Die Arbeit von Julie Singh erinnert äußerlich zurzeit ein wenig an «Star Trek»: Als Hologramm auf einem Display berät sie Menschen, die sich für Design-Leuchten oder hochwertige Sessel interessieren. Ganz so lebensecht wie in der legendären Science-Fiction-Reihe sieht das natürlich nicht aus.
Anzeige
Apple will in seine mobilen Geräte laut Insidern ab dem Jahr 2024 erstmals eigene Displays einbauen. Damit wolle sich das Unternehmen von Zulieferern wie Samsung und LG unabhängiger machen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg in der Nacht zum Mittwoch und berief sich auf mit der Sache vertraute Personen.
Anzeige

Forscher um Zhenan Bao von der Stanford University haben ein neues Display entwickelt, das sich nicht nur verbiegen lässt, ohne Schaden zu nehmen, sondern auch auf das Doppelte seiner Länge gestreckt werden kann.

Das Smartphone ist für die meisten Menschen ein täglicher Begleiter. Moderne Geräte besitzen Funktionen, für die man noch vor einigen Jahren einen Computer nutzen musste. Sie können viel mehr, als nur telefonieren und via Textnachricht kommunizieren. Im Alltag ist das Smartphone ein wertvoller Helfer.

Perlmutt von Muscheln als Vorbild

Forscher der McGill University haben eigenen Angaben nach “unzerbrechliches” Glas entwickelt. Es könnte die Lösung für gestürzte Smartphones sein, die werden unbrauchbar, weil das Glas des Displays zerbricht. Mit dem neuen Material besteht die Gefahr nicht mehr, sagen zumindest die Entwickler.

Anzeige

Displays von Smartphones und Laptops verbrauchen künftig weit weniger Strom, auch wenn sie mit maximaler Helligkeit strahlen. Forscher des Lawrence Berkeley National Laboratory und der University of California, Berkeley (UC) haben ein Verfahren entwickelt, das die Emission von Wärme statt Licht minimiert.

Display

Anzeige

Veranstaltungen

Stellenmarkt
  1. TGA Fachplaner / Projektleiter (m/w/d)
    GfE Gesellschaft für Energieeffizienz mbH, Berlin
  2. Projektleitung Planung Verkehrsinfrastruktur (m/w/x)
    Sweco GmbH, Augsburg
  3. ISMS Manager/in (gn)
    Stadtwerke Essen AG, Essen
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiter*in im Geschäftsfeld Rohstoffe
    Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige