Marktforscher erhöhen ihre erstaunliche Prognose
Bis ins Jahr 2033 soll der HDD-Markt auf bis zu 126,97 Milliarden US-Dollar steigen. Die jährliche Wachstumsrate soll bei durchschnittlich zwölf Prozent liegen, so die steile Prognose von Future Market Insights. Eine regelrechte Explosion, angesichts der momentan weltweit zirka 32 Millionen ausgelieferten Festplatten im Q3/2023.
Bis zu 22 TByte passen mittlerweile auf eine Festplatte. Mit wenigen Laufwerken lassen sich enorme Speicherkapazitäten darstellen. In kleinen Umgebungen sieht Doc Storage den Einsatz aber kritisch, vor allem in RAID-Systemen. Angesichts der Performance-Werte würde eine Wiederherstellung Tage bis Wochen dauern.
Anzeige
Die Stückzahlen im HDD-Markt bleiben auch im Q2/2023 rückläufig und gehen im Quartalsvergleich um rund sieben Prozent zurück. Insgesamt werden nur noch etwas über 31 Millionen Festplatten ausgeliefert. Die Gesamtkapazität beträgt laut Trendfocus knapp 190 EByte. Toshiba verzeichnet deutlich höhere Einbußen als WD und Seagate.
Anzeige

Der Bedarf an Rechenzentren hat in den letzten Jahren stetig zugenommen und wird ­– mit Blick auf die Digitalisierung der verschiedensten Branchen und dem Voranschreiten von Technologien wie 5G, IoT und Edge Computing – weiter ansteigen.

Seagate Technology kündigt zwei neue 20-TByte-HDD-Modelle: die IronWolf Pro und Exos X20. Beide basieren auf dem CMR-Aufzeichnungsverfahren und sind für den NAS- bzw. Server-Einsatz konzipiert. Die Markteinführung ist noch für Dezember vorgesehen, wobei die Ironwolf Pro bereits im Handel gelistet ist. Netto kosten die Highend-Festplatten zwischen rund 500 und
Manchmal kann der Doc Leserfragen zwar schlüssig erklären, hat aber keine guten Nachrichten: Zwei Festplatten wurden aus einem Synology-NAS ausgebaut und nun wundert sich der Anwender, warum er nicht mehr auf die Dateistruktur zugreifen kann. Es gibt mögliche Chancen, die bringen aber selbst Profis ins Schwitzen.
Anzeige
Rückläufig zeigt sich der weltweite Festplatten-Absatz im Q1/2018. Wurden im Vorquartal weltweit noch über 100 Millionen HDDs abgesetzt, sind es jetzt laut Trendfocus nur noch 94 bis 96 Millionen Stück. Gefragt sind vor allem Laufwerke für Spielekonsolen und im High-End-Segment, Nearline-HDDs. Seagate schließt zu WD auf, Toshiba verliert dagegen
Rückläufig zeigt sich der weltweite Festplatten-Absatz im Q1/2018. Wurden im Vorquartal weltweit noch über 100 Millionen HDDs abgesetzt, sind es jetzt laut Trendfocus nur noch 94 bis 96 Millionen Stück. Gefragt sind vor allem Laufwerke für Spielekonsolen und im High-End-Segment, Nearline-HDDs. Seagate schließt zu WD auf, Toshiba verliert dagegen
Mehrere Festplatten sollen nach einer langen Einlagerung wieder in Betrieb genommen werden. Allerdings entsprach die Umgebungstemperatur nicht immer den Bestimmungen. Was ist vor oder bei der Erstinbetriebnahme zu beachten bzw. im nachfolgenden Betrieb?
Anzeige

Veranstaltungen

Stellenmarkt
  1. Lead Process Engineering Chemical Synthesis (m/f/*) (Solventum)
    Solventum, Seefeld
  2. IT-Leitung (m/w/d)
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  3. Leitung der Straßenmeisterei Minden (m/w/d)
    Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Minden
  4. Administrator Microsoft 365 Office (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige