VERANSTALTUNGEN

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.18 - 17.10.18
In Esslingen

Automate IT
18.10.18 - 18.10.18
In Frankfurt am Main

Mit neuen Features wie Erasure Coding und Cache Tiering ermöglicht Red Hats Inktank Ceph Enterprise 1.2 eine höhere Flexibilität und Kosteneffizienz.

Red Hat liefert ab sofort die Version 1.2 von Inktank Ceph Enterprise aus. Sie enthält neue Features für die Speicherung und Verwaltung von Daten – angefangen von permanent benötigten Mission-Critical-Daten (Hot Data) bis hin zu Archivdaten (Cold Data). Die zusätzlichen Funktionen fügen sich nahtlos in die Ceph-Management-Plattform Calamari ein und Unternehmen erhalten mit Red Hats Inktank Ceph Enterprise eine flexible und kosteneffiziente Lösung für den Betrieb datenintensiver Applikationen.

Im Mai 2014 hat Red Hat Inktank, den Hersteller der Open-Source-Storage-Lösungen Ceph und Inktank Ceph Enterprise, übernommen. Ceph Enterprise bietet Unternehmen, die eine Public oder Private Cloud nutzen, eine leistungsstarke Object- und Block-basierte Storage-Software, die auch in OpenStack-Clouds zum Einsatz kommt. Zusammen mit Red Hats bereits bestehendem GlusterFS-basierenden Storage-Angebot macht die Akquisition von Inktank Red Hat zum führenden Anbieter von offenem Software-defined Storage im Bereich von Object-, Block- und Dateisystem-Speicher. Red Hats Inktank Ceph Enterprise unterstützt die seit Kurzem verfügbare Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 5 und bietet damit eine vollständig integrierte OpenStack-Lösung, die von einem einzigen Anbieter bereitgestellt und mit Serviceleistungen unterstützt wird.

Dem kürzlich veröffentlichten IDC-Report "Worldwide Cold Storage Ecosystem Taxonomy" zufolge erkennen immer mehr Unternehmen – angesichts eines weiterhin exponentiellen Datenwachstums – die zunehmende Bedeutung der Kategorisierung von Daten anhand der Relevanz und der Häufigkeit der Datenzugriffe; die neuesten, sogenannten "Hot Data Sets" werden mit höchster Priorität und Performance gespeichert. Mit den neuen Tiering-Funktionalitäten von Red Hats Inktank Ceph Enterprise sind Unternehmen in der Lage, alle ihre Daten deutlich effizienter als bisher zu verwalten und die Speicherkosten massiv zu senken – sowohl bei den geschäftskritischen als auch bei den zu archivierenden Daten.

Anwender können mit Red Hats Inktank Ceph Enterprise Speicherpools definieren, in denen Daten kompakt und kosteneffizient abgelegt werden, und Caching Pools anlegen, um eine hohe Performance zu erzielen. Die Erasure Encoded Storage Pools bieten eine hohe Ausfallsicherheit und ermöglichen eine Reduktion des Brutto-Speicherbedarfs um bis zu 50 Prozent. Die Cache Tiering Pools erlauben sowohl ein Hot-to-Cold- als auch ein Cold-to-Hot-Datenmanagement. Durch eine Kombination dieser leistungsfähigen Funktionen können Unternehmen genau das für ihre Anforderungen maßgeschneiderte Lösungsangebot zusammenstellen.

Red Hats Inktank Ceph Enterprise 1.2 unterstützt sowohl Red Hat Enterprise Linux 6 und 7 als auch Ubuntu 12.04 und 14.04 und bietet Anwendern damit ein breite Auswahl von Betriebssystemen.

www.redhat.com

GRID LIST
Interview Ralf Strassberger CenturyLink

Ihr Netzwerk neu gedacht

CenturyLink hat im vergangen Jahr Level3 Communications übernommen. Entstanden ist ein…
Edge Data Center von Rittal

Praktische Tipps für 5G, Blockchain und Industrial Analytics

Die IoT-Veranstaltungsreihe von Cloud Ecosystem und Rittal findet im September in Berlin,…
Wolfgang Sowarsch

Stiefkind Sekundärspeicher: ROI einer Scale-out-Infrastruktur

Wolfgang Sowarsch von Commvault hat sich in einer ruhigen Minute mal überlegt, was das…
15

Apple aktualisiert MacBook Pro – schneller und mit neuen Funktionen für Profis

Apple hat das MacBook Pro mit höherer Leistung und neuen Profi-Funktionen aktualisiert,…
Tb W190 H80 Crop Int 775ac528c7968761631ff816c092b592

Unterscheidungskriterium RZ-Zertifizierung

Zertifizierungen von Rechenzentrumsbetreibern sind nicht „nice to have“, sondern bieten…
Rechenzentrum Alarm

Warum der Bedarf nach RZ-Risikoanalysen steigt

Die Nachfrage nach Risikoanalysen für Rechenzentren steigt. Nach Angaben von Michael…
Smarte News aus der IT-Welt