Weekend Special-Übersicht
Die fünfte Ausgabe des Weekend Specials beschäftigt sich mit der Künstlichen Intelligenz. Genauer gesagt mit ChatGPT, Google Bard & Co.
Die Zukunft ist jetzt: ChatGPT beherrscht nach wie vor die Schlagzeilen. Die Technologie der Open AI-Allzweckwaffe gehört zu einem aufstrebenden Zweig der Künstlichen Intelligenz, der Generativen Künstlichen Intelligenz. Dabei handelt es sich um Algorithmen zur Erzeugung von Text, Audio, Bildern, Videos, Simulationen und Computercodes. Wie funktioniert die Technologie, über
Hoher Nutzen, versteckte Gefahren
OpenAI, im Dezember 2015 gegründet, ist ein non-profit Unternehmen für die KI-Forschung und -den KI-Einsatz. Deren Mission ist es, sicherzustellen, dass künstliche allgemeine Intelligenz der gesamten Menschheit zugutekommt. Daran arbeiten über 100 Mitarbeiter. Eines der zur Zeit interessantesten Projekte ist ChatGPT. Ziel ist die Optimierung von Sprachmodellen für Dialoge.
Anzeige
AutoGPT, ein experimenteller Open-Source-KI-Agent, gewinnt seit Anfang April rasch an Popularität. Er kann verschiedene Aufgaben wie Internetsuche, Planung, Codierung und Fehlersuche selbstständig durchführen und so manche Arbeit überflüssig machen. Vor diesem Hintergrund hat sich AutoGPT seit der zweiten Aprilwoche 2023 zum Top-Trend auf Twitter entwickelt, wie die Social Media
Anzeige
Bertelsmann, MieleX, Deutsche Bahn & Co: Mitglieder des Expertenzirkels AI Foundation bringen die neue Welle der Künstlichen Intelligenz (KI) in europäische Unternehmen. Weitere Mitglieder und Mitstreiter werden noch gesucht.
Einsatz im B2B-Bereich
ChatGPT hat in den letzten Monaten die Schlagzeilen dominiert: Die AI-basierte Chatbot-Technologie sorgt aus gutem Grund für Aufregung, denn ihre Antworten sind praktisch nicht von den Aussagen eines Menschen zu unterscheiden. In Zukunft soll das Tool kostenpflichtig werden – gute Nachrichten für B2B-Unternehmen, die die Technologie langfristig für ihre
Weekend Special ChatGPT
ChatGPT ist ein abgestimmter, geschlossener Dienst, der auf dem GPT-Modell basiert. Er hat einen großen Hype ausgelöst und verspricht, innovative und nützliche Funktionen zu ermöglichen. Er wird von MicrosoftAzure OpenAI Service genutzt.
Anzeige
Suchmaschinenexperte erklärt die Hintergründe
Der Wettbewerb um die beste künstliche Intelligenz geht in die nächste Runde – und Google hat kürzlich eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Der Textroboter Bard liefert ausgerechnet im Werbeclip falsche Informationen, was für den Konzern eine peinliche Panne darstellt. 
Weekend Special ChatGPT
Generative KI wird originäre Medieninhalte, synthetische Daten und Modelle physischer Objekte erstellen und so bahnbrechende Innovationsmöglichkeiten bieten. Führungskräfte in den Bereichen Unternehmensarchitektur und Technologieinnovation müssen die Auswirkungen verschiedener Anwendungsfälle für den Einsatz generativer KI in ihren Unternehmen bewerten.
Weekend Special ChatGPT
Generative KI und Basismodelle werden die Akzeptanz von Conversational AI beschleunigen, die Wahrnehmung ihrer Intelligenz erhöhen und ihre Anwendung auf verschiedene Branchen und Bereiche ausweiten, so die Vorhersage von Gartner.
Zukunftstrends der nächsten Jahre
Bei allem Hype um ChatGPT, hie rein paar kritische Anmerkungen zu dem Thema. Warum jetzt der Hype um dieses Tool der Künstlichen Intelligenz, schließlich ist es ja nicht erst seit heute verfügbar. Unsere Artikel in dieser Ausgabe haben ein paar interessante Perspektiven für Einsatzmöglichkeiten aufgezeigt, gleichzeitig aber auch auf

Weekend Special: ChatGPT

ChatGPT ist ein großes Sprachmodell, das von OpenAI trainiert wurde, um menschenähnliche Antworten auf geschriebene Texteingaben zu generieren. Es nutzt künstliche Intelligenz- und Machine Learning-Technologien, um auf eine Vielzahl von Themen zu antworten.

