Net.Law.S 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Nürnberg, Messezentrum

CESIS 2018
20.02.18 - 21.02.18
In München

DSAG-Technologietage 2018
20.02.18 - 21.02.18
In Stuttgart

Sourcing von Application Management Services
21.02.18 - 21.02.18
In Frankfurt

Next Generation SharePoint
22.02.18 - 22.02.18
In München

Die Zunahme prominenter Malware-Attacken untergräbt das Vertrauen der CIOs in die Mac-Sicherheit, wie eine Befragung des Endpoint-Security-Anbieters Avecto zeigt.

Nachdem die OSX-infizierende Malware „WireLurker“ letztes Jahr aufgedeckt wurde, gaben nun 40 Prozent der befragten CIOs an, weniger Vertrauen in die Sicherheit von Macs zu haben. Dennoch gelten Macs im Vergleich mit Windows-Rechnern noch immer als sicherer – das glauben 28 Prozent der befragten IT-Entscheider

Avecto befragte 100 CIOs in Unternehmen mit mehr als 1000 Angestellten aus verschiedenen Branchen zu ihrem Mac-Fuhrpark und den damit verbundenen Sicherheitsstrategien.

Paul Kenyon, Executive Vice President und Gründer von Avecto, rät: „Unternehmen sollten endlich mit der falschen und naiven Annahme aufräumen, dass Macs inhärent sicherer als Windows-PCs seien. Bei beiden Geräten gilt wie bei jedem Gerät im Netzwerk: ein Endpunkt kann ausgenutzt werden.“

Unabhängig von Meinungen haben sich Macs einen festen Platz im Unternehmen gesichert. Nur 21 Prozent der Befragten gaben an, überhaupt keine Macs einzusetzen. Im Gegenteil – der Anteil an Apple-Produkten wächst: 36 Prozent der CIOs sagten, der Anteil an Macs habe im letzten Jahr zugenommen.

Paul Kenyon fügt hinzu: „Je mehr Macs in den Unternehmen zum Einsatz kommen, desto mehr werden sich Cyberkriminelle auf sie einschießen und sie als Tor ins Unternehmensnetz nutzen wollen. Oft werden Macs als akzeptables Risiko angesehen und einfach außerhalb der Unternehmensrichtlinien gehalten. Dieses Abwarten muss ein Ende haben, bevor der nächste Angriff das Unternehmen zum Handeln zwingt. IT-Entscheider müssen gemeinsam anfangen, ihre Macs zu kontrollieren und zu sichern, und dennoch die Nutzererfahrung nicht zu beeinträchtigen – deswegen wurden die Geräte schließlich ins Unternehmen geholt.“

Patrick Wardle, Forschungsleiter bei Synack und Apple-Sicherheitsexperte kommentiert: „Apple-Geräte stehen nicht unter dem Schutz Gottes, sie sind ebenso anfällig für viele Angriffsarten wie jeder Windows-Rechner. Statt auf den Anbieter zu warten, bis dieser komplette Sicherheit installiert, sollten CIOs selbst handeln und aktiv nach Sicherheitslösungen suchen.“

Patrick Wardle hält am 15. Oktober ein Live-Webinar zum Thema „Warum Macs der Traum jedes Hackers sind.“

GRID LIST
Akquisition

Pentasys erwirbt IT-Dienstleister eSolve

Der IT-Projektdienstleister Pentasys AG hat 100 Prozent der Anteile der eSolve AG…
Tb W190 H80 Crop Int D81c5dfea0aa969e7a2955a328ccb0c7

Victoria Barber wird Director Product Strategy bei Snow Software

Snow Software, Anbieter von Software-Asset-Management (SAM) und…
Tb W190 H80 Crop Int 5453f805ee1dd144bbabd23559d68867

Telekom weitet ihr IoT-Service-Portal auf Brasilien aus

Nach Europa, den USA und China macht die Telekom nun auch das Managen vom Internet der…
Tb W190 H80 Crop Int 8819e621c09c647c68a8b053b3f5db90

Bitkom warnt Obersten Gerichtshof der USA vor Zugriff auf Daten in Europa

Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten steht vor einem wegweisenden Urteil, mit…
Tb W190 H80 Crop Int 43a145c64e12f8f10d9638cec0b8af19

Scopevisio und eurodata bündeln ihre Kräfte

Auf dem Cloud Unternehmertag in Bonn haben die Scopevisio AG, Bonn, und die eurodata AG,…
Tb W190 H80 Crop Int D1e530273d13a7b939633f545b817271

Hyland erweitert sein internationales Führungsteam

Bob Dunn übernimmt die Position des Associate Vice President EMEA & APAC bei Hyland. Der…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security