VERANSTALTUNGEN

abas Global Conference
20.09.18 - 21.09.18
In Karlsruhe

EASY World 2018
20.09.18 - 20.09.18
In Mülheim an der Ruhr

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Security Concept Netzwerk Shutterstock 731659714 700

Die Entscheidung für die optimale Web Application Firewall (WAF) basiert heute nicht mehr nur auf den integrierten Sicherheitstechnologien und dem gebotenen Schutzniveau. Eine weitgehende Erkennung auch aktueller und unbekannter Gefahren ist schon fast selbstverständlich.

Immer wichtiger werden flexible Nutzungsmöglichkeiten. Denn schließlich können IT-Entscheider heute nicht wissen, welche Modelle für welche Einsatzszenarien sie morgen benötigen. Daher sollten sie auf folgende Punkte achten:

  • Eine WAF sollte verschiedene Nutzungs- und Lizenzmodelle bieten, unter anderem eine Abrechnung pro Applikation, Gerät, Abonnement oder Nutzung. Dies ermöglicht sehr flexible Zahlungsvarianten für den Einsatz in Clouds und Rechenzentren.
  • Es sollten die gleichen WAF-Funktionen in der Cloud und bei den on-Premises-Lösungen bereitstehen. Schließlich setzen Unternehmen zunehmend hybride und Multi-Cloud-Lösungen für Anwendungen ein.
  • Automatische Sicherheits-Richtlinien und einfach nutzbare Cloud-Templates für AWS, Google und Azure verkürzen die Installationszeiten für neue Apps. Dadurch können Unternehmen Infrastrukturen gemäß ihrer Geschäftsziele ausrichten – ohne Bindung an ein Installationsmodell oder eine Cloud-Plattform.
  • Die Sicherheitsfunktionen und -dienste sollten sich sowohl individuell für jede Anwendung als auch übergreifend konfigurieren lassen. Ein ganzheitlicher Ansatz reduziert Betriebskosten sowie die Komplexität für das Management.
  • Eine effiziente Abwehr von Angriffen umfasst auch den Schutz vor Identitätsdiebstahl und -missbrauch sowie vor Web- und Mobile-Bots. Zudem ist eine exakte Erkennung von Layer 7 DDoS durch maschinelles Lernen und Verhaltensanalyse wichtig.
  • Eine moderne WAF sollte hochskalierbar sein. Denn im Zuge der umfassenden Digitalisierung und Vernetzung werden immer mehr Daten erzeugt, in denen sich Malware verstecken kann.
  • Sie sollte auch die Service-Portabilität durch Microservices und Container unterstützen. Denn immer mehr Unternehmen setzen entsprechende Entwicklungsprozesse für ihre Anwendungen ein.
  • Umfassende Sicherheitsprogramme und -angebote ergänzen die WAF. Außerdem sollte der Hersteller Kunden bei der Entwicklung, Implementierung, Wartung und Optimierung von Sicherheitslösungen für jedes Einsatzszenario unterstützen.

http://f5.com/ 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 69bd67d0766bcf55730eef75a3612605

IT-Sicherheit nach Maß

65 Experten kümmern sich beim Energieversorger Innogy um die Cybersicherheit,…
Firewall Concept

DSGVO-konform – Die neue TUX-Firewall TG-0500

Zum Schutz personenbezogener Daten verlangt die EU-DSGVO „angemessene technische und…
Hacking Detected

Managed Security Service Provider als Antwort auf den Fachkräftemangel

Aufgrund des anhaltenden Fachkräftemangels im IT-Sicherheitsumfeld steigt die Nachfrage…
Tb W190 H80 Crop Int 004c3381798b4f8b8137447720d1dc24

Zu Risiken und Ausfällen fragen Sie Ihren Geschäftsführer oder Sicherheitsbeauftragten

Ein erfolgreich etabliertes und gelebtes Risikomanagement bildet eines der Kernelemente…
Security Concept

GI fordert sicherere IT-Hardware und -Software in Europa

Der Präsidiumsarbeitskreis „Datenschutz und IT-Sicherheit“ der Gesellschaft für…
Oliver Dehning

Praktisch alle Unternehmen werden angegriffen

Im 3-Fragen-Kurz-Interview zeigt Oliver Dehning, Leiter der Kompetenzgruppe Sicherheit im…
Smarte News aus der IT-Welt