Anzeige

Als erste Schweizer Privatbank eröffnet die Falcon Group ihren Kunden im Rahmen der neuen Zusammenarbeit mit Bitcoin Suisse AG den Zugang zu Blockchain-Asset-Management-Lösungen. 

Falcon Group ist die erste Schweizer Privatbank, die ihren Kunden im Rahmen der neuen Zusammenarbeit mit Bitcoin Suisse AG Blockchain-Asset-Management-Lösungen bereitstellt. Die Kunden erhalten bei Falcon die Möglichkeit, Barguthaben gegen Bitcoin zu tauschen und zu halten. Durch unsere Lösung profitieren die Kunden von einem einfachen Zugang zu Blockchain-Vermögenswerten und von einem praktischen Speicherprozess. In der Lobby des Zürcher Hauptsitzes von Falcon Private Bank ist zudem ein Bitcoin-Geldautomat installiert worden, der während der Geschäftszeiten für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Nach eingehender Prüfung hat die FINMA der Lancierung dieses einzigartigen neuen Produkts zugestimmt.

Arthur Vayloyan, Global Head Products & Services, Falcon Private Bank Ltd., kommentierte die Lancierung wie folgt: "Nach dem Abschluss unserer strategischen Partnerschaft mit Move Digital, einem führenden Anbieter digitaler Vermögensverwaltungs- und Anlageberatungssysteme, ist diese Initiative ein weiterer konkreter Baustein unserer neuen Strategie. Wir sind stolz, unseren Kunden als erste Schweizer Privatbank Blockchain-Vermögensverwaltungslösungen anbieten zu können. Falcon ist sich sicher, dass der Zeitpunkt zum Eintritt in diesen wachsenden Markt passend ist. Und wir sind überzeugt, dass unser neues Produkt den künftigen Bedürfnissen unserer Kunden Rechnung trägt."

"Gerne haben wir Falcon dabei unterstützt, dieses neue Produkt zu realisieren. Mit Stolz lässt sich sagen, dass es einen historischen Meilenstein für den gesamten Krypto-Sektor darstellt", erklärte Niklas Nikolajsen, CEO Bitcoin Suisse AG.

Im Bewilligungsprozess fungierten MME als Rechtsberater und PricewaterhouseCoopers als Wirtschaftsprüfer.


Weitere Artikel

Messenger

Auf fast jedem Smartphone wird ein Messenger genutzt

Wer ein Smartphone hat, greift fast immer auch auf Messenger-Dienste wie WhatsApp, Signal oder Threema zurück.
Gaming

Gaming zieht sich durch alle Altersschichten

Mehr als 34 Millionen Menschen in Deutschland spielen Videospiele. Das meldet der Verband der deutschen Games-Branche – game.
Klima business

Kyocera und Handel schmieden Klimaallianz

Klimaschutz ist keine Kostenfrage. Auch wenn es alle angeht, muss einer vorangehen. Kyocera hat sich als Unternehmen klimaneutral gestellt und vertreibt seit Jahren nur noch Produkte, deren CO2-Fußabdruck durch eigene oder zertifizierte Klimaschutzprojekte…
TikTok

TikTok will nun auch Online-Händler werden

Das beliebte Videoportal TikTok will außerhalb Chinas zusätzlich zur Online-Handelsplattform werden. Vorbild des von ByteDance betriebenen Portals ist Douyin, das diesen Schritt bereits getätigt hat. Im ersten Betriebsjahr wurden in der Volksrepublik mit…
Tesla Bitcoin

Wegen Umweltbedenken: Tesla stoppt Bitcoin-Zahlungen

Der US-Elektroautobauer Tesla hat Zahlungen mit der Kryptowährung Bitcoin wegen Umweltbedenken angesichts des hohen Stromverbrauchs gestoppt.
Toby Alcock Chief Technology Officer der Logicalis Group

Logicalis Group: Toby Alcock wird Chief Technology Officer

Logicalis, internationaler Anbieter von IT-Lösungen und Managed Services, hat Toby Alcock zum Chief Technology Officer der Logicalis Group ernannt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.