Anzeige

Schloss

Airbus CyberSecurity stellt mit seinem Partner Stormshield auf der diesjährigen it-sa in Nürnberg in Halle 10.1, Stand 426 aus. Auf der Messe zeigt Airbus seine umfangreichen Tools für den Schutz von industriellen Produktionsumgebungen und militärischen Einrichtungen.

Im Mittelpunkt steht ein Exponat zum Thema IT-Security Awareness. Die Airbus CyberRange ist eine Simulations- und Trainingsplattform für IT-Fachpersonal. Mit Trainingseinheiten auf Basis der CyberRange wird die gesamte Bandbreite der Incident Response-Kompetenz in IT-Sicherheitsnotfällen verbessert. Basierend auf realitätsnahen Angriffsszenarien (z.B. Ransomware, Denial of Service, Phishing) werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, diese Angriffe in einer fiktiven IT-Infrastruktur zu erkennen, abzuwehren und die Systeme im Erfolgsfall der Angreifer wiederherzustellen.

Fokus OT Security – Vom Maturity Check bis zum Risk Assessment

Der OT Security Maturity Check unterstützt Anwender bei der Bewertung der aktuell implementierten Cybersecurity-Absicherung ihrer industriellen Systeme. Hierbei werden vorhandene Security-Maßnahmen auf Wirksamkeit validiert und Bereiche identifiziert, in denen Handlungsbedarfe hinsichtlich Cybersicherheit (mit Fokus auf People, Processes, Technology) bestehen.

OT Asset Discovery & Analysis

In Produktionsumgebungen und industriellen Steueranlagen (ICS) ist häufig kein umfassendes und/oder aktuelles Bild der Geräte, Maschinen, Komponenten und e-Tools vorhanden. Im Rahmen der Lösung OT Asset Discovery & Analysis wird auf der Messe ein Service vorgeführt, der zur gezielten Erkennung und Analyse von OT Assets in Netzwerken eingesetzt werden kann. Dabei wird der Netzverkehr an neuralgischen Stellen aufgezeichnet (rein passiv – keine Interaktionen mit dem Netzverkehr) und durch Experten einer intensiven Analyse unterzogen. Dieses Lagebild kann als Grundlage in einen OT Security Maturity Check oder in ein OT Security Risk Assessment einfließen.

Secure Operation Center (SOC)

Besucher in Halle 10.1, Stand 426 erhalten einen exklusiven Einblick in die Tätigkeiten der Secure Operation Center von Airbus CyberSecurity. Der Geschäftsbereich sorgt mit insgesamt fünf Centern in Deutschland, Frankreich und Großbritannien in Organisationen weltweit für Sicherheit in Echtzeit rund um die Uhr. Die Airbus-Experten innerhalb der SOCs nutzen neueste Werkzeuge und Technologien, um verdächtige Verhaltensmuster, welche auf Cyber-Angriffe hindeuten, zu erkennen und durch vielfältiges Expertenwissen schnell zu analysieren.

it-sa 2018, Halle 10.1, Stand 426

airbus-cyber-security.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Video Konferenz

8 Videoanrufe pro Tag sind der Schnitt

Seit rund einem Jahr arbeiten viele Menschen in Deutschland ganz oder teilweise im Homeoffice, Geschäftsreisen entfallen, Videokonferenzen ersetzen Meetings im Büro. Wer beruflich per Videocall erreichbar sein muss, macht derzeit acht solcher Anrufe am Tag.
Bitcoin

Die Bitcoin Achterbahnfahrt

Der rasante Anstieg des Bitcoin-Kurses wurde Ende Februar deutlich gebremst. Nachdem der Preis für einen Bitcoin zwischenzeitlich bei über 57.000 US-Dollar stand, bewegt sich der Wert der Kryptowährung momentan wieder unter 50.000 US-Dollar pro Kryptomünze.
Spotify

Spotify und Co ignorieren Indie-Musiker

Streaming-Plattformen wie Spotify oder Apple Music geben Musikern von Independent-Labels zu wenig Platz in Playlisten und schaden so ihren Einnahmen.
Hacker

Vielflieger-Daten gehackt

Hacker haben bei einem Angriff auf den Luftfahrt-IT-Dienstleister Sita eine Vielzahl von Kundendaten erbeutet.
Twitter

"Undo"-Button gibt Twitter-Usern Bedenkzeit

Die US-Mikroblogging-Plattform Twitter erwägt eine "Undo"-Option, mit der User nach dem Posting ein Zeitfenster von fünf Sekunden haben, um ihre Tweets komplett zurückzunehmen.
KI

KI erstellt attraktive Porträts in Eigenregie

Forschern der University of Helsinki und Kollegen aus Kopenhagen ist es gelungen, einer Künstlichen Intelligenz (KI) die subjektiven Vorstellungen beizubringen, die Gesichter für Menschen attraktiv machen.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!