SEP Sesam Jaglion V2 unterstützt nun Objekt- & Immutable-Speicher

Jaglion
Bild: SEP

Das neue Release von SEP Sesam Jaglion V2 soll die Sicherheit der Datensicherung weiter verstärken. Neben der Unterstützung für Objektspeicher lassen sich Daten unveränderlich abspeichern und vor Ransomware schützen. Die neue Si3-NG-Deduplizierung verkleinert und verschlüsselt die gespeicherten Daten.

SEP kommt mit dem ersten Update seiner im März vorgestellten Datensicherungs-Software SEP sesam Jaglion: Version 2 kommt vor allem mit zusätzlichen Sicherheitsfunktionen. Mit SEP Immutable Storage (SiS) sollen sich Daten resistent gegen Ransomware-Angriffe speichern lassen. Zusätzliche Unabhängigkeit verspricht die Si3 NG-Deduplizierung: Dieser unterstützt Object-Storage und generell unterschiedliche Speicherorte, wie jede direkt angeschlossene Festplatte, bietet globale Deduplizierung mit quellseitiger (Si3S) und zielseitiger (Si3T) Deduplizierung, Replikation und Verschlüsselung und ermöglicht Single-File-Restore (SFR) und Instant-Recovery. Zudem lassen sich Daten direkt in der S3 Cloud, in lokalen S3-Object-Storage, in Microsoft Azure und Azure Blob Storage ablegen.

Anzeige

»Ransomware ist die Hauptbedrohung bei Cyberangriffen auf Unternehmen und Organisationen«, erklärt Georg Moosreiner, Vorstand und Mitgründer von SEP. »Durch die Einführung des neuen SEP Immutable Storage (SiS) erhalten unsere Kunden die Möglichkeit zur unveränderlichen Speicherung ihrer Backup-Daten. Das ist ein großer Schritt im Bereich der Daten-Sicherheit. Die neue Dateispeicherfunktion ist resistent dagegen und basiert auf Si3 NG unter Linux. Selbst mit vollem Administrator-Zugriff auf den SEP sesam Backup Server, können Angreifer, die auf SiS gespeicherten Daten nicht löschen, verändern oder verschlüsseln. Die neue SiS-Funktionalität bietet zusätzlich integrierte Sicherheitsfunktionen zur Wahrung der Datenintegrität, wie unter anderem eine WORM-Funktion (Write-Once-Read-Many), definierbare Unveränderlichkeit und Audit-Protokolle.«

SEP Sesam ist ein Produkt »Made in Germany«, von der Entwicklung bis zum Support. Die Backup/Recovery-Software unterstützt nahezu alle bekannten Betriebssysteme, Anwendungen, Datenbanken und virtuellen Umgebungen. »Und dies ganz ohne Backdoors«, hebt Moosreiner hervor.

Auch SEP Sesam Jaglion V2 kommt in verschiedene Lizenzmodellen. Diese reichen von der Volumenlizenzierung nach TByte-Datenvolumen, bis hin zur speziellen Lösung und Lizenzierung für Managed-Service-Provider (MSPs). SEP sesam VM Essential beginnt beispielsweise bei 750 Euro netto (2 Sockel).

In Kürze will der Hersteller seine Software auch als Community Edition vorstellen. Diese steht dann kostenlos für Einzelpersonen und kleine Unternehmen zur Verfügung.

Weiterführende Links

Karl Fröhlich, speicherguide.de

Karl Fröhlich

speicherguide.de -

Chefredakteur

Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.