Anzeige

Reise

Entrust, Anbieter im Bereich vertrauenswürdige Identitäten, Zahlungen und Datenschutz, stellt mit „Seamless Travel“ eine Lösung für die Reisebranche vor: Mithilfe eines volldigitalen, Smartphone-basierten Reiseausweises lassen sich Kontrollpunkte reduzieren und somit gleichermaßen berührungs- wie nahtlose Erfahrungen für Reisende ermöglichen.

Gleichzeitig werden die Abläufe bei der Grenzkontrolle, der Einwanderung oder bei Reiseanbietern vereinfacht und abgesichert.

Pandemiebedingte Reisebeschränkungen und sich stetig ändernde politische Maßnahmen führen weiterhin zu wirtschaftlicher Unsicherheit in der Reise- und Tourismusbranche. Diese bemüht sich umso mehr, die Sicherheit zu erhöhen und Reibungsverluste für Reisende zu verringern. „Die Reise- und Tourismusbranche arbeitet hart daran, sich von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zu erholen. Die Safe & Seamless Traveler Journey Initiative des World Travel & Tourism Council (WTTC) ist von zentraler Bedeutung für eine rasche Erholung und die Definition einer neuen Normalität für die Branche“, so Helena Bononi, Vice President Americas des World Travel and Tourism Council.

Die aktuelle Produktankündigung folgt unmittelbar auf die Übernahme von WorldReach Software im April 2021. Diese ermöglicht eine Kombination des Identitäts- und Datenschutzportfolios von Entrust mit der Expertise von WorldReach im Bereich der digitalen Identitätsüberprüfung und des Onboardings. Die neue Seamless Travel-Lösung bietet einen integrierten Ansatz zur Erleichterung des digitalen Onboardings, der adaptiven Legitimationsprüfung und der risikobasierten Kontrolle des Reiseverkehrs.

„Da die Menschen gerade wieder zu reisen beginnen, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um unsere Lösung auf den Markt zu bringen“, erklärt Gordon Wilson, Vice President Identity Verification bei Entrust. „Entrust Seamless Travel wird dazu beitragen, das Reisen in eine neue Ära zu überführen. Reisende sollen sicherer und problemloser ans Ziel gelangen – gleichzeitig ermöglicht die digitale Transformation aber auch mehr operative Effizienz für Grenzbehörden und die gesamte Reiseindustrie.“

Entrust Seamless Travel richtet sich an Fluggesellschaften, Zugbetreiber, Kreuzfahrtgesellschaften, Flughäfen, Grenzbehörden und andere wichtige Akteure im globalen Reise- und Tourismus-Ökosystem. Reisende müssen mit dieser Lösung nicht länger Dokumente wie Bordkarten oder Reisepässe mehrfach an verschiedenen Kontrollpunkten ihrer Reise vorlegen.

Entrust Seamless Travel orientiere sich an den GDPR-Richtlinien, speichert keine identifizierbaren persönlichen Informationen und verschlüsselt alle Daten während der Übertragung und im Ruhezustand, um maximale Sicherheit für den Benutzer zu gewährleisten. Jeder Reisende, der den Service nutzt, kann seinen digitalen Reiseausweis auf seinem persönlichen Mobilgerät speichern.

www.entrust.com


Weitere Artikel

Trierer Cyberbunker-Prozess geht in die Verlängerung

Update Mo, 02.12.2021, 14:49 Uhr Im Cyberbunker-Prozess vor dem Landgericht Trier soll am 13. Dezember das Urteil gesprochen werden. Das kündigte der Vorsitzende Richter Günther Köhler am Donnerstag an.
Telekommunikation

Telekommunikationsgesetz bietet neue Möglichkeiten

Das neue Telekommunikationsgesetz (TKG) trat am 1. Dezember in Kraft. Aus Sicht des Breitbandverbands ANGA bietet der neue Rechtsrahmen Chancen, den flächendeckenden Gigabit-Ausbau weiter voranzutreiben.
Metaverse

Metaverse 3.0: Befürworter und Skeptiker melden sich zu Wort

Metaverse 3.0: Befürworter halten Jahresumsatz von 1 Billion Dollar für möglich, Skeptiker sprechen von "altem Wein in neuen Schläuchen".
Facebook

Verbraucherschützer dürfen gegen Facebook klagen

Verbraucherschützer können nach Ansicht eines EuGH-Gutachtens berechtigt sein, auch ohne konkreten Auftrag von Betroffenen gegen Datenschutzverstöße bei Internet-Riesen wie Facebook zu klagen.
Jack Dorsey

Square benennt sich in Block um

Der Bezahldienst Square von Twitter-Mitgründer Jack Dorsey untermauert seinen Fokus auf Digitalwährungen mit einem Namenswechsel. Die Firma benennt sich in Block um - in Anlehnung an die Blockchain-Technologie, mit der Kryptogeld wie Bitcoin funktioniert.
Kryptowährung

EU-Länder: Transparenz bei Krypto-Transfers steht

Die EU-Staaten haben sich auf ihre Position für neue Transparenzregeln bei Überweisungen mit Kryptowährungen geeinigt.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.