Anzeige

Handschlag

Juniper Networks, ein Anbieter von sicheren, KI-gesteuerten Netzwerken, und die Türk Telekom Group,Telekommunikationsanbieter der Türkei, schließen eine neue Partnerschaft. Ziel ist es, Innovationen zu entwickeln, die das Open RAN (Open Radio Access Network) 5G-Ökosystem beschleunigen. 

Teil der Partnerschaft sind: 

  • Ein exklusives globales Lizenzabkommen mit Netsia, einer Tochtergesellschaft des Türk Telekom Group-Unternehmens Argela in den USA. Im Zuge dessen wird die führende Radio Intelligent Controller (RIC)-Technologie an Juniper übertragen, einschließlich des zugehörigen Quellcodes und der Patente. Dazu gehören auch die exklusiven Rechte, mit RIC integrierte Produkte und Lösungen zu entwickeln und zu vertreiben.
  • Dauerhafter Transfer technischer Domain-Experten von Netsia zu Juniper – dies unterstützt die Integration von RIC in das Produktportfolio von Juniper. Ziel ist es, die Juniper Expertise hinsichtlich Open RAN- und 5G weiter zu stärken. 
  • Im Gegenzug investiert Türk Telekom in und implementiert Juniper-Produkte und -Lösungen, um so seine Open RAN- und 5G-Implementierung der nächsten Generation zu unterstützen. Dazu gehört auch ein erstes Proof-of-Concept (PoC)-Projekt, voraussichtlich Ende 2021. Dieses Projekt fließt in die RIC-Technologie und das breitere Portfolio von Juniper ein.

Netsia – ein Unternehmen für angewandte Forschung und Pionier im Bereich Open RAN und 5G – erhielt  mehr als 20 Patente und Patentanmeldungen für seine Technologie. Das 4G- und 5G-RIC von Netsia befindet sich im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium, nachdem es etwa fünf Jahre lang intensiv erforscht und entwickelt wurde. Zahlreiche PoC-Teste mit namhaften Service Providern weltweit wurden entweder bereits erfolgreich abgeschlossen oder sind momentan im Gange. 

Die aus der Partnerschaft hervorgehenden Produkte und Lösungen ermöglichen es Türk Telekom und anderen Service Providern, eine offene, intelligente 5G-Funkinfrastruktur zu implementieren und somit das Open RAN- und 5G-Ökosystem zu stärken. 

In Verbindung mit dem bestehenden Domain-Orchestrierungsportfolio von Juniper (NorthStar in der Transport-Domäne und Contrail in der Rechenzentrums-Domäne) sollen die auf Basis der Partnerschaft resultierenden Innovationen die Netzwerk-Slicing-Fähigkeiten von Juniper in den Bereichen Funk, Transport und Telco-Cloud weiter ausbauen. Damit ebnet Juniper den Weg für eine Cloud-native, skalierbare Plattform mit End-to-End-Netzwerk-Slicing und -Orchestrierung für Zugangs-, IP-Transport- und Core-Netzwerke der nächsten Generation. Auf dieser Grundlage können Service-Provider basierend auf einer Multi-Tenant-, Multi-Cloud-, Multi-Domain- und Any-Access-Infrastruktur ein sicheres und zuverlässiges Service-Erlebnis für Tausende von Anwendungen bereitstellen – und sich damit neue Monetarisierungs- und Innovationsmöglichkeiten eröffnen. 

Juniper und Türk Telekom setzen auf offene und agile Architekturen, insbesondere für die Entwicklung von vRAN-Architekturen in der Open RAN-Community. Juniper und Netsia sind aktive Mitglieder der O-RAN Alliance. Die Vereinbarung zwischen beiden Unternehmen zielt darauf ab, offene, intelligente und sichere RAN-Lösungen auf den Markt zu bringen, die zur Demokratisierung des Funkzugangs im Sinne der Open-RAN-Philosophie beitragen. 

www.juniper.net.de


Artikel zu diesem Thema

2021
Dez 26, 2020

5G und Intelligent Edge – welche Trends erwartet uns 2021?

Autonome Fahrzeuge, Drohnen, Telemedizin und Industrie 4.0 – die Welt bewegt sich am…
Netzwerk-Sicherheit
Dez 19, 2020

Netzwerksicherheit als wachsende Herausforderung für deutsche IT-Teams

Juniper Networks, ein Anbieter von sicheren, KI-gesteuerten Netzwerken, präsentiert…

Weitere Artikel

Prognose

Die wichtigsten Prognosen für IT-Unternehmen und -Anwender im Jahr 2022 und darüber hinaus

Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat die wichtigsten strategischen Prognosen für IT-Unternehmen und -Anwender im Jahr 2022 und darüber hinaus vorgestellt.
China

Cybersicherheit und KI: Ist China der EU und der USA voraus?

Mit der voranschreitenden Digitalisierung weltweit fällt immer häufiger auch der Begriff der künstlichen Intelligenz (KI). Oft werden bei diesem Thema Vergleiche zwischen einzelnen Ländern gezogen, denn im Cyberbereich gibt es noch große nationale…
Hacking

Stadtverwaltung Witten nach Hackerangriff nicht erreichbar

Update Mi, 20.10.2021, 11:19 Uhr Seit Tagen ist die Stadtverwaltung in Witten massiv von einem Hackerangriff betroffen und nicht arbeitsfähig. Nun funktionieren einige Ämter in Teilbereichen wieder. Und IT-Experten arbeiten an weiteren Fortschritten.
Facebook

Facebook will Firmennamen ändern

Update Mi, 20.10.2021, 10:49 Uhr Facebook benötigt dringend positive Sschlagzeilen. Insbesondere die Enthüllungen der Whistleblowerin Frances Hauge über das regide Geschäftsgebahren haben dem Konzern arg zugesetzt. Nun soll ein Namenswechsel dabei helfen, den…
Digitalisierung

Digitale Teilhabe: 82 Prozent fordern mehr Engagement von neuer Bundesregierung

Die Digitalisierung nutzen, verstehen und davon profitieren – das soll allen Menschen in Deutschland unabhängig von Alter, Wohnort oder Einkommen möglich sein. 82 Prozent der Wahlberechtigten im Land erwarten von der neuen Bundesregierung mehr Einsatz für…
Mikrochip

Bitkom zu Plänen für europäisches Chip-Gesetz

Die EU-Kommission stellte ihr Arbeitsprogramm vor. Ein Ziel ist die Stärkung der Produktion von Halbleitern in Europa. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg:

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.