Anzeige

Access FutureAls Identity Defined Security (IDS) Alliance haben Ping Identity und Optiv Security gemeinsam ein neues integratives Framework entwickelt, womit Identitäten leichter verwaltet werden können. 

CiSOs erhalten dadurch die besten technologischen Voraussetzungen, um Lösungen zu implementieren und die Identität in den Mittelpunkt ihres Sicherheitsmanagements zu rücken.

Auch die Zunahme von Identitätsdiebstählen macht eine Weiterentwicklung von Technologien und Partnerschaften notwendig. Die IDS-Allianz hebt dafür genau die Produkte und Technologien hervor, die zusammen eine umfassende, identitätszentrierte Sicherheitslösung aufbauen. Dazu zählen aktuell sechs der 14 Top-Sicherheitslösungen aus unterschiedlichen Bereichen. Darüber hinaus sichert das Framework Identitäten mittels einer Kombination aus Access Management, Identity-Kontrolle, Administration und identitätsbasierter Verzeichnisdienste ab. Zudem ergänzen folgende Kategorien die Kernkomponenten und sollen in den folgenden Monaten durch weitere Lösungen erweitert werden:

  • Sicherheitsanwendungen: Security Incident and Event Management (SIEM),User and Entity Behavioral Analytics (UEBA), Service Management, Betrug und Risiko Management
  • Risikomanagement: Privileged Access Management (PAM), Kontrolle, Risiko and Compliance (GRC) Management
  • Netzwerksicherheit: Datenschutz, Datenkontrolle, Datenverlust-Prävention, Enterprise Mobility Management (EMM) und Cloud Access Security Brokers (CASB)

Seit ihrer Gründung im Jahr 2015, untersucht die Allianz die täglichen Herausforderungen in der Arbeit von CISOs, um dadurch effektive Sicherheitslösungen zu entwickeln. So ist es ein erklärtes Ziel der IDS-Allianz, dass Kunden, Partner und Mitarbeiter jederzeit auf die richtigen Daten und Anwendungen von allen entsprechenden Geräten zugreifen können – sicher und einfach. Dafür vertraut die Allianz auf die Produkte prominenter Partner und erweitert ihr Portfolio stetig. Neben Ping Identity (Identity und Access Management), Netskope (CASB), ThreatMetrix (Betrug und Risiko Management) und VMWare/AirWatch (EMM), haben sich kürzlich auch Exabeam (UEBA) und Lieberman Software (PAM) der Identity-Defined-Security Alliance angeschlossen.

www.pingidentity.com/de
 


Weitere Artikel

Fingerabdruck

Biometrische Sicherheitsmethoden sind gefragt

Eine neue Studie von Software Advice, der Online-Plattform für die Auswahl von Unternehmenssoftware, untersucht die Akzeptanz und Nutzung von biometrischen Authentifizierungsmethoden in Deutschland.
Digital Identity

Zahl digitaler Identitäten steigt

One Identity, ein Unternehmen im Bereich einheitlicher Identitätssicherheit, hat die Ergebnisse seiner Umfrage veröffentlicht. Sie zeigen, dass die Zahl digitaler Identitäten auf globaler Ebene erheblich zunimmt.
Login

Passwortlose PC-Anmeldung ist oft nur Augenwischerei

Microsoft verzichtet künftig auf Passwörter – so lautet eine aktuelle Schlagzeile. Schön und gut, aber das wird für die meisten Anwender wohl ein reines Marketingversprechen bleiben, meint Jochen Koehler, Leiter der Region Zentraleuropa bei HYPR.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.