Gefälschte Messenger-Apps
ESET-Forscher haben eine fiese Spionagekampagne entdeckt, die Android-Nutzer in Südasien ins Visier nimmt. Vor allem Menschen in Indien und Pakistan sind betroffen. Die Masche der Hackergruppe: Gefälschte Messenger-Apps, die zwar funktionieren, gleichzeitig aber Schadcode enthalten und sensible Daten stehlen.
Sophos veröffentlich neuen Bericht zu „pig butchering“ Betrugsmaschen. Demnach setzen Cybekriminelle nun auf KI-Unterstützung für romantische Chats und erfinden Hackerangriffe auf Kryptokonten, um nochmals mehr Geld zu ergaunern. Zusätzlich ist es gelungen sieben neue Fake Apps für Krypto-Investitionen in die offiziellen Stores einzuschleusen.
Anzeige
Anomalieerkennungstechnologie
Manipulierte oder gecrackte Apps sind für Hacker ein einfach verfügbares und beliebtes Tool, um mobile Geräte für ihre Zwecke zu verwenden. Sie zu entdecken ist für IT-Sicherheitslösungen aber nicht immer leicht und auch vom Beobachten anomalen Verhaltens von Apps abhängig.
Anzeige
Kommentar
Aufgrund der enormen Popularität von ChatGPT hat OpenAI ein kostenpflichtiges Angebot (ChatGPT Plus) eingeführt, das es Nutzern ermöglicht, den Chatbot ohne Verfügbarkeitsbeschränkungen zu verwenden. Bedrohungsakteure machen sich dies nun zu Nutze und versprechen uneingeschränkten, kostenlosen Zugang zum Premium-ChatGPT. Tatsächlich sind die Angebote betrügerisch und zielen darauf ab, User zur
Hackergruppe Domestic Kitten
Wer sich Apps auf sein Android-Smartphone oder -Tablet herunterlädt, sollte tunlichst eine Sicherheitssoftware installiert haben. Ansonsten blüht eine böse Überraschung, wenn sich beispielsweise die gewünschte Übersetzungs-App als Spionagetool entpuppt – und plötzlich persönliche Daten den Besitzer wechseln. Genau dies passiert aktuell im Iran, haben Forscher des IT-Sicherheitsherstellers ESET festgestellt.
Bitdefender-Technologie zur Analyse von Verhalten in Echtzeit
Die Bitdefender Labs mit Hilfe einer neuen Technologie als Apps getarnte Malware im offiziellen Google Play Store entdeckt. Im Rahmen einer neuen Kampagne verbreiten Hacker aktuell zahlreiche Apps im Google Play Store mit einer nur vorgetäuschten Funktionalität. Bitdefender konnte bisher 35 solcher Apps identifizieren.
Anzeige
Software-Piraterie
Rund 5,5 Milliarden Euro werden 2022 voraussichtlich mit Videospielen in Deutschland, Österreich und der Schweiz umgesetzt (Quelle: Statista). Die Branche hat nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie noch einmal enormen Rückenwind bekommen.
Banking-Trojaner FluBot und TeaBot

Auch wer Malware an den Mann oder die Frau bringen will, braucht eine die Neugierde anregende Betreffzeile. Das beherzigen die Cyber-Kriminellen hinter FluBot. Der Banking-Trojaner ködert gezielt seine potentiellen Opfer mit verschiedenen falschen Versprechen auf Inhalte. Im Dezember war die Kampagne auch in Deutschland sehr aktiv.

Tipps zum Schutz vor Hacker-Angriffen

Die Deutschen schauen auf ihr smartphone 50 bis 80 Mal am Tag, abhängig von der altersgruppe und der durchgeführten Befragung. Daniel Markuson, Experte für digitale Privatsphäre gibt 5 Tipps, wie das mobile Gerät vor Unbefugtem Zugriff geschützt werden kann.

Fake-App enthält Trojaner

Der Hype rund um die audio-basierte Chat-App Clubhouse, die nur für iPhones und iPads verfügbar ist, ist immens. Mit einer vermeintlichen Anwendung für Android versuchen Kriminelle derzeit, Anwender in die Schadcode-Falle zu locken.

Fake App

Anzeige

Veranstaltungen

25.06.2024
 
Wien
26.06.2024
 
Online
27.06.2024
 
Online
Stellenmarkt
  1. Embedded Software Engineer (m/w/d)
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest bei Dortmund, Teningen bei Freiburg im Breisgau
  2. Beauftragter für Brandschutz und Notfallmanagement (m/w/d)
    Ludwig-Maximilians-Universität München, München
  3. Mitarbeiter (w/m/d) Bauherrenbetreuung / Projektkoordination
    FingerHaus GmbH, Frankenberg / Eder
  4. (Senior) Database Engineer (m/w/d)
    dx.one GmbH, Wolfsburg, Berlin
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige