Eine ganzheitliche IT-Sicherheit sollte eine der obersten Prioritäten für Unternehmen sein, denn der Verlust von geschäftskritischen Daten kann katastrophale Folgen haben, von finanziellen Verlusten bis hin zu irreparablen Reputationsschäden. Eine strategische Partnerschaft mit einem kompetenten Datenrettungsdienst wird daher immer mehr zur Notwendigkeit.
Datenverlust ist ein ständiger Begleiter von PC-Anwender, wie auch Rechenzentren. Backups sind die Versicherung vor Datenverlust. Trotzdem führen private Nutzer selten bis nie eine Sicherung durch. Unternehmen sind hier zwar besser gewappnet, doch greifen Cyberkriminelle gezielt Backups an, um dann Daten zu stehlen und zu verschlüsseln.
Anzeige
Proofpoint hat seine neue Lösung Adaptive Email Data Loss Prevention (DLP) vorgestellt. Mit Hilfe dieser Lösung lassen sich versehentliche und absichtliche Datenverluste via E-Mail automatisch erkennen und verhindern, bevor sie Unternehmen teuer zu stehen kommen.
Anzeige
RecoveryLab stellt eine Zunahme an Anfragen zur Datenwiederherstellung von iPhones fest. Die Firma verzeichnet besonders bei physischen Schäden einen Anstieg der Fälle und beobachtet gleichzeitig eine wachsende Zurückhaltung bei der Nutzung von Cloud-Synchronisationsdiensten.
Datenverlust ist ein Problem, das im Zusammenspiel zwischen Menschen und Maschinen auftritt: „Unvorsichtige Benutzer“ sind mit viel größerer Wahrscheinlichkeit die Ursache solcher Vorfälle als kompromittierte oder falsch konfigurierte Systeme.
Studie
Die Druckerflotte von Unternehmen wird zunehmend zum blinden Fleck und birgt enorme Probleme für deren Effizienz und Sicherheit. Weltweit kam es in den vergangenen zwölf Monaten bei mehr als sechs von zehn Unternehmen zu Datenverlusten wegen mangelnder Druckersicherheit.
Anzeige
Laut Bitkom erstellt knapp die Hälfte regelmäßig Sicherheitskopien von Daten auf dem Computer oder Smartphone. Allerdings wissen nur 18 Prozent, wie sie ein Backup zurückspielen können. Neben Hardware-Ausfällen und Software-Fehlern gehört menschliches Versagen zu den häufigsten Ursachen für Datenverlust.
Statement
Phishing stellt nach wie vor eine der größten Bedrohungen in Sachen Cybersicherheit dar und birgt ein erhebliches Risiko für praktisch alle Organisationen und Betriebe. Die Cyberangriffe werden von Tag zu Tag nicht nur raffinierter, sondern auch zahlreicher.
Die Folgen von Hacker-Angriffen und der so verhinderte Zugriff oder gar Verlust von Daten haben die betroffenen Unternehmen 2023 laut einer neuen Dell-Studie im Schnitt 2,61 Mio. Dollar (rund 2,38 Mio. Euro) gekostet.

Datenverlust

Anzeige

Veranstaltungen

Stellenmarkt
  1. Baulogistiker:in (m/w/d)
    ED. ZÜBLIN AG, Stuttgart
  2. IT-Security Administrator (w/m/d)
    CeramTec GmbH, Plochingen
  3. Application Manager (w/m/d) | Krankenversicherung Bestand
    Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  4. Mitarbeiter im Datenmanagement (m/w/d)
    ARGE Wirtschaftlichkeitsprüfung, Freiburg
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige