Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

Unisys unterstützt die NASA bei der Raumfahrtforschung mit Soft- und Hardware Services für 38,4 Millionen US-Dollar.

Das Langley Research Center (LaRC) der NASA beauftragt Unisys mit der Bereitstellung von Soft- und Hardware sowie Systemintegrationsleistungen für Simulations- und Flugforschungsprojekte. Das komplette Budget für die zwei Vertragsabschnitte – ein dreijähriger Basiszeitraum und eine zweijährige Optionsfrist – beträgt 38,4 Millionen US-Dollar.

Unisys wird im Rahmen des Vertrages Systeme aufsetzen, testen, integrieren, operativ betreuen und modifizieren und so die Flugsimulations- und Forschungsmission in Langley unterstützen. Zu den Leistungen von Unisys gehört auch die Mitarbeit in anderen Forschungsbereichen wie Leitsysteme, Flugkontrolle, Luftraumsteuerung und unbemannte Flugsysteme.

Unisys wird Simulationsmodelle nutzen, die simulierte und echte Hardware-Systeme kombinieren. Dadurch wird eine genaue Abbildung aller Aspekte des Flugbetriebs möglich, ohne dass Kosten und Risiken wie bei realen Flugtests entstehen. Unisys kann anschließend die Forschungssoftware und Hardware-Systeme der Simulation zur Validierung in Testflügen verwenden, um die Ergebnisse zu bestätigen.

Unisys unterstützt das LaRC bereits seit knapp 40 Jahren und hat das Framework für die Standardsoftware entwickelt, das in den Flugsimulatoren des Centers zum Einsatz kommt. Die Software, die unter dem Namen „Langley Standard Real-Time Simulation in C++“ bekannt ist, ermöglichte der NASA Einsparungen von 17 Millionen US-Dollar in 10 Jahren. Möglich wurde das vor allem durch die hohe Wiederverwendbarkeit der Software, die eine Reduzierung der Arbeitskosten bewirkte.

„Unisys begegnet den sich ständig wandelnden Anforderungen mit Verstand, Expertise und erforderlichen Fertigkeiten – das spart Zeit, Kosten und minimiert gleichzeitig Risiken“, sagt Casey Coleman, Group Vice President for Civilian Agencies bei Unisys Federal. „Mit dem neuen Vertrag können wir die NASA weiterhin bei der so wichtigen Forschung in den Bereichen Luftfahrttechnik, Raumfahrt inklusive unbemannten Flügen und andere Initiativen unterstützen.“

www.unisys.de

GRID LIST
Datenschutz

Fehlendes Vertrauen in Einhaltung des Datenschutzes

80 Prozent der IT-Experten sagen, dass strengere Datenschutzbestimmungen ihren…
Oliver Ratzesberger

Teradata ernennt neuen Präsidenten und CEO

Führungswechsel bei Teradata: Das Board of Directors hat Oliver Ratzesberger mit…
quantum processor

Quantenphotonik auf einem einzelnen Chip

Forschern der Universität Paderborn ist die Bündelung zweier einzelner Photonen - auch…
Brexit

Brexit: Bitkom warnt vor hohem Aufwand beim Datenschutz

Der geplante EU-Austritt der britischen Regierung wird erhebliche Auswirkungen auf den…
Tb W190 H80 Crop Int A2c74d1679ae8150a61c57628dcf97bf

Neuer CMO bei Forcepoint

Forcepoint verstärkt sein Führungsteam mit einem neuen Marketingleiter: Matt Preschern…
RIP Grabstein

Best of Hacks: Highlights November 2018

Im November gerät Facebook erneut in die Schlagzeilen, weil es von unbekannten Hackern…
Smarte News aus der IT-Welt