Der CEO gewinnt die Schlacht und der CIO gewinnt den Krieg

Wer entscheidet, wann man Geld für IT ausgibt, um Geld zu verdienen?

James Petter, General Manager International beim Speicher-Anbieter Pure Storage, erläutert das Spannungsverhältnis zwischen CFOs, CIOs und CEOs, wenn es um Investitionen in die IT geht.

„Als die Covid-19-Pandemie im März 2020 ausbrach, reagierten die meisten Unternehmen entschlossen und schnell. Die Notwendigkeit, dass ganze Belegschaften von zu Hause aus arbeiten und Unternehmen ihre Türen schließen mussten, erhöhte den Druck auf die Unternehmen, sich digital zu transformieren. Große Teile der IT-Budgets wurden für kurzfristige, dringende Projekte verwendet. Die Unternehmensleiter waren sich einig, dass sie eine große Verantwortung dafür trugen, den Betrieb aufrechtzuerhalten und ihre Unternehmen vor physischen und finanziellen Unterbrechungen zu schützen. In vielen Fällen wurden längerfristige strategische Investitionen aufgeschoben.

Anzeige

Doch schon bald nach dieser anfänglichen Einigkeit in der Unternehmensführung kam es in vielen Unternehmen zu einem anhaltenden internen Machtkampf zwischen dem CEO, dem CFO und dem CIO: Der CEO (Chief Executive Officer) will vorrangig das Unternehmen wieder auf Wachstumskurs bringen, während der CFO (Chief Financial Officer) vorsichtiger mit den Budgets haushalten und sich von umfangreichen Investitionen zurückziehen will. Der CIO (Chief Information Officer) wiederum sieht lohnende Möglichkeiten für langfristige Technologieausgaben. Angesichts der herrschenden Ungewissheit und des enormen Drucks, dem viele Unternehmen ausgesetzt sind, hat sich die konservative Sichtweise des CFO in den meisten Fällen durchgesetzt und die Agenda der IT-Ausgaben dominiert. Auf dem Weg ins Jahr 2022 wendet sich das Blatt jedoch schnell.

Machtkämpfe um Priorisierung von Ausgaben

Trotz der Vorbehalte, die die neuen Varianten von Covid-19 mit sich bringen, ist das Geschäftsumfeld im Allgemeinen viel positiver. Die Führungsteams sehnen sich nach mehr Flexibilität in ihrer IT-Infrastruktur, um schnell auf neue Möglichkeiten reagieren zu können, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen und nicht durch Altsysteme behindert zu werden. Der Druck auf die Unternehmensführung hat sich nun dahingehend verändert, dass der Schwerpunkt auf Flexibilität liegt: sowohl in Bezug auf die Infrastruktur, die das gesamte Unternehmen unterstützt, als auch auf der Nutzung von Daten, um strategische Erkenntnisse und Business Intelligence zu gewinnen. 83 Prozent der Befragten in der jüngsten Umfrage von Pure Storage hielten diesen Ansatz für wesentlich, um Innovation und Wachstum zu erreichen.

Der Machtkampf zwischen CEO und CFO ist jetzt viel ausgewogener, wobei die Wachstumsperspektive des CEO jetzt das Gespräch bestimmt. Darüber hinaus wird die Bedeutung der Rolle des CIO weitgehend verstanden und respektiert. Ihr Wissen hat sich bei der Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs während einer Pandemie als lebenswichtig erwiesen. CIOs befinden sich in einer Position, in der sie den breiteren Vorstand über lohnende Technologieinvestitionen beraten können, die das Unternehmen bei seiner Reifung und seinem Wachstum unterstützen werden.

Laut einer aktuellen Studie von ESG (2022 Technology Spending Intentions Survey) waren die drei wichtigsten Faktoren für die Rechtfertigung von IT-Investitionen die Stärkung der Cybersicherheit (38 Prozent), die Verbesserung der Datenanalyse für Echtzeit-Geschäftsinformationen und Kundeneinblicke (33 Prozent) und die Verbesserung der Kundenerfahrung (30 Prozent). Dies zeigt, wie wichtig und bekannt die richtigen IT-Investitionen geworden sind. Wenn sie nicht richtig getätigt werden, kann dies für ein Unternehmen schwerwiegende Folgen haben, z. B. Ransomware-Angriffe, unzureichende Reaktion auf Kundenbedürfnisse oder eine unzureichende Nutzung der Unternehmensdaten. In der Umfrage wurde hervorgehoben, wie wichtig die Verbesserung des Kundenerlebnisses als direkte Verbindung zwischen Investitionen und Projekten ist, die zum Wachstum eines Unternehmens beitragen. 

Wachstumsfördernde IT-Investitionen

Unternehmen, die ihren Schwung nicht verlieren wollen, brauchen eine IT-Infrastruktur, die ebenso schnell wie zuverlässig ist. Für Unternehmensleiter ist jedoch nicht die Technologie selbst, sondern das, was sie ermöglicht, von Bedeutung. Bei guten Technologieinvestitionen geht es darum, ein Unternehmen zu unterstützen. Unternehmensleiter und IT-Verantwortliche wollen bessere Ergebnisse und eine schnellere, reibungslosere Leistung ihrer IT. Sie wollen sich nicht um die dafür benötigte Infrastruktur oder Hardware kümmern – sie wollen nur ein ausgefeiltes, nahtloses Endergebnis, das einen Wachstumskurs ermöglicht.

In der Zwischenzeit helfen Investitionen in Abonnement- und As-a-Service-Modelle dem CFO bei seinem Bedürfnis nach finanzieller Stabilität. Sie ermöglichen eine bessere Vorhersage der ausgehenden Einnahmen, da sie sich zu kleineren regelmäßigen Zahlungen verpflichten und nicht zu großen einmaligen Kosten.

NL Icon 1
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Die Mentalität „Investieren, um zu wachsen“ beibehalten

Eine Führungsvision kann durch die Infrastruktur gebremst werden. Um die von Unternehmen angestrebte Flexibilität, Kundenorientierung und Innovation zu erreichen, benötigt die IT moderne Technologie, die ein Cloud-Betriebsmodell bietet und flexibel genutzt werden kann, indem sie je nach Bedarf auf- und abgebaut wird. Die Freiheit, die dieser Ansatz bietet, verschafft Unternehmen mehr Zeit und Ressourcen für wachstumsorientierte Investitionen.

Bis Ende 2022 werden sich die Unternehmen deutlich vom Überlebensmodus wegbewegen und in den Wiederbelebungsmodus wechseln. Sie werden sich zunehmend von der zögerlichen Haltung des CFO abwenden und die strategischen Tech-Investitionen des CIO annehmen, um die Wachstumspläne des CEO zu erfüllen. Das alte Sprichwort „Man muss Geld ausgeben, um Geld zu verdienen“ war noch nie so wahr wie heute.“

James Petter

Pure Storage -

General Manager

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.