Anzeige

Cloud Computing

Das Thema Cloud-Migration steht bei beinahe allen Unternehmen auf der Tagesordnung. Viele Workloads laufen allerdings erst optimal, wenn sie auf geteilte Filesysteme zugreifen – das muss auch für den Cloud-Betrieb erreicht werden. Dabei helfen die richtigen NAS (Network Attached Storage)-Dienste.

Vor dem Umzug in die Cloud braucht es eine gute Vorbereitung: Die Geschäftsziele müssen abgesteckt, Workloads identifiziert sowie katalogisiert und schließlich Compliance und Datenschutz gewährleistet werden. Doch auch die beste Organisation vorab kann keinen reibungslosen Applikations- und Datenbankbetrieb in virtuellen Umgebungen gewährleisten.

Denn in der Regel sind dutzende bis hunderte Spezial-Anwendungen auf Shared Storage angewiesen. Dieser wird meist als NAS umgesetzt. Der Vorteil dabei: Die Festplatten sind eigene Fileserver und nicht an einen Server gebunden. Der Zugriff erfolgt dann über verschiedene Protokolle wie beispielsweise NFS (Network File System) oder die Microsoft-Variante SMB (Server Message Block). Das erlaubt einen schnelleren Zugriff auf Snapshots, Backups in Sekundenschnelle sowie ein kürzeres RTO (Recovery Time Object).

Viele Anwender erwarten diesen Standard auch in der Cloud. Das Data-Fabric-Konzept von NetApp schafft dafür die bestmöglichen Voraussetzungen: Der Ansatz ermöglicht es Unternehmen, ihre Datenbestände sicher über alle Infrastrukturen hinweg zu transferieren – unabhängig davon, wo sich die Daten befinden. Dadurch können sie die leistungsfähigen IT-Ressourcen der Public-Cloud-Anbieter nutzen, aber gleichzeitig die Kontrolle über die eigenen Daten bewahren.

Cloud und Storage als Einheit

Besonders wichtig sind für den NASBetrieb dabei Cloud-Data-Services. Cloud Volumes ONTAP erleichtert den Zugang zum NAS und Cloud Volumes Service verbessert die Verwaltung. Wenn Anwender NetAppSpeichersysteme auch im eigenen Rechenzentrum einsetzen, können sie mit Cloud Volumes ONTAP ihre Daten zwischen On-Premises und Cloud synchronisieren. Cloud und Storage bilden so eine Einheit und das Datenmanagement wird massiv vereinfacht.

Der Dienst wird dabei einfach auf dem Hypervisor von AWS oder Google installiert und sorgt für eine effiziente Speichernutzung beim Cloud-Provider. Über zusätzliche Features wie Snapshots, SnapMirror, Cloning, Datenreplikation und Datenreduktion wird außerdem auch die Datenbankadministration effizienter.

Mit Cloud Volumes Service übernimmt der Anbieter sogar in Gänze den NAS-Betrieb. Bei diesem Dienst handelt es sich um einen Cloud-nativen File-Storage: Nutzer geben vorab lediglich an, welche Kapazitäten sie bei AWS oder Google benötigen und welches Protokoll verwendet werden soll. Eine möglichst schlichte Benutzeroberfläche unterstützt Anwender außerdem dabei, intuitiv Snapshots und Klone zu erstellen. Auch Exportrichtlinien lassen sich mit Cloud Volumes Services bequem festlegen.

Einfachere Migration in die Cloud

Eine Anwendung, die ein geteiltes Filesystem benötigt, lässt sich somit auch in der Cloud betreiben. Sie steht einer Cloud-Migration grundsätzlich nicht im Weg. Mit Cloud Volumes ONTAP und Cloud Volumes Service unterstützt das Unternehmen Anwender zudem dabei, auch im NAS-Betrieb in der Cloud den bestmöglichen Service zu erhalten. Auch für Anwendergruppen ohne profundes Speicherwissen ist es so möglich, ihre Anwendungen ohne großen Mehraufwand in die Cloud zu migrieren.

Oliver Krause, www.netapp.com/de


Artikel zu diesem Thema

Cloud Computing
Aug 18, 2020

Wie die Cloud Workloads in der Cloud schützt

Lange betrachteten selbst große Unternehmen die tägliche Datensicherung auf Tape als…
Cloud Computing
Aug 06, 2020

Die Hürden der Cloud-Einführung überwinden

Aktuell erfreut sich der Cloud-Markt eines großen Wachstums, denn immer mehr Unternehmen…
Network Attached Storage
Jul 23, 2020

Attacken auf NAS-Systeme nehmen zu

Wird ein NAS-System („Network Attached Storage“) eingesetzt, um mit geringem Aufwand…

Weitere Artikel

Europa Cloud

Die Aufholjagd geht weiter – Europas Cloud-Anteil nähert sich 50% an

Der EMEA ISG Index des Analysten- und Beratungshauses Information Services Group (ISG) zeigt vierteljährlich, wie sich der IT-Services-Markt in Europa entwickelt. Im Blickpunkt der Analyse stehen Verträge mit einem Jahresvolumen (Annual Contract Value, ACV)…
SAP

Cloud-Dienste mit steigender Akzeptanz, Interesse an RISE with SAP

Laut einer gemeinsamen Umfrage der Americas´ SAP Users´ Group und der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) vom April und Mai 2021 nimmt die Verbreitung von SAP S/4HANA unter den Mitgliedern beider Verbände weiter zu.
Cloud

Hybrid Cloud Management 2021: Der richtige Einsatz von Cloud Computing

Im Auftrag von USU hat das Forschungs- und Beratungsunternehmen „Research in Action“ jetzt 750 Entscheider*innen mittelständischer und großer Unternehmen zu den Herausforderungen, Lösungen und Einsparpotenzialen von Cloud-Services befragt.
Cloud Computing

Die fünf wichtigsten Datenbank-Skills für Multi-Cloud-Computing

Ohne transparente, flexible und hochleistungsfähige Datenbank-Plattformen sind Multi-Cloud-Szenarien nicht praktikabel. Datenbank-Pionier Couchbase nennt die fünf wichtigsten Fähigkeiten, die eine Datenbank dafür mitbringen muss.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.