Anzeige

Home Office

Eine aktuelle Studie von Ricoh hat 1.500 Führungskräfte in ganz Europa zum Thema Homeoffice befragt. Ein zentrales Ergebnis: 39 Prozent der Chefs glauben noch immer, dass ihre Angestellten im Homeoffice nicht so engagiert und effektiv arbeiten wie im Büro.

Nur 35 Prozent vertrauen ihren Mitarbeitern uneingeschränkt. Die – zumindest teilweise – Rückkehr ins Büro könnte der Chefetage also ein besseres Gefühl geben – doch was ist mit den Mitarbeitern?

Vor allem für die Belegschaft ist ein Entgegenkommen und das damit verbundene Vertrauen von der Chefetage wichtig, denn die Flexibilität, die Hybrid Work bietet, erhöht die Zufriedenheit der Mitarbeiter und bindet zugleich Talente langfristig an das Unternehmen. Damit dieses Arbeitsmodell in der Praxis gut funktioniert und letztendlich auch die Führungsetage von diesem profitiert, haben wir für Sie drei Tipps für erfolgreiches hybrides Arbeiten zusammengestellt:

Technologie ermöglicht, dass Unternehmen flexibel agieren und reagieren können – eine integrierte IT-Infrastruktur und die Interkonnektivität der Systeme sind der Schlüssel zu einem Seamless Office. Die aktuelle Studie von Ricoh verdeutlicht, dass 40 Prozent der Arbeitskräfte Schwierigkeiten haben, im Homeoffice auf Daten und Informationen im Unternehmenssystem zuzugreifen. Ein nicht zu unterschätzendes Problem. Denn ein erschwerter Echtzeitzugriff auf wichtige Informationen kann sich negativ auf die Kundenbetreuung auswirken, da diese aufgrund von Zugriffsproblemen nicht wie gewohnt ordnungsgemäß durchgeführt werden kann. Neue Software-Tools müssen also immer so ausgewählt werden, dass eine barrierefreie Arbeit im Homeoffice sowie im Büro ermöglicht wird. Diese erleichtern nicht nur die Zusammenarbeit zwischen der Belegschaft und die Betreuung der Kunden, sondern verringern auch die Arbeitsbelastung und vereinfachen Workflows. Die Optimierung der Konnektivität sollte jetzt für Unternehmen die höchste Priorität haben, damit eine anpassungsfähige und flexible IT-Infrastruktur implementiert, der Digitalisierungsprozess fortgesetzt und Hybrid Work als Arbeitsmodell gefestigt werden kann.
 

Klare Kommunikation und ein starker Zusammenhalt bilden das Fundament einer wertschätzenden Unternehmenskultur und machen eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Team erst möglich. Aufgrund der Corona-bedingten Umstellung auf Remote Work haben viele Mitarbeiter das Gefühl, dass die Unternehmenskultur negativ beeinträchtigt wurde. Ein Großteil der Belegschaft wird ins Büro zurückkehren wollen, da hier Kollegialität gelebt werden kann.

Mitarbeiter zusammenzubringen ist aber nicht nur von der Rückkehr ins Büro abhängig – auch IT-Defizite beeinträchtigen die Unternehmenskultur. Selbstverständlich werden sich nicht alle Beschäftigten gleichzeitig im Büro aufhalten können, da die pandemische Situation uns sicher noch länger begleiten wird. Neben einer reibungslosen Kommunikation zwischen den Mitarbeitern im Büro und im Homeoffice, können technologische Lösungen vor Ort dafür sorgen, dass die Gesundheit der Mitarbeiter geschützt wird und sie sich sicher fühlen. So kann Hybrid Work ermöglicht werden.

Eine Desk-Management-Tool kann eine sichere Nutzung der Büroräumlichkeiten ermöglichen. So zeigt beispielsweise die Ricoh Spaces-App auf, welche Arbeitsplätze noch verfügbar oder bereits vergeben sind. Arbeitnehmer können von Zuhause aus jederzeit den Status der Platzbelegung prüfen und sich auf Wunsch einen freien Arbeitsplatz buchen. Wenn die maximale Auslastung erreicht ist, erhält die Belegschaft ebenfalls eine Benachrichtigung. So kann von Anfang an verhindert werden, dass sich zu viele Personen in einem Raum oder im Gebäude aufhalten. Auch Besprechungsräume können über die Plattform zugewiesen werden, sodass fest geplante Meetings ohne Raumchaos stattfinden können. Zusätzlich kann Ricoh Spaces Auslastungstrends abbilden und dabei helfen, die Nutzung von Büroräumlichkeiten zu optimieren. 

Technologien ermöglichen die sichere Nutzung von Unternehmensräumen für eine kollegiale Zusammenarbeit – einer teilweisen Rückkehr in Büro steht nichts mehr im Weg. Das Büro wird so zu einer neuen Inspirationsquelle und hilft bei der Etablierung einer neuen Arbeitskultur. Das Vertrauen in die Mitarbeiter im Homeoffice darf aber nicht leiden, denn hybrides Arbeiten bedeutet für die Belegschaft mehr Flexibilität in ihrer Lebensplanung und steigert die Zufriedenheit. Damit hybrides Arbeiten erfolgreich ist, sollten Unternehmen in eine anpassungsfähige IT-Infrastruktur sowie in Technologien investieren, die die Sicherheit der Mitarbeiter garantieren.

www.ricoh.de


Weitere Artikel

IT Experte

Kündigungswelle: „Mangel an digitalen Talenten in allen Fachbereichen“

Die Nachfrage nach Kandidaten stieg 2021 exponentiell an und zeitgleich auch die Anforderungen der Mitarbeiter an Arbeitgeber und Arbeitsplatz. Der plötzliche Wandel hin zu einem schrumpfenden Bewerbermarkt hat enorme Auswirkungen auf die Einstellungspolitik…
Münzen

Europas Ausgaben für IT- und Business-Services klettern 2021 auf Rekordhöhe

Europas Markt für IT- und Business-Services kletterte 2021 auf eine neue Rekordhöhe, wobei sich das Wachstum im vierten Quartal jedoch verlangsamte. Dies meldet der aktuelle EMEA ISG Index auf Basis der neuesten Zahlen der IT-Services-Branche. Er wird von der…
HR

Personaler schätzen ihre HR-Softwarelösungen

Neue und mobile Arbeitsweisen machen es vielen Unternehmen wichtiger denn je, notwendige Prozesse zu digitalisieren. Das trifft auch auf das Personalmanagement zu. Wo punkten Hersteller von Human Resources-Lösungen bei den Anwendern und wo sehen Anwender noch…
IT Beratung

Der Schlüssel zum Erfolg für IT-Berater ist Spezialisierung

Welche Skills benötigen selbstständige IT-Berater, um auf dem aktuellen Berufsmarkt zu bestehen? Der Top-Skill-Radar von freelancermap liefert einen umfangreichen Überblick über Angebot und Nachfrage.
Karriere

Steigende Gehälter, Homeoffice und ein angespannter Arbeitsmarkt

Nachdem die Pandemie etliche Herausforderungen für Bewerber bereithielt, sind sie derzeit gefragter denn je. Thomas Hoffmann, Director Hamburg und Frankfurt bei Robert Walters, äußert sich zu den wichtigsten Recruitment-Trends und zu den gefragtesten…
Field Management Service

Was versteht man unter Field Service Management?

Der Begriff Field Service Management steht, einfach ausgedrückt, für die Steuerung des Außendienstes. Wir erklären, was er im engeren Sinne bedeutet und wo die heutigen Herausforderungen und Chancen im Field Service Management liegen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.