VERANSTALTUNGEN

PM Forum 2018
23.10.18 - 24.10.18
In Nürnberg

MCC Fachkonferenz CyberSecurity für die Energiewirtschaft
24.10.18 - 25.10.18
In Köln

Panda Security: IT Security Breakfast
26.10.18 - 26.10.18
In Spanischen Botschaft in Berlin

Transformation World 2018
07.11.18 - 08.11.18
In Print Media Academy, Heidelberg

DIGITAL FUTUREcongress
08.11.18 - 08.11.18
In Congress Center Essen

Software Code 680664079 700

Seit Jahrzehnten erfährt die Industrie Innovationsschübe durch Methoden, Produkte besser oder kostengünstiger bereitzustellen. Dazu werden natürliche Ressourcen besser genutzt, Herstellungsprozesse verfeinert, neue Montagelinien eingesetzt, Lieferketten perfektioniert oder leichtere, stärkere und bessere Rohstoffe verwendet. 

Heute erfährt die Industrie ihre Innovationsschübe durch Software. Neue softwaregesteuerte Produkte und Dienstleistungen beeinflussen nahezu jede Branche – vom Einzelhandel (Amazon) über Kabelfernsehen und Filme (Netflix) bis hin zu Musik (Apple und Spotify) oder dem Automobilsektor (Tesla).

Software treibt die heutigen Innovationen an und beeinflusst ganze Märkte. Im Zentrum dieser Entwicklung sind neue und innovative Methoden der eigentlichen Software-Delivery.

Unternehmen sind mittlerweile nicht nur in der Lage, neue Geschäftsmodelle durch den Entwicklercode selbst zu bestimmen, sondern auch durch die Fähigkeit, diesen schnell, zuverlässig und wiederholt zu erstellen und zu implementieren. Damit können sie den Wert für den Kunden schneller steigern und auch Feedback erhalten, welcher der Verbesserung zugutekommt. Software kann über Over-the-Air-Updates (OTA), Software as a Service, plattformübergreifend, als Rolling Update oder Live-Betas ausgeliefert werden. So werden die Prozesse durch Continuous Integration, Continuous Delivery und DevOps entscheidend geprägt. Ohne diese Prozesse wären Innovatoren wie Airbnb, Tesla und Uber nicht die Disruptoren, die sie heute sind.

Die Rolle der Software

Was macht nun die Software selbst so disruptiv? Im Kern demokratisiert Software Innovationen und befreit sie von materiellen Zwängen. Früher haben Innovatoren die Grenzen der physischen Ressourcen überschritten. Jetzt kann jeder mit entsprechendem Know-how eine App entwickeln, die die Welt verändern wird.

Software wurde im Laufe der Zeit immer mehr zu einem disruptiven Faktor, da Programmierer ihre Fähigkeit perfektionierten, Aufgaben zu kodieren, die traditionell von Menschen ausgeführt werden mussten. Dies hat aber die Innovation noch nicht von materiellen Zwängen befreit – erst die Lösung von physikalischen Zwängen wie der Rechenleistung, der Netzwerkverbindungen und des Speichers führt dazu. In den letzten Jahren haben die Entwicklungen in den Bereichen Netzwerke, Storage, Mobile und Cloud das Spiel verändert. So sind nun mehr Möglichkeiten für softwaregesteuerte Innovation möglich. Fast jeder hat Zugang dazu.

Aber wie bereits erwähnt, zählt zum Erfolg nicht nur die Erstellung von Software. Einerseits muss man auf die zündende Idee kommen und eine außergewöhnliche App erstellen, mit der man beispielsweise Unterkünfte buchen oder den Transport durch die Stadt organisieren kann. Um einem Markt wirklich zu beeinflussen sind noch zwei Dinge wichtig: Skalieren und Aufrechterhalten. Eine innovative Lösung muss sowohl zuverlässig auf einen großen Teil eines bestimmten Marktes skalierbar sein und die Innovation muss aufrechterhalten werden. Wer nicht ständig innovativ ist, wird von der Konkurrenz überholt.

Interessant ist eine Fallstudie über Innovationen des US-amerikanischen Automobilherstellers Ford. Anfang des 20. Jahrhunderts revolutionierte Henry Ford das Automobilgeschäft durch die Einführung der modernen Montagelinie. Durch die Einführung neuer Modelle und einem effizienten Herstellungsprozess beherrschte das Unternehmen jahrzehntelang seine Branche. Erst als Wettbewerber ihre eigenen Verbesserungen vornahmen, konnten sie Ford in die Schranken weisen.

