• 1
  • 2
  • 3

it management  07/08 2017
07/08 2017

Inhaltsverzeichnis

HIER BESTELLEN

Mit dem Supplement
it security

 
 
 
 
IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

HP und Conservation International entwickeln Frühwarnsystem für bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

HP hat heute die Zusammenarbeit mit Conservation International bekannt gegeben. Ziel der Kooperation ist eine genauere und schnellere Datenauswertung in den Umweltwissenschaften. Conservation International (CI) ist eine US-amerikanische Nichtregierungsorganisation, die sich weltweit für den Erhalt der Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen sowie von Landschaftsformen einsetzt.

HP und CI haben gemeinsam die Initiative HP Earth Insights gegründet. Diese wird ein Frühwarnsystem etablieren, das es ermöglicht, gezielt auf Umweltbedrohungen zu reagieren. Dafür werden Daten nahezu in Echtzeit analysiert. Bereits heute liefert HP Earth Insights Informationen, die auf einen Rückgang bei einem signifikanten Teil der überwachten Arten schließen lassen.

Mit Hilfe von Big-Data-Technologien von HP wertet die Initiative Informationen aus 16 tropischen Wäldern aus, die CI gemeinsam mit der Smithsonian Institution und der Wildlife Conservation Society als Teil des Tropical Ecology Assessment and Monitoring (TEAM) Networks weltweit sammelt. Tropenwälder erzeugen 40 Prozent des Sauerstoffs auf der Erde und beherbergen rund 30 Millionen Arten - die Hälfte aller Pflanzen- und Tierarten weltweit. Laut dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen werden jedes Jahr rund 46.000 Quadratkilometer Tropenwälder zerstört. Das entspricht in etwa der Fläche von Niedersachsen. Anhand der im Rahmen von HP Earth Insights generierten Daten und Analysen können Schutzgebietsverwalter Richtlinien beispielsweise für Jagdtätigkeiten entwickeln, um den Artenrückgang in diesen Ökosystemen zu stoppen.

"HP Earth Insights verändert die Umweltwissenschaften: Bisher haben uns die Technologien und die Skalierbarkeit gefehlt, um an die richtigen Daten zu kommen", so Peter Seligmann, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Conservation International. "Früher brauchte ein ganzes Team von Wissenschaftlern Wochen, Monate oder länger, um die Informationen auszuwerten. Heute schafft das eine Einzelperson innerhalb von Stunden."

Die jüngsten Ergebnisse von HP Earth Insights zeigen:

  • Von 275 überwachten Arten geht bei 60 die Population im Vergleich zu den Ausgangswerten entweder signifikant oder mit hoher Wahrscheinlichkeit zurück. Das entspricht einem Anteil von 22 Prozent.
  • Bei 33 der überwachten Arten geht die Anzahl entscheidend zurück. Darunter sind der Malaienbär und das malaiische Wildschwein, die Haubenmangaben aus der Republik Kongo sowie das größere Grison aus Ecuador.
  • Die Population des westlichen Gorillas, der in der Republik Kongo lebt und als stark bedrohte Art gilt, ist laut den neuen Daten wahrscheinlich seit 2009 um 10 Prozent gesunken.
  • Die Population der folgenden Insektenfresser dürfte ebenfalls zurückgehen: großer Rattenigel und maskierte Zibetkatze aus Malaysia, Zebramanguste, Elefantenspitzmaus und gescheckte Elefantenspitzmaus aus Tansania, nördlicher Ameisenbär aus Costa Rica sowie großes Spitzhörnchen aus Indonesien.

Für HP Earth Insights stellt HP eine maßgeschneiderte Lösung auf Grundlage seiner Big-Data-Angebote zur Verfügung, mit der sich Auswertungen neun Mal schneller als bisher durchführen lassen:

  • Die HP Vertica Analytics Platform ist ein Software-Tool, mit dem sich selbst große und rasch wachsende Datenvolumina schnell und präzise verwalten und auswerten lassen. Die Plattform hilft Wissenschaftlern von CI, unterschiedliche Daten zu sammeln, zu sichern und zu bewerten. Die HP Vertica Analytics Platform ist ein wichtiger Bestandteil der Big-Data-Lösung HP HAVEn, mit der Kunden und Partner ihre komplexen Herausforderungen bei der Verwaltung, Verarbeitung und Analyse strukturierter, halbstrukturierter und unstrukturierter Daten bewältigen können.
  • Das Wildlife Picture Index (WPI) Analytics System ist ein Dashboard- und Analysetool, mit dem sich datengestützte Auswertungen ansprechend und einfach visualisieren lassen. Diese Auswertungen können jederzeit und ortsunabhängig abgerufen werden.

Aktuell verwaltet HP Earth Insights drei Terabyte an Informationen zur Artenvielfalt, darunter mehr als 1,4 Millionen Fotos und die Daten von über drei Millionen Klimamessungen. Das Projekt wertet unter anderem die stetig steigenden Datenvolumen zu Arten, Vegetation, Niederschlägen, Temperatur, Kohlenstoffbeständen und Luftfeuchtigkeit aus, die von Kamerafallen und Klimasensoren in 16 Ländern gesammelt werden. Die Ergebnisse liefern bislang unbekannte Erkenntnisse über die Umwelt.

"HP Earth Insights will eine nachhaltigere Welt schaffen und nutzt unsere Produkte und Dienstleistungen für die Datenanalyse nahezu in Echtzeit, um Wissenschaftlern präzise und praxisrelevante Umweltinformationen zu liefern", so Meg Whitman, President und Chief Executive Officer, HP. "Die Ergebnisse des Frühwarnsystems zeigen, wie HP mit Hilfe von Big Data die komplexen Herausforderungen unserer Kunden und Partner in allen Branchen lösen kann."

HP Earth Insights stellt die Ergebnisse öffentlich zur Verfügung. Politiker und Wissenschaftler können so unmittelbar auf Umweltbedrohungen reagieren und zusammen Lösungen erarbeiten.

"Tropische Wälder sind ein wichtiger Bestandteil des Lebenserhaltungssystems unseres Planeten. Wir brauchen sie für die Luft, die wir atmen, und für ein vielfältiges und gesundes Ökosystem für Landwirtschaft, Medizin und Erholung", sagt Seligmann. "Wir wissen, dass wir nichts schützen können, was wir nicht überwachen. Deswegen konzentriert sich Conservation International insbesondere darauf, die Forschung zu beschleunigen und stets präzise und aktuelle Daten zur Verfügung zu haben. Nur so können wir sicherstellen, dass wir unsere natürlichen Ressourcen bestmöglich schützen."

www.conservation.org

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet