Anzeige

Halbleiter

Eine ganze Reihe scheinbar unzusammenhängender Ereignisse wie eine Dürre in Taiwan, ein Kälteeinbruch in Texas und natürlich die anhaltende Pandemie führte zu einem weltweiten, branchenübergreifenden Chipmangel.

Dies hat die Autoindustrie besonders hart getroffen, wobei große Hersteller wie Daimler und BMW ihre Produktion zurückfahren mussten.

Jennifer Bisceglie, Gründerin und Geschäftsführerin bei Interos, kommentiert:

„Die Automobilindustrie, eigentlich jede Branche, benötigen eine ganzheitlichere und umfassendere Untersuchung ihrer Lieferketten. Dies erfordert ein konsequentes und transparentes Monitoring, das Liefer- und Produktionswege kontinuierlich abbildet, überwacht und modelliert – und zwar bis auf die letzte Ebene.

Angesichts der anhaltenden Knappheit haben viele Automobilhersteller ihr Augenmerk auf widerstandsfähigere Wettbewerber wie Toyota gerichtet. Nach dem Erdbeben in Fukushima vor 10 Jahren begann Toyota damit, von den Lieferanten wichtiger Teile, darunter auch Chips, zu verlangen, dass sie einen Vorrat von etwa 6 Monaten anlegen. Ein Ansatz, der in der Vergangenheit wie Mikromanagement aussah. In unserem Zeitalter der Unterbrechungen ist es jedoch klar, dass dieses Maß an Transparenz und Widerstandsfähigkeit der Lieferkette von großer Bedeutung ist.

Die Automobilhersteller überdenken auch den Just-in-Time (JiT)-Ansatz, aber der derzeitige Engpass war abzusehen. Aufgrund der Komplexität des Halbleiterherstellungszyklus wird ein JiT nicht ausreichen. Das bedeutet nicht, dass die Hersteller versuchen können, dieses Problem mit solch bewährten Managementstrategien zu lösen, aber es besteht ein zusätzlicher Anreiz, Echtzeittransparenz in ihren Lieferketten zu entwickeln, damit sie Störungen wie den aktuellen Engpass rechtzeitig erkennen und genau so viel vorrätig halten können, wie sie benötigen."

Jennifer Bisceglie, Gründerin und Geschäftsführerin bei Interos


Artikel zu diesem Thema

Halbleiter Chip
Mai 13, 2021

Globale Chip-Knappheit dauert voraussichtlich bis zum zweiten Quartal 2022 an

Die weltweite Halbleiterknappheit wird 2021 anhalten und sich laut dem Research- und…
Computer-Chip
Mär 18, 2021

Zwei von drei Unternehmen importieren Halbleiter

Ob Autos, Smartphones oder Spielekonsolen: Computer-Chips finden sich in immer mehr…

Weitere Artikel

Informationsmanagement

Verschärfte Suchprobleme in 2020 erfordern Wissensmanagement

Angesichts pandemiebedingtem Anstieg von Home-Office-Arbeit wächst der Bedarf an Wissensmanagement-Strategien und -Tools für eine neue digitale, hybride Belegschaft, so das Ergebnis einer jüngsten Umfrage unter 200 IT-Führungskräften in Europa und Nordamerika.
Threats

Aktuelle Cyberattacken unterstreichen die Bedeutung von Threat Intelligence

Wie das für allem für seine Kamera-Technik bekannte Unternehmen Olympus inzwischen selbst bekannt gab, fand am 8. September ein Cyberangriff statt, der Teile des Vertriebs- und Produktionsnetzwerks in EMEA betroffen hat.
Konferenz über Zoom

Neuigkeiten von der Zoomtopia '21 - Sicherer, interaktiver, einfach besser

Zoom Meetings ist wahrscheinlich die weltweit meistgenutzte Plattform für Webkonferenzen. Das Unternehmen startete im Jahr 2013, im April 2020 verkündete Zoom 300 Millionen tägliche Meeting-Teilnehmer. Heute soll die Software jährlich über 3,3 Billionen…
KI

KI erkennt zerstörte Häuser nach Katastrophen

Forscher der Stanford University und der California Polytechnic State University (Cal Poly) haben mit "DamageMap" ein Bildauswertesystem entwickelt, das auf der Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) und nach einem ausgiebigen Lerntraining anhand von…

Verleger fordern Fairness im Wettbewerb mit Tech-Konzernen

Zeitschriftenverleger haben von der nächsten Bundesregierung gefordert, die Voraussetzungen für einen fairen Wettbewerb mit den großen Internet-Plattformbetreibern aus den USA zu schaffen.
Fake News Corona

Corona: Wo verbreiteten sich Fake News am meisten

Die meisten via Social Media verbreiteten Fake News zum Thema COVID-19 stammen aus Indien. Das besagt eine Studie des Cold Spring Harbor Laboratory. Die Forscher haben die Menge der Falschmeldungen analysiert, die in 138 Ländern veröffentlicht wurden -…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.