Ford gewinnt nun – nach Jahrzehnten – wieder an Boden, nachdem es seine Organisation neu strukturiert hat und Software in seinen Automobilen einsetzt. David Bell von Ford wurde mit den Worten zitiert: "Kein Zweifel, Turboaufladung, Direkteinspritzung und Nockenschaltwerk sind Schlüsselbestandteile von Fords EcoBoost-Rezept, aber die geheime Zutat ist die Software". Durch die Investition in Pivotal Software und den Aufbau einer neuen Geschäftseinheit für die Entwicklung von Automobillösungen der nächsten Generation steigt das Unternehmen sogar direkt in das Softwaregeschäft ein.

Die Pipeline der Innovation: CI, CD und DevOps

Nachhaltige Innovation ist eines der Kernkonzepte bei der Nutzung von Continuous Integration, Continuous Delivery und DevOps in Unternehmen. Organisationen setzen wertvolle Ressourcen ein, um diese Praktiken umzusetzen. Sie folgen den Regeln der Continuous Integration. Sie integrieren und verifizieren jede Änderung automatisch, um Fehler so schnell wie möglich zu erkennen. Sie gehen dann zur Continuous Delivery über und stellen sicher, dass sich die Software jederzeit in einem versandfertigen, Release-fähigen Zustand befindet. Letztendlich sind sie in der Lage, eine DevOps-Kultur zu implementieren und sich auf die gemeinsamen Werte der Zusammenarbeit, des Experimentierens und des Lernens auszurichten, um Software schnell zu liefern.

Diese Best Practices stellen nicht nur sicher, dass die von einem Unternehmen produzierte Software getestet und einsatzbereit ist. Sie helfen Unternehmen vielmehr dabei, ihre gesamte Geschäftstätigkeit zu ändern.

Diese Praktiken erweitern das Konzept der agilen Entwicklung über den gesamten Software-Lebenszyklus und bilden die Grundlage für ein agiles Unternehmen. Unternehmen, die diese Fähigkeit, zu entwickeln und zu liefern, ständig verbessern und dies kontinuierlich und konsequent an die Anwender weiterzugeben, werden die Konkurrenz hinter sich lassen.

Aber es ist mehr als nur Agilität in der Entwicklung und Lieferung, die Disruptoren vom Rest der Marktteilnehmer trennt. Es ist ihre Fähigkeit, Feedback zu sammeln und diese Agilität zu nutzen, um schnell auf den Markt und ihre Kunden zu reagieren. Sie sind in der Lage, auf sich abzeichnende Bedürfnisse einzugehen, während die Wettbewerber noch versuchen, dies zu erforschen.

Hier sind einige Beispiele dafür, wie Innovatoren die Konzepte der Continuous Integration, der Continuous Delivery und DevOps nutzen, um auf ihre Märkte Einfluss zu nehmen.

Airbnb

Airbnb bietet mit seiner Plattform verfügbare Unterkünfte für Reisende, die in einem bestimmten Gebiet suchen – ähnlich wie Uber mit seiner Übersicht verfügbarer Fahrer. Airbnb hat diese physische Verbindung zwischen Menschen geschaffen und in ihre Software-Plattform integriert. Die enge Interaktion zwischen Hausbesitzern, Reisenden und Entwicklern hat Airbnb geholfen, die App zu verbessern.

Tesla

Im Laufe der Jahre haben die Autohersteller hart daran gearbeitet, eine bessere „Hardware“ zu bauen. Sie haben stärkere Motoren konzipiert, das Design der Autos verbessert und den Komfort erweitert. Auch Software war bei den Innovationen dabei wie etwa Kraftstoffsensoren, Antiblockiersysteme, Tempomat, oder Backup-Kollisionsvermeidungssysteme. Aber einmal entwickelt und in das Auto integriert, bilden sie im Wesentlichen einmalige Innovationen, die bei nur bei der Produktion einmalig implementiert werden.

Die Idee bei Teslas war es, einen "anspruchsvollen Computer auf Rädern" zu schaffen, wie Elon Musk, Gründer und CEO, sagte. Tesla-Autos sind mit den Software-Laboren des Unternehmens verbunden, so wie Apps auf Mobiltelefonen mit Facebook und iTunes verbunden sind. Das bedeutet, dass Tesla kontinuierlich Korrekturen vornehmen und neue Funktionen hinzufügen kann, ohne dass der Benutzer in eine Werkstatt gehen muss, um die Änderungen tatsächlich anzuwenden.

