Anzeige

Der europäische Security-Software-Hersteller zeigt auf der it-sa sein vollumfängliches Security-Portfolio mit starken Lösungen für die EU-Datenschutz-Grundverordnung und gegen Locky & Co.

Der europäische Security-Software-Hersteller ESET wird auch in diesem Jahr mit einem eigenen Stand auf der IT-Security-Messe it-sa vertreten sein, die vom 18. bis 20. Oktober in Nürnberg stattfindet. Am ESET Stand 12.0-424 stehen dabei das ganzheitliche Lösungsportfolio von ESET im Bereich Security sowie exklusive Neuigkeiten aus der Malware-Forschung im Fokus.

Moderne Security-Ansätze verlangen neue Lösungen

Die vernetzte Welt rund um das Internet der Dinge macht für Unternehmen immer neue Security-Ansätze notwendig, um für ein höchstes Maß an Datensicherheit zu sorgen. Wo früher eine simple Firewall ausreichte, gehören jetzt komplexe Endpunkt-Schutzmechanismen für feste und mobile Endgeräte, Zugangskontrollen, Authentifizierungsmodule, automatisierte Backups und starke Verschlüsselungsmethoden zur Pflicht.

Um Geschäftskunden möglichst alle notwendigen Lösungen aus einer Hand bieten zu können, hat ESET sein Portfolio frühzeitig entsprechend strategisch ausgerichtet. Dadurch ist ESET in der Lage, neben klassischem Gateway- und Endpoint-Schutz auch die Sicherheit sensibler Unternehmensdaten durch einen modernen Zugangsschutz zu erhöhen: Sei es mit starker Verschlüsselung durch DESlock+ (FIPS 140-2-validierte 256-Bit-AES-Verschlüsselung) oder sicherer Authentifizierung mit zwei Faktoren (2FA).

Tägliche Vorträge, Raum für Gespräche und Austausch

Neben stündlichen kompakten Produktvorführungen am ESET Stand, stehen die Experten allen Interessierten vor Ort jederzeit für spontane Gespräche und Info-Talks zur Verfügung. Zusätzlich gibt ESET Security Specialist Thomas Uhlemann in seinem Vortrag „Und so Locky Dir das Geld ab – warum Ransomware so gefährlich ist“ allen Zuhörern einen Überblick darüber, was aktuelle Verschlüsselungs-Trojaner auszeichnet und welche Faktoren einen wirksamen Schutz davor ausmachen. Der Vortrag findet am 18.10. um 15 Uhr und am 20.10. um 13:45 Uhr auf der it-sa Bühne (rot) statt.

Ein weiteres wichtiges Thema der it-sa 2016 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Frühjahr dieses Jahres verabschiedet wurde und deren enthaltene gesetzliche Regelungen ab Mai 2018 angewandt werden: „Durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung haben wir gemeinsam mit unseren Partnern eine Bärenaufgabe vor uns, wenn es um die konforme Versorgung von über drei Millionen Unternehmen in der DACH-Region geht“, so Stefan Thiel, Country Manager DACH bei ESET. „Da ist es ein gutes Gefühl, mit wirksamen Verschlüsselungs- und Authentifizierungs-Modulen schon heute wertvolle Lösungen im Portfolio zu haben, um den Markt umgehend bedienen zu können. Unsere Experten freuen sich darauf, alle Fragen rund um die DSGVO auf der it-sa in Nürnberg zu beantworten.“

Wer sich für die it-sa 2016 interessiert und den ESET Stand besuchen möchte, der erhält durch eine kurze E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein kostenfreies Tagesticket. 
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Security Schloss Netz

Mehr Sensibilität für IT-Sicherheit

Mehr als 900 angreifbare Zugänge von Unternehmen sind jetzt in Form von IP-Adressen, Benutzernamen und Passwörtern in einem Forum für Cyberkriminelle aufgetaucht. Die dafür ausgenutzte VPN-Sicherheitslücke besteht schon seit April 2019.

DIGITAL FUTUREcongress (DFC) in München

Größter bayerischer Digitalisierungs-Kongress für Mittelständler am 17.09.2020 im MOC der Messe München Halle 3 und 4 mit Start-Up Award sowie vielen Event Specials.
Digitalisierung Senioren

Senioren haben ein besseres Bild von der Digitalisierung

Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich für viele ältere Menschen das Bild von der Digitalisierung gewandelt. Zwei von fünf Bundesbürgern ab 65 Jahren (40 Prozent) sagen, dass sie der Digitalisierung seitdem positiver gegenüberstehen.
Amazon-Alexa

Amazon schließt gravierende Sicherheitslücken in Alexa

Sicherheitsforscher aus Kalifornien haben im Sprachassistenzsystem Alexa von Amazon und den dazugehörigen vernetzten Lautsprechern mehrere gravierende Sicherheitslücken entdeckt, die Hacker-Angriffe ermöglicht hätten.
Partnerschaft

Network Box und F-Secure kooperieren

Die IT-Sicherheitssfirmen Network Box aus Köln und F-Secure aus Helsinki tun sich zusammen. Mit der Kooperation stockt Network Box sein Leistungsangebot auf und bietet von nun an als Add-on zu seinen UTM-Lösungen F-Secure Rapid Detection & Response an.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!