Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2019
15.01.19 - 18.01.19
In Wien

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Gemalto, hat während der Konferenz "Huawei Connect, Europe 2016" ein Memorandum of Understanding (MoU) mit Huawei abgeschlossen, um die gemeinsame globale Vision der beiden Unternehmen bezüglich des Internets der Dinge (IoT) zu realisieren.

Im Rahmen der Vereinbarung stellt Gemalto seine preisgekrönte Lösung LinqUs On-Demand Connectivity (ODC) bereit, die mit Huaweis OceanConnect-IoT-Plattform integriert ist, um durch die sichere Remote-Bereitstellung von Teilnehmern eine nahtlose Konnektivität zu ermöglichen. Huawei-Kunden und -Partner können jetzt Verbindungen mit jedem beliebigen Mobilfunkanbieter ihrer Wahl jederzeit und überall auf der Welt herstellen. Diese Partnerschaft wird dazu beitragen, die Einführung von Services zu beschleunigen, Integrationskosten zu reduzieren und den Umsatz von Unternehmen zu steigern, die die Übernahme von IoT-Anwendungen für Unternehmen oder Verbraucher beabsichtigen, z. B. solche Anwendungen, die in intelligenten Städten, vernetzten Fahrzeugen und intelligenten Wohnungen verwendet werden.

Gartner sagt voraus, dass das IoT-Umfeld sprunghaft wächst. 2016 wird es 6,4 Milliarden und im Jahr 2020 20,8 Milliarden Objekte zum Verbinden geben. Huawei führte seine OceanConnect-IoT-Plattform am 1. September 2016 ein und ist jetzt im Begriff, zu dieser stetig wachsenden Entwicklung beizutragen.

"Huawei beschleunigt das Wachstum im Bereich Cloud und IoT mit Vollgas. Wir haben verschiedene IoT-Lösungen für mehrere Branchen, darunter intelligente Wohnungen, Fahrzeuge, öffentliche Einrichtungen sowie Öl und Gas, übernommen und bei ihnen Neuerungen vorgenommen", sagte Zhang Qin, President, Huawei Cloud Core Network Marketing Execution. "Durch die Integration von Gemaltos LinqUs On-Demand Connectivity mit Huaweis OceanConnect-IoT-Plattform sind wir in der Lage, unsere Verpflichtung, unseren Kunden weltweit flexible, skalierbare IoT-Services anzubieten, einzuhalten."

"Ähnlich wie bei Huawei ist IoT eine der obersten Prioritäten von Gemalto auf unserem Weg in das digitale Zeitalter. Wir glauben, dass die Partnerschaft ein neues Kapitel der engen Zusammenarbeit und des Wissensaustausches zwischen den beiden Unternehmen eröffnen wird", sagte Suzanne Tong-Li, President, Greater China & Korea, Gemalto.

www.gemalto.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int E614ab1b0a2d30ab3dfcd51105642e0e

Was die Bundesländer alles für Startups tun

Von wem gibt es finanzielle Unterstützung für mein Startup? Wer berät Gründer über die…
Chrome

Chrome dominiert den Browsermarkt - Edge ist keine Konkurrenz

Der Internet Explorer war mal die unangefochtene Nummer 1 unter den Browsern. Das ist…
Fitness-Tracker

Vorsicht vor Datenklau durch Fitness-Apps

Viele Menschen setzen Fitness-Tracker-Apps ein, um ihre Fortschritte zu beobachten und…
Porsche und Connected Experience

Ameria AG startet 8-Millionen-Crowdfunding-Kampagne

Als Investor konnte man in den letzten Monaten viele Erfolgsgeschichten über Startups und…
Computermaus

Die Computermaus wird 50

Klicken statt tippen: Mit einer Computermaus begann eine kleine Revolution für Personal…
Thomas Timm

Thomas Timm ist neuer Deutschlandchef bei Teradata

Teradata hat einen neuen Deutschlandchef: Mit Thomas Timm hat der führende Anbieter für…
Smarte News aus der IT-Welt