Qnap stellt mit dem »TS-453BT3« sein erstes Thunderbolt-3-NAS mit vier Einschüben vor. Das Gerät lässt sich mit 2,5- und 3,5-Zoll-SSDs/HDDs bestücken sowie mit M.2-SSDs. Mit integriertem Celeron-Prozessor ist das NAS ohne Festplatten ab rund 950 Euro netto erhältlich.
Anzeige
Mit der NAS-Reihe TS-x53BU kündigt Qnap flexible und leistungsstarke Netzwerkspeicher für KMUs an. Mit vier Gbit-Ports sollen Datenraten bis zu 415 MByte/s möglich sein. Zudem lassen sich optional 10GbE und SSL-Caching nachrüsten. Die Systeme kommen mit vier, acht oder zwölf Bays und sind ohne HDDs ab 800 Euro erhältlich.
Schnittstellenvielfalt: Zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse nebst zwei 10GbE-Netzwerk-Ports sowie zwei USB-3.1-Typ-C/Typ-A Ports und ein 4K-HDMI Ausgang sind die Highlights des neuen 8-bay-NAS-Modells TVS-882ST3 von Qnap Systems.
Anzeige
>Gemeinsam mit dem Backup-Softwareunternehmen Nakivo hat NAS-Spezialist Qnap die App »Nakivo Backup & Replication v7« mit allen Elementen für Disaster-Recovery ausgestattet: Hardware zum Ausführen von Wiederherstellungen, Backup-Daten sowie Backup-Software.
Der NAS-Speicher »TS-431X« von Qnap lässt sich mit vier 2,5- bzw. 3,5-Zoll-HDDs oder SSDs bestücken. Mit zwei Gbit- und einem 10-GbE-Anschlüssen positioniert der Hersteller das System für den KMU-Einsatz. Das NAS-Betriebssystem »QTS 4.3« beinhaltet nun auch einen »QIoT«-Container zur Speicherung von Daten aus dem Internet der Dinge.
Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

10.10.2022
 - 14.10.2022
Berlin und Online
17.10.2022
 - 18.09.2022
München
19.10.2022
 - 19.10.2022
Online
25.10.2022
 - 27.10.2022
Nürnberg
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige