Anzeige

In seiner neuen Position wird Mark Kraynak weiterhin direkt an Anthony Bettencourt, CEO von Imperva, berichten und für die Entwicklung des globalen Wachstums des Unternehmens verantwortlich sein, wozu die Produktlinien von Imperva SecureSphere und Imperva CounterBreach gehören.

Während seiner zwölfjährigen Laufbahn bei Imperva und als bekanntes Gesicht in der Cybersicherheits-Industrie war Mark Kraynak bereits als leitender Produktmanager von Imperva sowohl für die Produktstrategie, die Geschäftsentwicklung, die Unternehmensentwicklung und Missionierung des Unternehmens verantwortlich. In dieser Zeit spielte er eine entscheidende Rolle für das Wachstum und den Erfolg von Imperva. Zudem war der neue Senior Vizepräsident und leitender Direktor der Enterprise Solutions Group vor der Übernahme von Imperva im Jahr 2014 Vorstandsmitglied bei Incapsula.

Vor seiner Tätigkeit bei Imperva war Mark Kraynak Leiter für Produktmarketing bei Check Point Software Technologies Ltd. und übte eine Position im Marketing bei CacheFlow, ehemals BlueCoat Systems, aus. In den Anfangsjahren seiner Karriere war er technologischer Berater für Fortune 500-Kunden im Ernst & Young's Center for Technology Enablement. Mark Kraynak schloss sein Studium in den Fachbereichen Elektroingenieurswesen und Englisch mit einem Bachelor of Science an der Duke Universität ab. Zusätzlich hat er einen MFA in Literaturwissenschaften der American University in Washington.

„Mark Kraynak kann eine beachtliche Erfolgsgeschichte bei Imperva vorweisen, denn er hat jedes Jahr aufs Neue die Produktinnovationen vorangetrieben,” sagt Anthony Bettencourt. „Seine Ziele und Führungsqualitäten eignen sich hervorragend, um die Enterprise Solutions Group des Unternehmens zu leiten und das Wachstum unseres Geschäfts weiter zu steigern.”

„Imperva nimmt eine besondere Rolle auf dem Markt ein, denn unsere Sicherheitsexperten haben die Notwendigkeit erkannt, nicht nur die Endpunkte und Netzwerke, sondern darüber hinaus auch die Aufbewahrungsorte von geschäftskritischen Daten und die Anwendungen für den Zugriff auf diese zu schützen,” sagt Mark Kraynak. „Auch nach zwölf Jahren bin ich noch begeistert vom riesigen Potenzial unseres Unternehmens und freue mich, an der nächsten Wachstumsphase von Imperva mitzuwirken.”

www.imperva.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Sicherheitsrisiko? Johnson veröffentlicht Details von Videokonferenz

Der britische Premierminister Boris Johnson hat mit der Veröffentlichung von Details einer Kabinettssitzung Sicherheitsbedenken ausgelöst.

Daten von bis zu 5,2 Millionen Hotelgästen bei Marriott gestohlen

Beim weltgrößten Hotelkonzern Marriott haben sich Unbekannte Zugriff auf Daten von bis zu 5,2 Millionen Gästen verschafft. Dazu gehörten Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Geburtstermine, wie Marriott am späten Dienstag mitteilte. Nach…

Staatsanwältin prüft Datenschutz bei Konferenz-App Zoom

Der Datenschutz beim Telekonferenz-Dienst Zoom, dem die Coronavirus-Krise viele neue Nutzer brachte, ist ins Blickfeld der New Yorker Generalstaatsanwaltschaft geraten.
Richterhammer

Neue Regeln für Facebook und Co.

Nutzer von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram sollen mehr Rechte bekommen - etwa wenn sie im Netz massiv attackiert werden. Dafür will das Kabinett am Mittwoch eine Änderung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes beschließen.
Online Marketing

Wie Corona die Online Marketing Welt beeinflusst

Die Corona Pandemie beschäftigt uns alle schon seit Wochen. Vor allem in den letzten Tagen überschlagen sich jetzt auch in Deutschland die Ereignisse.Viele Unternehmen und Entscheider haben teilweise sogar Angst davor, was sie in den nächsten Wochen und…
Plattform statt Silo

agorum als Alternative zu Slack, Google Drive & Co

Plattform- statt Silodenken: Um Unternehmen während der Coronakrise bei der Arbeit im Homeoffice zu unterstützen, bietet die agorum Software GmbH ihre komplette Digitalisierungsplattform zwei Monate zur kostenfreien Nutzung an. Die Plattform agorum core…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!