Anzeige

Alle wichtigen Geschäftskennzahlen in Echtzeit übersichtlich auf dem Tablet für unterwegs. Auf Knopfdruck, jederzeit aktuell und von überall erreichbar. Je nach Bedarf in unterschiedlichen Detailgraden, die sich per Klick unkompliziert auswählen lassen. Ein Wunsch vieler Entscheider, der mit der auf SAP-basierten Lösung DigiFront zur Realität wird. 

Wie das für Anwenderunternehmen konkret aussieht, beschreibt Elena María Ordóñez del Campo, Senior Vice President SAP Solutions bei T-Systems.

Mit der Digitalisierung geraten Unternehmen in ein neues Marktumfeld: Geschwindigkeit und Agilität spielen eine enorme Rolle, um kundenfokussiert jederzeit die passenden Produkte und Services anzubieten und damit dem Wettbewerb stets einen Schritt voraus zu sein. Für eine solide Entscheidung brauchen Unternehmensleiter kontinuierlich einen genauen Einblick in alle verfügbaren Daten. Die Lösung für SAP-Anwenderbetriebe DigiFront, stellt die wichtigsten Firmendaten in einem ansprechenden Dashboard auf Kacheln dar und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die Gestaltung an die Corporate-Design-Vorgaben anzupassen. Per Klick können die Anwender von der Übersicht in die Detail-Ansicht wechseln und so Reports, Websites und Dokumente sowie statische Reports und Standard-Reportings wie bspw. SAP BO Lumira 2.0 anzeigen.

DigiFront wird für jeden Kunden individuell angepasst und in drei einfachen Schritten eingeführt. Die Design-Phase dient der Festlegung der Kennzahlen und der Analyse der vorhandenen Datenquellen. Hier wird die Basis für die späteren Auswertungen gelegt sowie die Layouts der Kacheln, Icons und Berichte an das Corporate Design angepasst. Anschließend rollt T-Systems die Lösung auf dem Kundensystem aus und führt dabei den Aufbau des Dashboards und die Integration der vorab definierten KPIs und Reports durch. Nach einem Test gibt der Kunde im abschließenden Activate-Prozess das System frei, erhält die Dokumentation und startet in die produktive Phase. Da sich häufig erst in der praktischen Anwendung zeigt, ob noch weitere Kennzahlen benötigt werden oder ggf. die Berichte noch einmal angepasst werden müssen, gibt es in dem agilen Prozess die Möglichkeit, Änderungen im Rahmen eines weiteren Sprints auch später noch umzusetzen. 

Sie funktioniert auf allen Endgeräten: Ob Desktop-PC, Tablet oder Smartphone – die Real-Time-Analysen sind jederzeit und überall abrufbar. Augmented Reality und Virtual Reality stellen Daten dreidimensional dar um den Anwender einen völlig neuen Einblick in die Geschäftszahlen zu ermöglichen.

Elena OrdonezElena María Ordóñez del Campo, Senior Vice President SAP Solutions bei T-Systems

t-systems.com/de/de

 

 

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Corona Smartphone

Mindestabstand mit Künstlicher Intelligenz sicherstellen

Am 16. April hat das Bundesarbeitsministerium neue Arbeitsschutzstandards festgelegt, die insbesondere während der Corona-Pandemie zu beachten sind. Die Wirtschaft soll schrittweise zur Vorkrisen-Leistung zurückkehren. Ein hohes Maß an Sicherheit und…
Paul Hewitt Anker Logo

Paul Hewitt verankert effiziente Prozesse in neuem ERP-System

Mit dem Anker-Armband begann der Erfolg der maritim geprägten Marke Paul Hewitt. Das weitere Wachstum des Unternehmens verlangte reibungslose Abläufe und ein handelstaugliches ERP-System.

Erstellung einer Transformations-Roadmap mit dem ValueCheck für S/4HANA

Bereits seit vielen Jahren ist DATAGROUP ein strategischer Partner von Tyczka im Bereich IT und SAP Hosting und Beratung. Da die aktuell genutzten SAP Systeme der Generation SAP ECC 2027 aus der Wartung laufen, war klar, dass gehandelt werden muss. Eine…
Digitale Kugel

Resilienz von ERP-Systemen in der Corona Krise

Seit Mitte März sind sowohl das öffentliche Leben als auch die wirtschaftlichen Aktivitäten aufgrund der exponentiellen Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland stark eingeschränkt. Ziel dieser Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen ist die…
ERP

Investitionen in Modernisierung von ERP-Altsystemen steigen

Boomi, ein Dell Technologies-Unternehmen, gibt die Ergebnisse seiner Umfrage zum Dilemma der ERP-Innovation bekannt. Die unabhängige Umfrage unter 825 Enterprise Architects in der EMEA-Region untersucht, wie Unternehmen ERP-Anwendungen modernisieren und wie…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!