VERANSTALTUNGEN

USU World 2018
06.06.18 - 07.06.18
In World Conference Center Bonn

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

Security Concept Netzwerk Shutterstock 731659714 700

Die Entscheidung für die optimale Web Application Firewall (WAF) basiert heute nicht mehr nur auf den integrierten Sicherheitstechnologien und dem gebotenen Schutzniveau. Eine weitgehende Erkennung auch aktueller und unbekannter Gefahren ist schon fast selbstverständlich.

Immer wichtiger werden flexible Nutzungsmöglichkeiten. Denn schließlich können IT-Entscheider heute nicht wissen, welche Modelle für welche Einsatzszenarien sie morgen benötigen. Daher sollten sie auf folgende Punkte achten:

  • Eine WAF sollte verschiedene Nutzungs- und Lizenzmodelle bieten, unter anderem eine Abrechnung pro Applikation, Gerät, Abonnement oder Nutzung. Dies ermöglicht sehr flexible Zahlungsvarianten für den Einsatz in Clouds und Rechenzentren.
  • Es sollten die gleichen WAF-Funktionen in der Cloud und bei den on-Premises-Lösungen bereitstehen. Schließlich setzen Unternehmen zunehmend hybride und Multi-Cloud-Lösungen für Anwendungen ein.
  • Automatische Sicherheits-Richtlinien und einfach nutzbare Cloud-Templates für AWS, Google und Azure verkürzen die Installationszeiten für neue Apps. Dadurch können Unternehmen Infrastrukturen gemäß ihrer Geschäftsziele ausrichten – ohne Bindung an ein Installationsmodell oder eine Cloud-Plattform.
  • Die Sicherheitsfunktionen und -dienste sollten sich sowohl individuell für jede Anwendung als auch übergreifend konfigurieren lassen. Ein ganzheitlicher Ansatz reduziert Betriebskosten sowie die Komplexität für das Management.
  • Eine effiziente Abwehr von Angriffen umfasst auch den Schutz vor Identitätsdiebstahl und -missbrauch sowie vor Web- und Mobile-Bots. Zudem ist eine exakte Erkennung von Layer 7 DDoS durch maschinelles Lernen und Verhaltensanalyse wichtig.
  • Eine moderne WAF sollte hochskalierbar sein. Denn im Zuge der umfassenden Digitalisierung und Vernetzung werden immer mehr Daten erzeugt, in denen sich Malware verstecken kann.
  • Sie sollte auch die Service-Portabilität durch Microservices und Container unterstützen. Denn immer mehr Unternehmen setzen entsprechende Entwicklungsprozesse für ihre Anwendungen ein.
  • Umfassende Sicherheitsprogramme und -angebote ergänzen die WAF. Außerdem sollte der Hersteller Kunden bei der Entwicklung, Implementierung, Wartung und Optimierung von Sicherheitslösungen für jedes Einsatzszenario unterstützen.

http://f5.com/ 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 90aba36b95264e827b27d67702c64390

Kleinunternehmungen benötigen auch IT Sicherheit

Die Meldungen von Schaden verursachenden Angriffen auf Firmen nehmen dramatisch zu.Keine…
Doppelpack

Informationssicherheit und Datenschutz im Doppelpack

Die starken Parallelen zu einem Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) machen…
Jens Heidland

Keine Angst vor einem ISMS

Viele Anforderungen werden bereits heute von den meisten Organisationen erfüllt. Der…
Fensterputzer

Gelebtes Risikomanagement

Mit dem richtigen Werkzeug ist die Einführung eines IT-Risikomanagements in der…
Tb W190 H80 Crop Int Cfddc19ae10bb9811a94df9018bb81cc

Detect-to-Protect-Ansatz scheitert bei Mining-Malware

Immer neue Spielarten treten in der Cyber-Kriminalität zutage. Neuestes Beispiel liefert…
Tb W190 H80 Crop Int B4e05b341632adb937d391e0c9f32e7f

Physische Sicherheit: Für kleine Unternehmen oft ein Problem

Beim Thema IT-Sicherheit denken die meisten als erstes an Trojaner, Hackerangriffe oder…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security