In den vergangenen zwei Jahren ist es Angreifern gelungen, in die Systeme von 78 Prozent der deutschen Unternehmen einzudringen. Das zeigt die „Data Risk Management“ Studie von Veritas Technologies.
Auch Hacker freuen sich über die zahlreichen neuen Möglichkeiten, die Künstliche Intelligenz ihnen bietet. Um einen Anstieg illegaler Accountübernahmen zu verhindern, müssen Unternehmen jetzt ihre Sicherheitssysteme überdenken.
Anzeige
Regierungsstellen und ein Think Tank in Europa wurden von der APT-Gruppe Winter Vivern attackiert. Hierbei nutzt die Hackergruppe mit sogenannten Cross-Site-Scripting-Angriffen eine Zero Day-Schwachstelle in den eingesetzten Roundcube Webmail Servern aus, um anschließend (vertrauliche) E-Mails auszulesen.
Anzeige
Hacker betreiben "Mammutjagd" auf Online-Marktplätzen
Der Traum vom schnellen Geld scheint für Cyberkriminelle in greifbare Nähe gerückt zu sein und heißt: Telekopye. ESET-Forschern ist es gelungen, dieses neue Toolset aufzudecken, mit dem auch technisch wenig versierte Hacker auf Online-Marktplätzen Jagd auf ahnungslose Käufer – im Gauner-Slang “Mammut” genannt – machen können.
Studie
Bugcrowd hat seinen jährlichen „Inside the Mind of a Hacker”-Report für 2023 veröffentlicht. Die internationale Studie zeigt, dass 72 Prozent der Hacker glauben, dass künstliche Intelligenz (KI) die Kreativität von Menschen bei der Sicherheitsforschung und dem Schwachstellenmanagement nicht ersetzen wird.
1983 rief das Technologieunternehmen Hunter & Ready die erste als Bug Bounty verstehbare Initiative ins Leben. In einer cleveren Marketingkampagne mit Wortspiel wurde jeder Person, die einen Bug im hauseigenen Betriebssystem VRTX (Versatile Real-Time Executive) findet, ein Volkswagen Käfer versprochen. Wer einen Software-Bug fand, konnte also seinen eigenen Käfer
Anzeige
Die Kaspersky-Experten stellen ihr Vorhersagen im Bereich Advanced Persistent Threats (APTs) für das nächste Jahr vor. Demnach befürchten sie Angriffe auf Satellitentechnologien und Mailserver, eine Zunahme destruktiver Angriffe und Leaks, Hacking über Drohnen sowie eine WannaCry-ähnliche Cyber-Epidemie.
„VileRAT“-Toolset wird über Spear-Phishing verbreitet
Der Bedrohungsakteur DeathStalker hat sein ausweichendes „VileRAT“-Toolset aktualisiert, um Kryptowährungs- und Devisenwechselunternehmen anzugreifen, wie aktuelle Kaspersky-Analysen zeigen. Die angegriffenen Organisationen befinden sich in Bulgarien, Zypern, Deutschland, Kuwait, Malta, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Russland und auf den Grenadinen. (…)
Zum Schutz vernetzter elektronischer Systeme in modernen Fahrzeugen vor Cyber-Angriffen haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme IPMS einen sogenannten einen “CANsec IP-Core” entwickelt.
Wie realistisch sind „Car Hacks“ aus Filmen wirklich?

Ferngesteuerte Übernahmen, plötzlicher Kontrollverlust, rasante Verfolgungsjagden: Hollywood greift für Actioneinlagen gerne mal zu Autos, die von Chaos-süchtigen Hackern übernommen werden. Kein Wunder, denn Fahrzeuge werden immer digitaler, vernetzter und autonomer.

Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur Hardware (m/w/d)
    ME MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Ingenieurin/Ingenieur Umweltplanung/Landschaftspflege (Bachelor/Dipl.-Ing.(FH)) (w/m/d)
    Regierungspräsidium Karlsruhe, Karlsruhe
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Howmet Fastening Systems / Fairchild Fasteners Europe - Camloc GmbH, Kelkheim (Taunus)
  4. Vergabemanager/in / Ingenieur/in (w/m/d) Bau- und Dienstleistungen
    Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement, Wiesbaden, Darmstadt
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige