Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

B2B Service Management
22.10.19 - 23.10.19
In Titanic Chaussee Hotel, Berlin

PM Forum 2019
22.10.19 - 23.10.19
In Nürnberg, NCC Ost

DILK 2019
28.10.19 - 30.10.19
In Düsseldorf

Digital X
29.10.19 - 30.10.19
In Köln

DIGITAL FUTUREcongress
05.11.19 - 05.11.19
In Essen, Halle 8 im Congress Center Ost

Anzeige

Anzeige

KI Mensch

Unternehmen weltweit gehen davon aus, dass sie in den nächsten Jahren künstliche Intelligenz (KI) einsetzen werden. Allerdings hinken sie bei der zugehörigen ethischen Diskussion hinterher. Mehr als die Hälfte der teilnehmenden Arbeitgeber gibt an, dass ihr Unternehmen gegenwärtig nicht über schriftliche Richtlinien zum ethischen Einsatz von KI oder Bots verfügt. 

Zielscheibe

Laut einer weltweit durchgeführten Kaspersky-Umfrage wurden im laufenden Jahr rund 36 Prozent der kleinen Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern bereits Opfer von Datenschutzverletzungen. Dennoch sind die von den Firmen getroffenen Sicherheitsmaßnahmen zur Vermeidung von Cybersicherheitsvorfällen oft unzureichend. 

Anzeige

Anzeige

Ransomware

Ransomware-Angreifer haben ihre Taktik geändert. Besonders im Visier stehen Netzwerkfreigabe-Ressourcen in Unternehmensumgebungen und der Public Cloud. Betroffen ist vor allem die Finanzbranche und innerhalb der EMEA-Region ist Deutschland das Top-Ziel, so eine neue Studie.

Strong Customer Authentication SCA

Ab 14. September 2019 soll die starke Kundenauthentifizierung (Strong Customer Authentication, SCA) für mehr Sicherheit beim Bezahlen im Internet sorgen. Eine aktuelle Studie des Forschungsinstituts ibi research an der Universität Regensburg belegt, dass ein Großteil der befragten Online-Händler noch nicht oder nur unzureichend auf die in Kürze in Kraft tretende Regelung vorbereitet ist. 

Hacker Binaercode 336547880 160

Das Fazit der Hiscox-Studie lautet: Die Hälfte der IT-Freelancer hält digitale Risiken für nicht kalkulierbar, es gibt eine vorherrschende Unsicherheit zu Haftungsfragen bei Fehlern in der Projektarbeit, der Zeitdruck, mangelnde Ressourcen und unklare Absprachen gelten als größte Risikofaktoren, die Auftraggeber setzen eine Absicherung seitens der IT-Dienstleister voraus. 

Datamanegement

Mehr als jedes dritte (39 Prozent) befragte Unternehmen ist mit der Qualität seiner erfassten und bearbeiteten Kundendaten unzufrieden – und stuft diese als niedrig oder eher niedrig ein. Unvollständige Daten sind für 88 Prozent der Befragungsteilnehmer das größte Ärgernis. Dicht dahinter folgen doppelt oder mehrfach vorhandene Kundendaten (Dubletten). Damit haben 82 Prozent zu kämpfen. 

GRID LIST
PSD 2

PSD2: Händler schätzen Wissen der Verbraucher völlig falsch ein

73 Prozent der deutschen Verbraucher haben bislang noch nie von der neuen…
Cybersecurity

IT-Security: Unternehmen sehen steigenden Freelancer-Bedarf

Beim Thema IT-Security misst die Wirtschaft externen Projektdienstleistern eine wichtige…
Hacker E-Mail

Anstieg von E-Mail-Attacken auf Unternehmen

Mimecast (NASDAQ: MIME) veröffentlicht heute seinen neuesten ESRA-Report (Email Security…
Robot

Social Robots: Experiment zeigt blindes Vertrauen und Sicherheitsrisiken

Aktuelle Untersuchungen von Kaspersky und der Universität Gent zeigen neue und…
Superman

Anforderungen an Führungskräfte für eine digitale Wirtschaft

Unternehmen sehen sich heute mit einer Geschäftsumgebung konfrontiert, die durch schnelle…
KI Börse

Digital Capitals Report

Digital Realty veröffentlicht den Digital Capitals Index: Berlin, München und Frankfurt,…