BusinesstunelFührten Unternehmen bisher viele Gründe an, warum sie auf ein Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) verzichten wollen oder müssen, so hat sich die Situation inzwischen nicht nur wegen der steigenden Cyber-Gefahren gänzlich verändert. 

Noch stärker bewirken nach einer Befragung durch die Carmao GmbH neue rechtliche Pflichten, dass sich nur eine Minderheit der Firmen dem Aufbau eines ISMS verweigert.

Derzeit verfügt erst jedes zehnte Unternehmen über ein zertifizierbares Managementsystem für die Informationssicherheit. Weitere 15 Prozent nutzen ein partielles bzw. nicht nach einer internationalen Norm wie ISO 27001 zertifizierbares ISMS. Noch mehr befinden sich gegenwärtig jedoch in der Planungsphase oder bereits im Realisierungsprozess. „Es ist seit letztem Jahr ein deutlicher Ruck durch den Markt gegangen“, beobachtet Ulrich Heun, Geschäftsführer des Beratungshauses Carmao.

„Die ist ein eindeutiger Reflex darauf, dass die Unternehmen durch das IT-Sicherheitsgesetz, die neue EU-Datenschutzverordnung und weitere gesetzliche Anforderungen in deutliche Handlungszwänge geraten sind. Dabei spielt ein ISMS fast immer eine wesentliche Rolle.“

Tatsächlich sind die rechtlichen Notwendigkeiten für die über 200 befragten IT-Sicherheitsverantwortlichen aus Unternehmen mit einem Jahresumsatz über 50 Mio. Euro auch das entscheidende Motiv für den Aufbau eines Informationssicherheits-Managementsystems. 56 Prozent nennen diesen Aspekt als hauptsächlichen Treiber, mehr als die steigenden Sicherheitsrisiken (51 Prozent). Aber bereits in jedem vierten Fall gehört zu den Motiven, dass Auftraggeber und andere Geschäftspartner ein ISMS einfordern.

Interessant ist allerdings auch die Frage nach der bisherigen Zurückhaltung. Hierbei zeigt sich, dass die Chefetage zu den Bremsern gehörte. Denn mehr als jeder zweite Befragte gibt in der Erhebung an, dass es für die Implementierung eines ISMS bisher an der Unterstützung durch die Geschäftsleitung mangelte.

„Dass sich die Zurückhaltung im Top-Management nun offenbar deutlich geändert hat und sie dem Thema gegenüber zugänglicher sind, ist sicherlich einerseits den neuen gesetzlichen Verpflichtungen geschuldet, aber auch auf ein verändertes öffentliches Klima in der Wirtschaft zurückzuführen“, betont Heun.

www.carmao.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!