Anzeige

Kryptowährungen

In einem exklusiven Interview mit Kryptoszene.de spricht Coinmerce CEO Nick Smits van Oyen über die Hindernisse der Krypto-Adoption, Blockchain-Prognosen und die Zukunftsvision von Coinmerce.

Die Kernaussagen des Interviews:

  • Die größte Bedrohung für Krypto-Exchanges sind Hacker
  • Europäische Regierungen würden niemals ein dezentralisiertes Fiat-Gateway für Kryptos zulassen
  • Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und fehlende Anweisung größte Hindernisse für allgemeine Krypto-Adoption

Coinmerce-Niederlassung auch künftig in den Niederlanden

Hallo Nick Smits van Oyen, wie wurde die Idee zu Coinmerce ausgebrütet?

Wir wurden von Freunden und Familie häufig gefragt, ob wir Kryptowährungen für sie kaufen könnten – denn die Käufe erfordern ein gewisses Maß an Computer-, Internet- und Blockchain-Kenntnissen und es ist schwer die verlässlichen von den unverlässlichen Plattformen zu unterscheiden. Außerdem stießen wir auf das Problem, dass die Gebühren unnötig hoch waren. Wir beschlossen also eine Plattform zu schaffen, die einfacher, schneller und zuverlässiger ist.

Ihr seid in den Niederlanden angesiedelt. Warum habt ihr euch ausgerechnet diesen Standort ausgesucht?

Es ist unsere Heimat! Zwischendrin spielten wir mit dem Gedanken nach Osteuropa oder Malta umzusiedeln, wir glauben aber, dass das unserem Image schaden könnte. Vorerst bleiben wir in den Niederlanden und halten uns an alle kommenden Vorschriften und Gesetze.

Welche großen Bedrohungen seht ihr für Krypto-Exchanges?

Die größte Bedrohung sind Hacker, kürzlich wurden OKex und Bitfinex von ihnen angegriffen. Wir wurden bisher glücklicherweise nie gehackt.

Glaubst du Krypto-Exchanges werden in Zukunft dezentralisiert oder zentralisiert sein?

Zentralisiert. Europäische Regierungen würden niemals ein dezentralisiertes Fiat-Gateway für Kryptos zulassen. Anders gesagt: ich erwarte, dass es einen Platz für beides geben wird; zentralisiert für Fiat und Kryptos und dezentralisiert für den reinen Krypto mit Krypto-Handel.

Was sind die größten Hindernisse für die allgemeine Adoption von Kryptos?

Die größten Hindernisse fangen mit den derzeitigen Krypto-Exchanges an. Das sind vor allem die Benutzerfreundlichkeit, die Sicherheit und die fehlende Anweisung. Die meisten Interfaces bestehender Exchanges sind hauptsächlich für professionelle Händler und technisch-versierte Verbraucher*innen generiert. Die bestehenden Angebote sind zu kompliziert, somit können durchschnittliche Verbraucher*innen sie nur schwierig verstehen. Und das verhindert natürlich eine Massen-Adoption.

Was sind deine Prognosen für Blockchain, Krypto, 2020 und darüber hinaus?

Mich interessiert vor allem, wie der Blockchain-Sektor sich, über die Lieferketten hinaus, verändern wird. Dabei rede ich vom Gesundheitswesen beispielsweise. Schonmal über eine überarbeite europäische elektronische Patientenakte (EMR) nachgedacht? Bisher kann das medizinische Personal, das die Versorgung in Notfällen übernimmt, nicht die gesamte Krankengeschichte eines Patienten einsehen, was zu unsachgemäßen Behandlungen und noch schlimmeren führen kann.

Weitere Informationen:

Hier geht es zum ausführlichen und ungekürzten Interview.

https://kryptoszene.de/
 


Weitere Artikel

Heimnetzwerk

Heimvernetzung: Internetstörungen oft hausgemacht

Nie war ein stabiles Heimnetzwerk wichtiger als heute. Doch genau daran mangelt es in vielen Haushalten. Unprofessionell eingerichtete WLAN-Netzwerke sorgen häufig für unnötigen Frust beim Kunden und Aufwand beim Anbieter. Doch mit Mesh-Geräten und…
KI

RPA und K.I – zwei Technologien, die immer noch Verwirrung stiften

CIOs implementieren sowohl RPA als auch KI in einem immer schnelleren Tempo in dem Bestreben, deren Bereitstellungen zu beschleunigen, um die inhärente Geschwindigkeit und Kosteneinsparung zu gewährleisten, die die beiden Technologien bieten. Die jüngsten…
KI

So macht KI Unternehmen menschlicher

So paradox es auch klingen mag: Künstliche Intelligenz kann Unternehmen tatsächlich ein Stück weit menschlicher machen. Pegasystems erläutert, wie das geht.
Home Office

Die drei wichtigsten Säulen beim Homeoffice

Dringende Homeoffice-Appelle aus der Politik an Unternehmen jeder Größe: Die Corona-Situation stellt viele Firmen weiterhin vor die Herausforderung, Homeoffice-Arbeitsplätze für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen. Viele Unternehmen haben sich zu…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.