Anzeige

Nach einem verheißungsvollen Start im Tarox Security Allianz-Verbund hat sich nun ein Team aus IT-Security-Experten gebildet, um tiefgehende Beratung und konkrete Hilfe von Kunden bzw. Systemhäusern vor Ort zu leisten. Basis des Konzepts ist ein ganzheitlicher Ansatz: 

Von Awareness-Expertise über Managed Services bis zu Versicherungsschutz und Rechtsfragen bündelt die Gemeinschaft Know-how aus den unterschiedlichsten Bereichen der IT-Sicherheit und stellt dieses Wissen inklusive entsprechender Leistungen vor allem Systemhauspartnern zur Verfügung.

Zu den Mitgliedern zählen die Tarox selbst sowie die Unternehmen Network Box Deutschland GmbH, die Security & Awareness Experten GmbH, die DigiTrace GmbH, die GründerFinanz und der Spezialversicherer Hiscox. Unterstützt werden die Mitglieder durch die Rechtsanwälte von Busekist Winter & Partner.

Die Idee

Das Know-how verschiedener Sicherheits- und Rechtsexperten bündeln und in Kombination mit dem jeweils beteiligten Systemhaus ein Plus an Sicherheit für Geschäftskunden anbieten. Systemhäuser erhalten ein ganzheitliches Sicherheitskonzept aus dem Verbund heraus inklusive Beratung und technischer Hilfe. Nach Bedarf bedient sich das Systemhaus aus dem Portfolio des Expertenzirkels, um dies wiederum seinen Kunden als Mehrwert anzubieten. „Der Cyber Security Circle ist der Spezialistenkern unserer Allianz. Hier geht es nicht um Hard- oder Software, sondern um die konkrete Unterstützung von Systemhäusern bei der Lösung von Security-Herausforderungen ihrer Kunden“, erklärt Patrick Andreas, Leiter Tarox Security.

Network Box-Geschäftsführer Dariush Ansari ergänzt: „Es geht darum, unseren Systemhauspartnern zu vermitteln, dass das Thema IT-Security ganzheitlich angegangen werden muss. Beispielsweise erhalten wir als Managed Security Service Provider auch häufig Anfragen im Bereich Penetrationtesting. In diesem Fall leiten wir die Anfrage an die DigiTrace GmbH, bei denen wiederum Fragen hinsichtlich der rechtlichen Absicherung auftreten, wo die Busekist Winter & Partner Rechtsanwälte weiterhelfen können. So kommt häufig eins zum anderen. Unseren Systemhauspartnern bieten wir mit dem geballten Expertenwissen unseres Sicherheitszirkels einen hohen Mehrwert.“

Risiken verstehen, Schwächen erkennen, Vorfälle vermeiden

Der Kompetenzzirkel wurde Anfang des Jahres ins Leben gerufen und zur CeBIT 2017 am Stand der Tarox Security Allianz vorgestellt. Er adressiert in erster Linie den deutschen Mittelstand – und somit rund 70 % aller Unternehmen, die sich den immer komplexeren Angriffen aus dem World Wide Web gegenübersehen. Da bedarf es Fachkräften und Experten, die aus der Praxis heraus beraten und Lösungen aufzeigen nach dem Prinzip: Risiken verstehen, Schwächen erkennen und Vorfälle vermeiden.

„Eine der größten Herausforderungen der IT-Sicherheitsbranche ist es, unter den Verantwortlichen in KMUs ein Bewusstsein zu schaffen, dass ein IT Security-Konzept nicht mit einer einzelnen Lösung oder Maßnahme ausreichend abgedeckt ist“, erklärt Tobias Erdmann, Geschäftsführer bei den Security & Awareness Experten. „Der Cyber Security Circle garantiert die umfassende Betreuung von Kunden mit dem Systemhauspartner, indem wir da weitermachen, wo andere schon aufhören.“

Ole Sieverding, der beim Spezialversicherer Hiscox die Cyber- und Datenversicherung verantwortet, ergänzt: „Eine gut aufgestellte IT und ein etabliertes Cyber-Risikomanagement sollten die Basis jeder IT-Sicherheitsstrategie sein. Dennoch kann sich kein Unternehmen 100-prozentig vor den digitalen Gefahren schützen. Als Teil des Cyber Security Circle unterstützen wir gemeinsam mit unserem Partnernetzwerk Unternehmen dabei, sich bestmöglich gegen Cyber-Gefahren abzusichern. Im Ernstfall helfen wir mit einer 24/7-IT-Krisenhotline und übernehmen die Kosten einer Betriebsunterbrechung, für die Daten- und Systemwiederherstellung sowie für PR- und Rechtsberater. Denn unsere Kunden sollen sich in erster Linie um das kümmern können, was ihnen am wichtigsten ist: ihr eigenes Business.“

www.network-box.eu 


Weitere Artikel

Intel

Intel-Firma Mobileye hofft auf Robotaxi-Dienst in Deutschland ab 2022

Die Intel-Tochterfirma Mobileye kann sich den Start ihres ersten Robotaxi-Dienstes in Deutschland 2022 vorstellen. «Wenn alle Voraussetzungen passen, würden wir gern ab nächstem Jahr mit unserem Dienst nach Deutschland kommen», sagte Mobileye-Manager Johann…
Bitcoin

Bitcoin-Kurs bricht um 15 Prozent ein

Viele Kryptowährungen sind am Sonntag durch Gerüchte über ein stärkeres Vorgehen gegen Geldwäsche massiv belastet worden. Der Bitcoin, die älteste und bekannteste aller Digitalwährungen, brach zeitweise um rund 15 Prozent ein.
Internet

Womit die Deutschen im Internet surfen

Chrome ist der meistgenutzte Internetbrowser der Deutschen. Laut aktuellen Daten des Web-Traffic-Analyse-Tools StatCounter hat der Marktanteil von Chrome in Deutschland im März 2021 rund 46 Prozent betragen.
Cyberattack

Schul-Cloud des HPI durch Cyberangriffe lahmgelegt

Die Lernplattform Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Institus (HPI) ist mit Cyberangriffen lahmgelegt worden.
Hacker

Die Schweizerische Post startet öffentliches Bug-Bounty-Programm mit YesWeHack

YesWeHack, Europas Crowdsourced-Security-Plattform, verkündet den Start eines öffentlichen Bug-Bounty-Programms für die Schweizerische Post.
B2B

Wie lassen sich B2B-Webshops an ERP-Systeme anbinden?

Der E-Commerce ist im B2B-Bereich nicht mehr wegzudenken, hat er doch gerade im letzten Jahr, durch den Corona-bedingten Digitalisierungsschub, enormen Aufschwung erfahren.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.