Microsoft Edge: BSI warnt vor akuten Schwachstellen

Bildquelle: Wachiwit / Shutterstock.com

Microsoft hat ein Sicherheitsupdate für den Internetbrowser Edge herausgebracht. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gab eine Warnung wegen Schwachstellen mit der Risikostufe 4 heraus und rät zur schnellen Durchführung der Installation. Es besteht demnach ein erhöhtes Gefahrenpotenzial.

Ein Angreifer könne mehrere Schwachstellen in Microsoft Edge ausnutzen, um seine Berechtigungen zu erhöhen, Schadcode auszuführen, einen Programmabsturz herbeizuführen oder andere Auswirkungen zu verursachen, heißt es seitens des BSI. Zur Ausnutzung genüge es, eine bösartig gestaltete Webseite zu laden oder einen Link zu einer solchen Seite anzuklicken.

Anzeige

„Das BürgerCERT empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen.“

Lars Becker

IT Verlag GmbH -

Online-Redakteur

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.