installation verbessert die neue Plattform gleichzeitig auch die Transparenz für eine  Erfüllung von Compliance-Anforderungen. Vereinfachte Cloud-Workflows sorgen darüber hinaus für eine höhere Skalierbarkeit.

www.a1.digital

 


Weitere Artikel

Spotify

Lizenzstreit zwischen Spotify und Spoken Giants eskaliert

Die US-Streaming-Plattform Spotify entfernt aufgrund eines Lizenzstreits die Inhalte hunderter bekannter Komödianten. Das betrifft unter anderem Content der amerikanischen Komiker Kevin Hart, Tiffany Haddis oder John Mulaney.
Bitcoin Hacker

Bitmart: Cyberkriminelle erbeuten dreistelligen Millionenwert

Cyberkriminelle haben nach einer Schätzung von Sicherheitsexperten umgerechnet rund 200 Millionen US-Dollar auf der Kryptobörse Bitmart erbeutet.
Drucker

Selbst Drucker sind Angriffsvektoren

Die Corona-Pandemie hat dem Trend zur Digitalisierung und Automatisierung einen zusätzlichen Aufschwung gegeben. Im Arbeitsalltag ist die zunehmende Automatisierung längst zur Normalität geworden und gerne gesehen, erleichtert und beschleunigt sie doch…
6G

Joint Communication & Sensing für den 6G-Rollout

Ob Heimroboter im Haushalt, Assistenzroboter in der Pflege oder autonomes Fahrzeug im Stadtverkehr: Sämtliche Teilnehmer in solchen Szenarien müssen ihre Umgebung in 3D erfassen und miteinander kommunizieren können, um sicher und unfallfrei zu agieren.
Autonomes Fahren

Mihilfe von KI: Autonome Autos sollen wie Menschen "denken"

Forscher der Universität Örebro wollen die Risiken durch autonom fahrende Autos mittels Künstlicher Intelligenz (KI) senken. "Unsere KI-Methode führt dazu, dass selbstfahrende Autos lernen, die Welt ähnlich wie Menschen zu verstehen", so Informatikprofessor…
Home Office

Faule Remote-Arbeiter? Home-Office verschlechtert Produktivität nicht

Sechs von zehn Betrieben in Deutschland, die in der Corona-Pandemie mindestens einem Beschäftigten Home-Office ermöglicht haben, stellen keine Reduktion der Produktivität ihrer Beschäftigten fest. Das zeigt eine zwischen dem 2. und dem 16. November…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.