ChatGPT verwendet ein tiefes neuronales Netzwerk, das auf einer riesigen Menge von Textdaten trainiert wurde. Es analysiert den eingegebenen Text und verwendet Mustererkennung, um eine passende Antwort zu generieren.

Welche Techniken verwendet ChatGpT?

ChatGPT verwendet eine Reihe von Techniken, um seine Antworten zu generieren. Hier sind einige davon:

  1. Transformer-Modelle: ChatGPT verwendet die Transformer-Architektur, um die Bedeutung des eingegebenen Textes zu erfassen.
  2. Neuronale Netzwerkarchitekturen: ChatGPT verwendet komplexe neuronale Netzwerkarchitekturen, um Textdaten zu analysieren und Antworten zu generieren.
  3. Aufmerksamkeitsmechanismen: ChatGPT verwendet Aufmerksamkeitsmechanismen, um zu bestimmen, welche Wörter im Eingabetext am wichtigsten sind.
  4. Backpropagation: ChatGPT nutzt Backpropagation-Techniken, um das Modell zu trainieren, indem es die Gewichte des neuronalen Netzwerks anpasst.
  5. Transfer Learning: ChatGPT nutzt Transfer Learning-Techniken, um das Modell auf einer großen Menge an Textdaten zu trainieren und es dann für spezifischere Aufgaben feinzutunen.

Diese Techniken ermöglichen es ChatGPT, eine Vielzahl von Texteingaben zu analysieren und passende Antworten zu generieren.

ChatGPT verwendet ein tiefes neuronales Netzwerk, das auf einer riesigen Menge von Textdaten trainiert wurde. Es analysiert den eingegebenen Text und verwendet Mustererkennung, um eine passende Antwort zu generieren.

Welche Techniken verwendet ChatGpT?

ChatGPT verwendet eine Reihe von Techniken, um seine Antworten zu generieren. Hier sind einige davon:

  1. Transformer-Modelle: ChatGPT verwendet die Transformer-Architektur, um die Bedeutung des eingegebenen Textes zu erfassen.
  2. Neuronale Netzwerkarchitekturen: ChatGPT verwendet komplexe neuronale Netzwerkarchitekturen, um Textdaten zu analysieren und Antworten zu generieren.
  3. Aufmerksamkeitsmechanismen: ChatGPT verwendet Aufmerksamkeitsmechanismen, um zu bestimmen, welche Wörter im Eingabetext am wichtigsten sind.
  4. Backpropagation: ChatGPT nutzt Backpropagation-Techniken, um das Modell zu trainieren, indem es die Gewichte des neuronalen Netzwerks anpasst.
  5. Transfer Learning: ChatGPT nutzt Transfer Learning-Techniken, um das Modell auf einer großen Menge an Textdaten zu trainieren und es dann für spezifischere Aufgaben feinzutunen.

Diese Techniken ermöglichen es ChatGPT, eine Vielzahl von Texteingaben zu analysieren und passende Antworten zu generieren.

Anzeige

Veranstaltungen

22.05.2024
 - 23.05.2024
Frankfurt
04.06.2024
 - 06.06.2024
Siegen
Stellenmarkt
  1. Technischer Sachbearbeiter (m/w/d) Fachtechnik Arbeitsschutz
    Landratsamt Rems-Murr-Kreis, Waiblingen
  2. Stellvertretender Leiter Einkauf / kaufmännischer Einkäufer (m/w/d)
    Murnauer Markenvertrieb GmbH, Egelsbach bei Frankfurt am Main
  3. Mitarbeiter im operativen Einkauf (m/w/d)
    Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH, Emsbüren
  4. Innenarchitekt / Technischer Zeichner (m/w/d) als Projektleitung Live Marketing
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Newsletter
Newsletter Box

Mit Klick auf den Button "Jetzt Anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige
Anzeige