Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

visiondays 2019
20.02.19 - 21.02.19
In München

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

Anzeige

Anzeige

Research Note von IT-Analyst Dr. Wolfgang Martin über veränderte Architekturen im Big-Data-Zeitalter betont gewinnbringendes Zusammenspiel von Hadoop und NoSQL-Datenbank CortexDB.

Die Cortex AG, Anbieter der temporalen NoSQL-Datenbank CortexDB, stellt die neue Research Note mit dem Titel “Positioning CortexDB in Hadoop Data Architectures – Extending the Data Warehouse and beyond” ab sofort  zum kostenfreien Download zur Verfügung. Die IT-Studie wurde von dem bekannten Analysten Dr. Wolfgang Martin verfasst und dient als Entscheidungshilfe für die Erweiterung bestehender Daten-Architekturen im Big-Data-Zeitalter.

Unternehmensdaten-Architekturen werden durch Big Data zunehmend auf die Probe gestellt und in diesem Zusammenhang konnte das Framework Hadoop zu einem neuen Standard in der Datenverwaltung avancieren. Hadoop wurde entwickelt, um sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten sowie Datenströme zu analysieren und zu speichern. 

Zugleich sind NoSQL-Datenbanken zu einem immer wichtigeren Teil dieser neuen Datenbank-Landschaft geworden. Wird Hadoop durch NoSQL-Technologien ergänzt, entsteht ein großes Potenzial im Handling von Big Data Analytics und eröffnet vielfältige Möglichkeiten für innovative Anwendungen, die mit relationalen Technologien nicht möglich wären; auch traditionelle Data Warehouses werden dadurch erheblich erweitert.

Bei der CortexDB handelt es sich um eine dieser NoSQL-Datenbanktechnologien. Die vorliegende Studie nimmt die CortexDB genauer unter die Lupe und beleuchtet ihre Vorzüge gegenüber anderen Datenbanktypen: Denn es handelt sich dabei um eine temporale, Multi-Modell NoSQL-Datenbanktechnologie, die sich von allen bekannten Datenbanken durch eine einzigartige Indexstruktur und die Orientierung am Inhalt abhebt. Sie eignet sich optimal für die Verwaltung großer, komplexer und poly-strukturierter Daten in Hadoop-Datenarchitekturen. Besondere Beachtung finden Projekteinsätze der CortexDB beispielsweise im Stammdatenmanagement zwischen Konstruktion, Logistik und Produktion wie bei Stücklistenverarbeitung in der Automobilindustrie oder bei allen Aufgabenstellungen im Konfigurationsmanagement.

www.cortex-ag.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int Fb1d1e93d44faa704f50e39d35400653

Virtual Solution und Komsa schließen Partnerschaft

Virtual Solution und Komsa schließen Vertriebspartnerschaft. Die Lösung SecurePIM von…
Connected Car

NTT Security fordert V-SOCs für digitale Fahrzeuge

Mit der zunehmenden Digitalisierung von Fahrzeugen, unter anderem für Connected Cars und…
Drawing unlock pattern on Android phone

Handy-Entsperrmuster bieten kaum Schutz

Beliebte Streichmuster bei Android-Displaysperren sind auch die unsichersten. Das besagt…
KI

Bitkom zur heutigen Bundestagsdebatte über die KI-Strategie

Heute diskutiert der Bundestag über die „Strategie Künstliche Intelligenz der…
Facebook

Facebook droht Milliardenstrafe in den USA

Social-Media-Riese Facebook sieht sich in den USA mit einer möglichen Strafe von mehreren…
Cloud Security

Neue Cloud-UTM „CBP Connect“ von Network Box

Mit CBP Connect bringt Network Box eine Cloud-UTM speziell für kleinere Unternehmen auf…
Smarte News aus der IT-Welt