Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Be CIO Summit
26.09.19 - 26.09.19
In Design Offices Frankfurt Wiesenhüttenplatz, Frankfurt am Main

3. DIGITAL MARKETING 4HEROES CONFERENCE
08.10.19 - 08.10.19
In Wien

it-sa 2019
08.10.19 - 10.10.19
In Nürnberg, Messezentrum

3. DIGITAL MARKETING 4HEROES CONFERENCE
15.10.19 - 15.10.19
In München

PM Forum 2019
22.10.19 - 23.10.19
In Nürnberg, NCC Ost

Anzeige

Anzeige

Titelseiten 1993 und 2019

Editorial aus der Ausgabe it management März 1994:

Liebe LeserInnen, pünklich zur CeBIT '94 kommt mit IT MANAGEMENT ein neues Magazin auf den Markt. Warum?

Nun, dafür gibt es zahlreiche Grün­de. Zum einen hat es bisher keine der bestehenden Publikationen ver­standen, alle Aspekte der Informa­tionstechnik unter einen Hut zu bringen. Was das IT-Management, das Core-Management, die Geschäfts­leitung beziehungsweise Vorstands­ebene und Consultants benötigen, sind keine Ergüsse hinsichtlich neu­er Technologien oder PR-Anwender­berichte, wie schön angeblich alles bei Anwender x oder y so problemlos funktioniert. Wo Technik im Spiel ist, tauchen, oft unversehens, Probleme auf, die es zu lösen gilt.

Gefragt sind im Vorfeld verständliche Informationen inklusive aussage­kräftiger Tabellen und Grafiken, da­mit zur rechten Zeit die richtigen Entscheidungen für das Unternehmen getroffen werden können. Nicht Technologien bestimmen die strate­gische Ausrichtung von Unternehmen, sondern es gilt, Unternehmensziele zu definieren, daraus Unternehmensprozesse abzuleiten und eine Kosten-Nutzen-Analyse vorzuneh­men. Erst in letzter, untergeordneter Instanz ist die Technologie, sind also die Produkte, mit denen das gesche­hen soll, von Interesse.

Technik bedeutet rasanter Wandel, auf den es sich einzustellen gilt, denn eine vorbildliche lnformationstechnik ist ein wichtiger Faktor für einen Wettbewerbsvorsprung. Fehlender Wettbewerbsvorsprung jedoch ist ein Manko, unter dem viele deutsche Unternehmen leiden. Deshalb gilt es, frühzeitig seine Hausaufgaben zu machen. So wie beispielsweise noch 1987/88 für viele DV-Leiter, ganz zu schweigen vom Top-Management, der Terminus „relationale Daten­bank-Management-Systeme" ein böh­misches Dorf war, geht es heute den Managern, wenn vom Client/Server­-Computing geredet wird.

Dabei ist es gar nicht so schwer, Kosten einzusparen - man muß nur die Augen aufmachen. Selten ist man in der „glücklichen Lage" wie etwa bei VW nicht gemachte hausinterne Hausaufgaben (das muß nicht un­bedingt den Bereich IT betreffen) einfach ohne Skrupel, Sinn und Ver­stand von heute auf morgen auf Dritte, in diesem Fall auf die Zuliefererbran­che, abzuwälzen. Zu Rationalisie­rungspotentialen, die zu höherer Pro­duktivität führen, gehört natürlich auch der Bereich Informationstechnik.

Bleibt noch die Frage, wie wir denn diese Informationen liefern können. Nun, wir greifen einfach auf lnformationen aus erster Hand zurück. Da wir nicht jede Thematik und Infor­mation selbst recherchieren können, schreiben Autoren für uns, die täg­lich vor Ort in Groß- und mittelstän­dischen Unternehmen mit Problema­tiken der Informationstechnik zu tun haben.

Unsere Autoren verfügen durchweg auf ihren Spezialgebieten über lang­jährige Erfahrungen - sei es als Con­sultant, Projektleiter oder Praktiker - in ihren Unternehmen. Das sichert den Qualitätsstandard der Beiträge und - last, but not least - unsere Un­abhängigkeit gegenüber der Industrie.

Hinter dem IT-Begriff verbirgt sich eine riesige Fülle von Themen, die es zu beleuchten gilt. Neben Hard- und Software, Peripheriegeräten, den lokalen und den regionalen Netz­werken (LANs, und WANs) gilt es über Bürokommunikation ebenso wie über Aspekte des Projektmanagements oder der Management- oder Executive­ Information-Systeme zu berichten.

Im Mittelpunkt soll jedoch stets eines stehen: der Nutzen für das Unternehmen.

Also werden Strategien, Analysen und Kosten-Nutzen-Überlegungen dieses Magazin stark prägen, auch wenn es ohne ein bißchen Technik nicht gehen wird. Schreiben Sie uns, was Sie interessiert, was Ihnen an der Erstausgabe gefällt oder mißfällt.


Und heute, in 2019: Hat sich irgendetwas an den Kern-Aussagen von damals geändert? Ich denke nein.

Herzliche Grüße

Ihr

Ulrich Parthier
IT MANAGEMENT- Herausgeber

 

Tb W90 H64 Crop Int 1b8e86858a0710e212e536832fc6a61e
Mär 19, 2019

Analyse: Kosten senken mit ISDN

Fachbeitrag aus der IT Management 03/041994:ISDN, das Universalnetz für die gleichzeitige…
25 Jahre it management
Feb 28, 2019

Auf die nächsten 25 Jahre: 6 Experten blicken in die Zukunft

Ja, wer hätte das gedacht. 1991 ging es mit dem Magazin DATENBANK FOKUS los, 1994 zur…
GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 08fb1adc032c2999c1a8358964ce2e51

Digitalisierung braucht eine Bühne

Telekom-Manager Hagen Rickmann ist Impulsgeber und Schirmherr der DIGITAL X. Die…
Reza Razavi (Bildquelle: Wosilat Fotografie)

Reflexion ist eine fantastische menschliche Eigenschaft

Die Transformation beherrscht die Schlagzeilen der Wirtschaftspresse. Willkommen in…
Auto

3Ccar: Das Auto der Zukunft auf Europas Straßen

Bis 2030 soll die Hälfte der neu zugelassenen Fahrzeuge elektrisch, vernetzt oder…
Job - Mensch und Maschine

Maßnahmen gegen die Angst vor maschinellen Kollegen

Bei Arbeitnehmern herrscht nach wie vor große Abneigung gegen Roboter und…
Mann mit Roboterarmen

RPA als gelebte Digitalisierung im Personalwesen

Wer im Zeitalter 4.0 bestehen will, muss digitalisieren. In diesem Zuge lassen sich…
Digitale Silhouette Menschen

Brauchen wir bald keine IT-Organisation mehr in den Unternehmen?

Kommen die Unternehmen zukünftig ohne IT-Organisation aus, da die Fachbereichsmitarbeiter…