Anzeige

BMW ConnectedDrive Nutzer können ab diesem Monat einen WLAN-Hotspot über das HotSpot Drive-Portal der Telekom buchen. Über den mobilen Hotspot lassen sich bis zu 10 WLAN-fähige Geräte auch ohne eigene SIM-Karte gleichzeitig mit dem schnellen Internet verbinden.

  • Mit BMW WLAN-Hotspot ins schnelle Internet
  • Telekom bringt eSIM in Serie
  • Künftig auch für BMW-Motorräder LTE-Mobilfunk

Gesurft werden kann dann grenzübergreifend in ganz Europa und im außereuropäischen Ausland. Nutzer können je nach Bedarf zwischen verschiedenen Datenpässen auswählen und diese unkompliziert nach einmaliger Anmeldung erwerben. Das Angebot wurde in Zusammenarbeit mit BMW ConnectedDrive entwickelt. Integriert wurde der fahrende WLAN-Hotspot erstmalig mit dem neuen BMW 7er im Oktober 2015, jetzt folgen viele weitere Modelle.

Doch nicht nur mit dem WLAN-Hotspot bringt die Telekom Highspeed auf die Straße. Telekom Deutschland rüstet ab Sommer BMW ConnectedDrive mit LTE aus. Über BMW ConnectedDrive werden zahlreiche Dienste in BMW-Fahrzeugen bereitgestellt, die für mehr Fahrfreude und Sicherheit sorgen. Jetzt gibt es dafür eine schnelle Mobilfunk-Datenverbindung, und das in mehr als 50 Ländern. Reinhard Clemens, Vorstand Deutsche Telekom und T-Systems-Chef, betont: „Wir bringen das beste Netz ins Auto. Für die Digitalisierung des Fahrzeugs sind Telekommunikation und IT heute die Basis. Wir freuen uns als erfahrener Partner der Autobranche auf diese Kooperation.“

Zum Einsatz in den Fahrzeugen kommt erstmals eine eingebaute eSIM. Diese kann bei Bedarf von außen over-the-air aktualisiert werden. Die Telekom sieht die eSIM-Karte als große Chance und beteiligt sich daher bereits seit mehreren Jahren federführend in internationalen Gremien an der Erarbeitung eines offenen eSIM Standards.

eCall jetzt auch bei Motorrädern

Durch Vernetzung mit einem LTE-Mobilfunkmodul soll auch bei BMW Motorrädern künftig für mehr Sicherheit während der Fahrt gesorgt werden. Unter der Bezeichnung BMW Motorrad ConnectedRide werden in Zukunft vernetzte Dienste auf dem Zentraldisplay von Motorrädern zur Verfügung gestellt, um fahrrelevante Daten motorradoptimiert darzustellen. Im Rahmen der Partnerschaft mit der Deutschen Telekom werden hierbei die nötigen Vernetzungstechnologien gemeinsam erarbeitet. In Kombination mit einem Navigationssystem sind zukünftig zum Beispiel frühzeitige Warnhinweise, etwa vor einem Stauende in einer Kurve, oder andere Sicherheitsinformationen denkbar. Ab 2017 wird BMW Motorrad erstmalig ein eCall-System anbieten. Bei einem Unfall können, wie auch bei einem BMW PKW, rettungsrelevante Daten an das BMW Callcenter gesendet werden, um entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Eine Sprachverbindung mit dem Fahrer ermöglicht es darüber hinaus, weitere wichtige Informationen sofort weiterzugeben.
 


Weitere Artikel

Chatbot

Virtuelle Assistenten innerhalb von 72 Stunden einsatzbereit

USU unterstützt Unternehmen künftig durch eine sofort einsetzbare Lösung: Mit dem neuen Quickstart-Angebot profitieren Kunden durch den wirtschaftlichen Produktiv-Einsatz von Chatbots bereits nach 72 Stunden von den Vorteilen intelligenter virtueller…
Verständnis

Bitkom zum Gutachten zur Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher

Heute hat der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen sein Gutachten zur Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland vorgestellt.
Fußabdruck

Frühjahrsputz: Den digitalen Fußabdruck verkleinern

Der Alltag wird immer digitaler, das Internet ist ein fester Bestandteil des Lebens. Menschen hinterlassen dabei viele digitale Fußabdrücke.
Cyber Security

Secure Code – Risiken erkennen, lokalisieren, beheben

Die Potenziale der fortschreitenden Digitalisierung werden parallel durch ein zunehmendes Ausmaß an Schäden aufgrund von Cyberkriminalität bedroht.

Apple Event "Spring Loaded" - was erwartet uns?

Apple stellt neue Produkte wegen der Corona-Pandemie wieder nur bei einem Online-Event vor. Erwartet wird nach Medienberichten am Dienstag (ab 19.00 Uhr MESZ) vor allem ein neues Modell des Tablet-Computers iPad Pro.
Justitia

Das neue Telekommunikationsgesetz wird zur Ausbaubremse

Der Bundestag will in dieser Woche die Novelle des Telekommunikationsgesetztes (TKG) beschließen. Zum aktuellen Gesetzesvorschlag erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.