Dies wäre ohne ein agiles Liefersystem, das durch Continuous Integration, Continuous Delivery und DevOps-Praktiken befeuert wird, nicht möglich.

Teslas Art und Weise der Delivery verändert die Wirtschaftlichkeit des Automobilmarktes. Üblicherweise verliert ein neues Auto in der Minute, in der der Käufer es vom Parkplatz fährt, mindestens 10 Prozent an Wert. Tesla-Fahrzeuge hingegen werden regelmäßig mit neuen Funktionen ausgestattet, so dass sie theoretisch nicht nur ihren Wert behalten, sondern über einen längeren Zeitraum an Wert gewinnen könnten.

Diese Methode der Delivery half Tesla auch bei der Lösung eines Sicherheitsproblems vor einigen Jahren. Autos hatten eine Reihe von Bränden erlebt, die ihren Ursprung im Batteriegehäuse hatten. Durch das Feedback-System, in den Fahrzeugen verbaut wurde, stellten Techniker fest, dass die Brände durch Reifenschäden in den Fahrwerken der Autos verursacht wurden. Tesla lieferte ein Software-Update, das das Chassis automatisch so hochhob, dass Straßenschmutz das Batteriegehäuse nicht mehr beschädigen würde.

Sein schnelles Handeln, ermöglicht durch ein abgestimmtes Feedback-System, könnte Tesla geholfen haben, einen großen Skandal oder einen teuren Rückruf zu vermeiden. Andere Unternehmen waren nicht so gut vorbereitet. Samsung wünscht sich vermutlich, dass es diese Art von Mechanismus hatte, als seine Telefone anfingen, Feuer zu fangen. Die Organisatoren der Affordable-Care-Act-Webseite der US-Regierung hatten keine Methode zur Software Delivery, als die ACA-Website versagte. Dies zwang sie dazu, den Start mehrere Monate zu verschieben, damit sie die Probleme identifizieren, auswerten und beheben konnten.

Uber

Die Idee von Uber war Autobesitzer, die sich etwas hinzuverdienen wollten, mittels Software mit potentiellen Passagieren zu verbinden. Dabei nutze Uber Mobiltelefone als Plattform. Die Software ermöglichte den Fahrern ein verbessertes Geschäftsmodell gegenüber Taxis und den Passagieren den nötigen Komfort auf Abruf. Ohne Software auf dieser mobilen Plattform als Verbindungsglied hätte dies nicht in dem Ausmaß stattfinden können.

Seit seiner Gründung hat sich Uber der Technologie verschrieben. Es hat Continuous Delivery und DevOps-Methoden verwendet, um diese Software-Plattform zu liefern. 

Die Zukunft

Welche Rolle wird die Software – und die Softwarebereitstellung – in Zukunft bei der Umwälzung von Branchen spielen? Es ist schwer vorherzusagen. Aber es ist offensichtlich, dass Software heute und in Zukunft eine zentrale Rolle in unserem Leben spielt und im Mittelpunkt von Innovation und Umbrüchen stehen wird.

Brian DawsonBrian Dawson, DevOps-Evangelist, CloudBees
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 58ca3616158103dd884e54c7116a9610

Fünf Probleme von Legacy-Anwendungen in Sachen DSGVO

Die DSGVO stellt die Software von Unternehmen vor große Herausforderungen. Das gilt…
Tb W190 H80 Crop Int 8cd1cf947e0733b774daaef67ad0fe06

Diese Fehler können Sie bei der Softwareeinführung vermeiden

Bei der Einführung einer neuen Software in einem Betrieb kann eine Menge schief gehen.…
Tb W190 H80 Crop Int 6cb1bdb913d35e8ca6e6e36eab01c91f

Die Anforderungen an eine moderne Buchhaltungssoftware

In Sachen Buchhaltungssoftware bietet der Markt ein breites Angebot an unterschiedlichen…
Microservices

Die 3 Herausforderungen bei der Migration auf Microservices

Mehr als 70 Prozent aller Unternehmen beschäftigen sich aktuell mit Microservices. Viele…
Open Source

Open Source Software: Die Vorteile richtig nutzen

Immer mehr IT-Experten setzen auf Open Source Software. Die Vorteile sind deutlich: Open…
Oliver Burgstaller

Drei häufige Probleme bei der Anwendungsperformance

Manche Dinge ändern sich nie – zum Beispiel Probleme mit der Application Performance. In…
Smarte News aus der IT-Welt