Anzeige

Chief Research Officer

KnowBe4, Anbieter einer weltweiten Plattform für Security Awareness Training und simuliertes Phishing, gibt bekannt, dass das Unternehmen seine Forschungskapazitäten erweitert und Kai Roer zum Chief Research Officer ernennt.

KnowBe4 hat eine statistische Analyse-Forschungsplattform für Roer und sein Team aufgebaut, die die Art und Weise revolutionieren wird, wie KnowBe4 Forschungsprojekte durchführt und branchenrelevante Berichte, über Security Awareness Training, Phishing, Security Culture, Ransomware und mehr, verteilt.  Diese Plattform ermöglicht es KnowBe4, Daten über das Verhalten, das Wissen, die Kultur und das Risiko der Mitarbeiter in diesen Bereichen auf eine Weise zu kombinieren, die bisher nicht möglich war. Dadurch erhält die Branche umfassendere und aussagekräftigere Informationen, auf die sie ihre sicherheitsrelevanten Entscheidungen stützen kann.

Roer verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich der Cybersicherheit, wobei sich ein Großteil seiner Expertise auf die Sicherheitskultur konzentriert. Er wurde vom Managing Director von KnowBe4 Research zum Chief Research Officer von KnowBe4 befördert. Im Jahr 2015 gründete Roer CLTRe, das 2019 von KnowBe4 übernommen wurde. Vor der Gründung von CLTRe schuf Roer den globalen De-facto-Standard Security Culture Framework. Seine bahnbrechende Forschung im Bereich der Sicherheitskultur-Metriken bietet Organisationen weltweit tiefe Einblicke in die menschlichen Faktoren, die Risiken und Sicherheit beeinflussen. Roer ist ein preisgekrönter Spezialist für Sicherheitsverhalten und Sicherheitskultur sowie ein Bestsellerautor. Er ist der Gastgeber des Videocasts Security Culture TV und ein begeisterter Blogger. Kai Roer ist zudem Hauptredner bei namhaften Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Er gehört außerdem dem norwegischen Chapter der Cloud Security Alliance an.

„KnowBe4 baut seine Forschungskapazitäten aus, um noch mehr bahnbrechende Forschung zu allen Themen im Zusammenhang mit Sicherheitsbewusstsein, -verhalten und -kultur anzubieten“, sagt Perry Carpenter, Chief Evangelist und Strategy Officer bei KnowBe4. „Kai wird diese Aufgabe als neuer Geschäftsführer übernehmen, der für alle über unsere Plattform gesammelten Daten verantwortlich ist, einschließlich Schulungsdaten, Modulnutzung, Phishing-Simulationen, Security Awareness Proficiency Assessment (SAPA)-Umfrage, Kulturumfragen usw. sowie alle zusätzlichen Quellen. Diese neue Rolle verleiht der Realität von KnowBe4 Research und unserem Engagement, erstklassige, branchenrelevante Forschung für die Sicherheitsgemeinschaft zu erstellen, noch mehr formale Anerkennung.“

„KnowBe4 verfügt über eine Fülle einzigartiger Datensätze in Bezug auf Sicherheitsbewusstsein, -verhalten und -kultur, von denen die gesamte Cybersicherheitsbranche profitieren wird“, erklärt Roer. „Die Beförderung der Forschungsabteilung in die Führungsetage zeigt das Engagement von KnowBe4, ein führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit zu werden, wenn es um Forschung geht. Ich freue mich darauf, im Namen von KnowBe4 hochwertige Sicherheitsforschung zu entwickeln und zu fördern.“

Kai Roer, Chief Research Officer
Kai Roer
Chief Research Officer, KnowBe4

Weitere Artikel

Apple

Apple will mit neuen M1-Chips PC-Markt aufrollen

Apple hat zwei neue Hochleistungs-Chipsysteme angekündigt, mit denen der Konzern seine Abkehr von Intel-Prozessoren beschleunigen will. Die am Montag in einem Videostream vorgestellten M1 Pro und M1 Max sind stark verbesserte Versionen des M1-Chips, den Apple…
Cybercrime

Cyberattacke auf IT-Dienstleister der Landeshauptstadt Schwerin

Update Di, 19.10.2021, 07:59 Uhr Nach dem Cyberangriff bleiben die Bürgerbüros im Landkreis Ludwigslust-Parchim auch am Dienstag geschlossen.
Facebook

«Metaverse»: Facebook will Tausende Jobs in Europa schaffen

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will «eine virtuelle Umgebung schaffen, in der man mit Menschen in digitalen Räumen zusammen sein kann». Dieses «Metaverse» soll nicht mehr nur als abstrakte Utopie existieren, sondern mit tatkräftiger Unterstützung aus Europa…
Dokumentenmanagement

Nuxeo-Plattform von Hyland bei DIN im Einsatz

Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) implementiert die Nuxeo-Plattform, um die Zusammenarbeit seiner Mitarbeitenden in Deutschland bei der Bearbeitung von mehr als 5,2 Terabyte an normenbasierten Dokumenten zu verbessern. Nuxeo ist die Low-Code- und…
Android

Heimliches Datensammeln auf Android belegt

Googles mobiles Betriebssystem Android sammelt eifrig Daten seiner Besitzer und teilt diese sogar mit anderen Unternehmen wie Microsoft, LinkedIn und Facebook - insbesondere bei den europäischen Geräten von Samsung, Xiaomi, Huawei und Realme ist dies der…
Cybersecurity

Zscaler tritt der CrowdStrike CrowdXDR Alliance bei

Zscaler erweitert die Integrationen mit CrowdStrike. Durch eine der Integrationen kann Zscaler ZIA™ die Bewertung der Geräte durch CrowdStrike Falcon ZTA (Zero Trust Assessment) für die Konfiguration von Zugriffsrichtlinien nutzen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.