Anzeige

Die Beta-Version der App Holo verleiht dem selbst gedrehten Video das gewisse Etwas - und zwar 3D-Hologramme, um die abgelichteten Szenen interessanter zu machen. 

Die von 8i ins Leben gerufene Applikation produziert unter anderem 3D-Aufnahmen von Personen und Tieren, die die App-Nutzer dann als Stargäste in ihren eigenen Clips verwenden können.

Hologramme für den Eigenbedarf

Die Katze starrt auf ein tanzendes Äffchen anstatt ins Leere, auf der Schulter steht ein Engelchen und gibt seine Empfehlungen ab - all das sind denkbare Gestaltungsmöglichkeiten für die App-Nutzer, wie eine Video-Vorstellung von Holo zeigt. Bis dato konzentrierte sich die Firma 8i eher auf Anwendungen für VR-Brillen. Das Augmented-Reality-System ist nun der erste Schritt in Richtung Smartphones.

Im Moment kann die App nur auf Geräten verwendet werden, die mit der Tango-Technologie von Google http://get.google.com/tango kompatibel sind. Laut "TechCrunch" kann sich der 8i-Chef Steve Raymond aber vorstellen, die App auch für Geräte mit weniger elaborierter Kameratechnologie herauszubringen. Dass die Nutzer eines Tages auch eigene Hologramme kreieren können, ist jedoch eher unwahrscheinlich, schließlich werden diese mit mehreren Kameras aus unterschiedlichen Perspektiven aufgenommen, um sie so realistisch wie möglich zu gestalten.

Beliebte Funktionen füllen Kasse

Die App vereint Funktionalitäten, die in letzter Zeit immer beliebter wurden - einerseits das Projizieren von Bildern, die gar nicht da sind, wie es etwa bei "Pokémon Go" der Fall ist, also Augmented Reality. Und andererseits gleicht die App durch die selbstbestimmte Auswahl an vorgegebenen Hologrammen auch den beliebten Snapchat-Filtern, bei denen zum Beispiel Hundeschnauzen und -ohren oder Blumenkränze über Bilder und Videos gelegt werden können, um diese aufzupeppen.

Dass die Anwendung beziehungsweise die gesamte Firma Zukunftspotenzial haben könnte, haben auch Investoren erkannt: So konnte sich 8i bereits am Dienstag über 27 Mio. Dollar (25,6 Mio. Euro) an Finanzierungsmitteln freuen, mit Time Warner als führendem Geldgeber.

pte


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Shopsystem

e.bootis stellt neues Shopsystem vor

ERP-Hersteller e.bootis reagiert mit e.bootis-ERPII Digital Commerce, der neuen Version seiner branchenunabhängigen E-Commerce-Lösung, auf den steigenden Bedarf nach professionellen und schnell zu implementierenden Shopsystemen in der Corona-Pandemie.
Microsoft Exchange

Microsoft: Zehntausende E-Mail-Server wegen Sicherheitslücke gehackt

Wegen einer vor wenigen Tagen bekanntgewordenen Sicherheitslücke sind laut US-Medienberichten Zehntausende E-Mail-Server von Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen Opfer von Hacker-Attacken geworden.
Frau in Führungsposition

Frauenanteil in Führungspositionen geht leicht zurück

Der Anteil von Frauen in den Führungspositionen deutscher Unternehmen hat sich zuletzt etwas verringert. Die Quote liegt derzeit bei 24,6 Prozent, wie aus einer Datenbank-Auswertung hervorgeht, die die Wirtschaftsauskunftei Crifbürgel am Montag…
Frauenpower

Frauen in der IT: Kommentare zum Weltfrauentag 2021

Nur circa 19 Prozent der Informatik-Absolvent*innen sind weiblich und nur 24 Prozent aller Arbeitsplätze im IT-Bereich sind von Frauen besetzt.
Video Konferenz

8 Videoanrufe pro Tag sind der Schnitt

Seit rund einem Jahr arbeiten viele Menschen in Deutschland ganz oder teilweise im Homeoffice, Geschäftsreisen entfallen, Videokonferenzen ersetzen Meetings im Büro. Wer beruflich per Videocall erreichbar sein muss, macht derzeit acht solcher Anrufe am Tag.
Bitcoin

Die Bitcoin Achterbahnfahrt

Der rasante Anstieg des Bitcoin-Kurses wurde Ende Februar deutlich gebremst. Nachdem der Preis für einen Bitcoin zwischenzeitlich bei über 57.000 US-Dollar stand, bewegt sich der Wert der Kryptowährung momentan wieder unter 50.000 US-Dollar pro Kryptomünze.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!