Anzeige

MalwareESET Forscher entdecken erstes Twitter-basiertes Android-Botnetz. Android/Twitoor verteilt sich über SMS und Links. Twitter-Accounts werden als Steuerungswerkzeug missbraucht und können die Installation weiterer Malware aus der Ferne anschieben.

TrojanerDie Sicherheitsanalysten von Doctor Web haben einen neuen Linux-Trojaner entdeckt, der Mining-Malware für Kryptowährungen auf dem infizierten PC startet. Der Trojaner ist in Googles Programmiersprache GO geschrieben, was ihn so außergewöhnlich macht.

Cyber CrimeBei den jüngsten größeren Cyberangriffen auf Behörden waren stets bestimmte Konstanten gegeben, wie die Sicherheitsexperten von Palo Alto Networks aufzeigen: Es gab Schwachstellen im Betriebssystem oder in einer Anwendung auf dem Endpunkt und es wurde versäumt, die neuesten Patches aufzuspielen. Die Angreifer konnten sich so die Schwachstellen auf dem Endpunkt zunutze machen, um ungehinderten Zugang ins Netzwerk zu erlangen. 

Anzeige

Anzeige

Die Realität in Unternehmen reflektiert in den seltensten Fällen die Bedrohungslage, die für den Verantwortlichen oft unbekannt und nur schwer quantifizierbar ist. Eine Vielzahl von Protokolleinträgen, die die Tätigkeiten einer Person dokumentieren, bleiben daher unausgewertet und eventuelle Sicherheitsvorfälle mithin unentdeckt. 

Anzeige

Anzeige

Gefahr SchildSie haben sicher schon von den vier Android-Sicherheitslücken gehört, die fast eine Milliarde Geräte betreffen. Doch das ist noch nicht die schlimme Nachricht: Viel interessanter wird es, wenn man in großem Maßstab denkt – das Smartphone wird mehr und mehr zum erweiterten Bewusstsein und ist gefährlich vollgestopft mit persönlichen Daten und Zugängen zu allem, was uns wichtig ist.

1464

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.