Werbefachleute erwarten dramatischen Anstieg der Budgets und QR-Codes

QR Code

Eine neue Studie von Alfi, einer SaaS-Plattform für KI-Werbung in Unternehmen, zeigt, dass leitende Angestellte in der Werbebranche für die nächsten 12 Monate ein starkes Wachstum der Werbebudgets prognostizieren, wobei 24 % einen dramatischen Anstieg voraussagen.

Die weltweite Studie unter leitenden Angestellten, darunter auch CEOs, ergab, dass 61 % bescheidener sind und ein leichtes Wachstum vorhersagen, während nur 15 % glauben, dass die Werbebudgets in etwa auf dem gleichen Niveau wie heute bleiben werden.

Anzeige

Steigende Werbebudgets bedeuten, dass die befragten Führungskräfte in Großbritannien, den USA, Frankreich, Deutschland, Kanada und Australien zunehmend nach besseren Möglichkeiten suchen, die Reichweite und Wirksamkeit von Kampagnen zu messen.

Die Alfi-Studie zeigt, dass die Führungskräfte im Allgemeinen mit den verfügbaren Kampagnendaten zufrieden sind, aber nur 21 % bewerten sie als “ausgezeichnet”, während 65 % sie als “gut” bezeichnen. Allerdings bezeichnen 14 % die Daten als durchschnittlich oder schlecht.

Dies führt zu einem wachsenden Interesse an der Verwendung von QR-Codes in der Digital Out of Home (DOOH)-Werbung, die es Werbetreibenden ermöglicht, die Wirkung ihrer Kampagnen anhand von sofort zugänglichen First-Party-Daten genau zu messen.

Mehr als ein Drittel (34 %) der Führungskräfte glaubt, dass die Bedeutung von QR-Codes in der Werbung in den nächsten zwei Jahren drastisch zunehmen wird, während 56 % glauben, dass sie leicht zunehmen wird.

“Die globale Werbeindustrie ist auf dem Weg der Besserung, nachdem sie sich im Jahr 2021 stark erholt und ein neues Rekordhoch erreicht hat, und die Anzeichen deuten darauf hin, dass dies auch im Jahr 2022 und darüber hinaus der Fall sein wird”, sagte Peter Bordes, Interim CEO von Alfi. “Höhere Ausgaben sollten bedeuten, dass der Fokus auf Messungen und Daten liegt, was den zunehmenden Einsatz von Technologie und insbesondere QR-Codes erklärt.”

Die Studie ergab, dass alle befragten Führungskräfte der Meinung sind, dass der Einsatz von QR-Codes in der Werbung in den nächsten zwei Jahren drastisch zunehmen wird, wobei 50 % dieser Ansicht voll und ganz zustimmen.

Bordes weiter: “In der gesamten Branche können wir einen stärkeren Fokus auf datengesteuerte Erkenntnisse erwarten, indem wir die Werbemöglichkeiten und die analytische Raffinesse erweitern und alles nahtlos über verschiedene Geräte bereitstellen – was nicht nur zu einem sicheren Kaufverhalten, sondern auch zu einer stärkeren Eins-zu-Eins-Verbindung mit den Verbrauchern führt.”

www.getalfi.com

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.