Unternehmen setzen auf Hybrid Cloud

Laut einer globalen Kundenbefragung von NetApp, einem Cloud- und Daten-orientierten Softwareanbieter, sieht die Mehrheit der IT-Entscheider die Hybrid Cloud als Zukunft der IT-Infrastrukturen an. So planen über drei Viertel der befragten Kunden, die Unternehmensinfrastruktur auf absehbare Zeit in hybriden Cloud-Umgebungen zu betreiben. Gründe dafür sind die wachsenden Geschäftsanforderungen an Innovation sowie die Optimierung des Betriebs bei gleichzeitiger Senkung der Kosten.

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass Unternehmen weltweit die Vorteile einer hybriden Cloud-Umgebung erkennen und nutzen wollen. 26 Prozent der Befragten nannten eine schnellere Innovation als Grund für die Migration. Ein Viertel überzeugt zudem die erhöhte Reaktionsfähigkeit gegenüber Kunden und 22 Prozent möchten von einer verbesserten Zusammenarbeit profitieren. 

Anzeige

Zu den betrieblichen Faktoren, die für die Hybrid Cloud sprechen, zählt vor allem die Verbesserung der Flexibilität und Skalierbarkeit (27 Prozent). Hybride Cloud-Konzepte ermöglichen den IT-Teams den Zugang zu On-Demand- und innovativen Technologien, die von der öffentlichen Cloud angeboten werden, während sie gleichzeitig die bestehenden Systeme weiter nutzen, die zuverlässig On-Premises laufen. Für 21 Prozent spielt die Kostenoptimierung eine Rolle, für 13 Prozent die erhöhte Datenverfügbarkeit. 

Der populärste Einsatzbereich ist die Datensicherung (einschließlich Disaster Recovery, Back-up und Archivierung). Wobei 20 Prozent der Befragten die Hybrid Cloud stärker als gedacht für Produktionsanwendungen nutzen wollen.

„Geschwindigkeit ist der neue Maßstab. IT-Führungskräfte weltweit treiben die digitale Transformation voran. Um der Konkurrenz voraus zu sein und unmittelbare Geschäftserfolge zu erzielen, benötigen sie Agilität und Flexibilität“, sagt Ronen Schwartz, General Manager und Senior Vice President, Cloud Volumes bei NetApp. „Unternehmen setzen auf hybride Cloud-Modelle, um IT-Ressourcen effektiv zu skalieren und geschäftskritische Applikationen und Workloads zu unterstützen.“

Die Kernergebnisse der Kundenumfrage:

  • 77 Prozent der Befragten planen, ihr Unternehmen auf absehbare Zeit in hybriden Cloud-Umgebungen zu betreiben.
  • Hauptgrund für ein hybrides Cloud-Modell sind die erhöhte Flexibilität und Skalierbarkeit.
  • Das Hybrid-Cloud-Modell wird vornehmlich zur Sicherung der Unternehmensdaten genutzt.
  • Die Art der Workloads, die in der Hybrid Cloud betrieben werden, variiert.
  • Bevorzugt werden Tools, die Sicherheitsrisiken reduzieren, Kosten verwalten und die Komplexität reduzieren.
  • Schnellere Innovation ist der wichtigste geschäftliche Vorteil.

Die Umfrage wurde von NetApp weltweit unter 79 Kunden durchgeführt. Dazu gehören große und mittelständische Unternehmen aus diversen Branchen. Diese haben bereits gemeinsam mit NetApp hybride Cloud-Architekturen implementiert oder planen dies.

www.netapp.com

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.