Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Senior Leadership Team

Der weltweit agierende Anbieter von Business Software IFS hat sein globales Führungsteam um drei strategische Positionen erweitert. Christian Pedersen ist neuer Chief Product Officer des Unternehmens, Milena Roveda fungiert als Chief Financial Officer und Jane Keith als Chief People and Culture Officer.

Als Chief Product Officer stellt Christian Pedersen die Weichen für das Produktportfolio von IFS, das sich über Software für Enterprise Resource Planning, Enterprise Asset Management und Field Service Management erstreckt. Mit Kunden, Partnern und der übrigen IFS-Community werden Pedersen und sein Team überzeugende Lösungen für die Herausforderungen von heute und morgen entwickeln. Gemeinsam mit Thomas Säld, Senior Vice President of Product Development von IFS, wird Pedersen die Anforderungen von Unternehmen in Produkte umsetzen, die ihnen einen echten Mehrwert liefern. Vor seinem Wechsel zu IFS war Pedersen unter anderem Chief Product Officer und Senior Vice President für SAP S/4HANA Cloud sowie General Manager für Microsoft Dynamics ERP.

Milena Roveda verantwortet als Chief Financial Officer die Ausrichtung der Finanz- und Verwaltungsfunktionen von IFS für das weitere Wachstum des Unternehmens. Zudem ist sie für die strategische Ressourcenzuteilung und Investitionen zuständig und wird die verschiedenen Abteilungen von IFS dabei unterstützen, ihre Ziele zu erreichen. Dazu wird sie ihnen die erforderlichen Tools und Kennzahlen zur Verfügung stellen. Zuletzt leitete Roveda als Managing Director die südamerikanische Tochter der Berlac Group, einem deutsch-schweizerischen Hersteller von Farben und Lacken. Gestartet hat sie ihre berufliche Karriere bei der Bayer AG.

Als Chief People and Culture Officer wird Jane Keith ein kohärentes und kollaboratives HR-Team aufbauen, das die vorhandenen Talente optimal fördert und in Zusammenarbeit mit den Business-Leadern von IFS das Unternehmen durch die nächste Wachstumsphase führt. Vor ihrem Wechsel zu IFS war Keith über 24 Jahre bei Hewlett Packard und Hewlett Packard Enterprise beschäftigt und hatte dort zahlreiche Schlüsselpositionen in den Bereichen Recruiting, Talent Management und Business HR inne. Außerdem fungierte sie zwei Jahre lang als HR Leader für European Services and Consulting bei SAP.

„Wir möchten die besten Branchenexperten anziehen und ein Management-Team haben, das seinesgleichen sucht. Christian Pedersen, Milena Roveda und Jane Keith erfüllen diesen Anspruch zu einhundert Prozent“, kommentiert IFS CEO Darren Roos die drei Neuzugänge. „Geschlechterdiversität ist ein Leitprinzip von IFS und auch für mich persönlich von größter Bedeutung. Deshalb freut es mich ganz besonders, zwei Frauen für mein Senior Leadership Team gewonnen zu haben, die auf ihren Gebieten absolute Expertinnen sind.“

IFSworld.com/de
 

GRID LIST
Supercomputer

Top 500 der Supercomputer: Ohne "Petaflops" geht nichts

Willkommen im Club der «Petaflops». Was vor einigen Jahren noch atemberaubend schnell…
Hacker

TLS-Zertifizierungsstelle Dark Matter greift Menschenrechtsaktivisten an

Das aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammende Unternehmen Dark Matter betreibt…
Smartphone, Tablet, Urlaub

Smartphones und Co. - Ohne Absicherung ab in den Urlaub

Smartphones und Co. sind für viele Menschen auch im Urlaub nicht wegzudenken. Mit der…
Huawei Smartphone

Auch Huawei verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones

Nach Samsung hat auch der chinesische Huawei-Konzern den Marktstart seines neuartigen…
Mann wütend

PC-Abstürze bringen Angestellte zur Weißglut

Computerabstürze sind für Mitarbeiter in britischen Unternehmen der größte Störfaktor am…
Malware

Aufgepasst vor der Windows-RDP-Schwachstelle BlueKeep

Check Point Research, die Threat Intelligence-Abteilung von Check Point Software…