Blockchain

Der Digitalverband Bitkom hat für die Blockchain-Strategie der Bundesregierung einen konkreten Umsetzungsplan und eine Priorisierung der vorgesehen Maßnahmen angemahnt.

„Deutschland hat mit der Blockchain die Chance, eine weltweite Führungsrolle bei einer neuen Technologie einzunehmen. Die Blockchain-Strategie mit ihren ambitionierten Zielen ist ein Aufbruchsignal, dass die Bundesregierung diese Möglichkeiten nicht nur erkannt hat, sondern sie auch ergreifen will“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg. „Damit die Blockchain-Strategie ein Erfolg wird, brauchen wir vor allem aber noch eine zeitliche Roadmap für die Umsetzung und eine Taskforce zur Koordinierung der notwendigen Maßnahmen.“

In einer heute veröffentlichten Stellungnahme zur Blockchain-Strategie der Bundesregierung fordert Bitkom zudem einen „massiven Ausbau der Blockchain-Expertise im Hochschulbereich“, unter anderem durch neue Lehrstühle und Kurse an der Schnittstelle zwischen Informatik und Wirtschaft sowie eine gut ausgestattete Grundlagenforschung. Um den Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu verbessern, sollte im Rahmen der de:hub-Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums ein eigener Blockchain-Hub geschaffen werden. Aktuell sagen erst 6 Prozent der Unternehmen in Deutschland, dass sie Blockchain-Technologie einsetzen, den Einsatz planen oder zumindest darüber diskutieren.

Ausdrücklich begrüßt wird die Regulierungsvorhaben zu elektronischen Wertpapieren, der öffentlichen Ausgabe von Krypto-Token sowie zu Krypto-Werten und ihrer Verwahrung. „Wir brauchen Rechtssicherheit und Verbraucherschutz, um die Chancen der Blockchain-Technologie wirklich nutzen zu können. Wir müssen allerdings aufpassen, dass wir für diese Technologie keinen Flickenteppich an nationalen Individualregelungen schaffen, sondern einen gemeinsamen europäischen Ansatz finden“, so Berg. Ein generelles Verbot von privaten Stablecoins lehnt Bitkom ab. Notwendig seien eine Klarstellung, wo die Regierung private Stablecoins verglichen mit anderen Finanzinstrumenten verortet, sowie eine international abgestimmte Regulierung und Aufsicht. Erfreulich sei die intensiver geführte Debatte unter Einbeziehung der Bundesregierung und der Europäischen Zentralbank über Chancen und Herausforderungen eines E-Euro.

Ein zentraler Baustein für zahlreiche Anwendungsfelder der Blockchain ist das von der Bundesregierung geplante Pilotvorhaben für Blockchain-basierte digitale Identitäten. „Digitale Identitäten auf Blockchain-Basis können insbesondere für das Internet of Things neue Geschäftsmodelle ermöglichen. Zusammen mit den angekündigten Blockchain-Leuchtturmprojekten in der öffentlichen Verwaltung können sie der Technologie nachfrageseitig den notwendigen Schub geben“, sagte Berg. Der geplante Aufbau eines Smart Contract Registers für die Energiewirtschaft könne zudem eine Blaupause für alle anderen Industrie- und Wirtschaftsbereiche werden.

Die vollständige Stellungnahme sollte hier zum Download bereit stehen.

www.bitkom.org


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Security

TUXGUARD auf dem Cyber Security Fairevent

Am 04. und 05. März 2020 haben Fachbesucher die Möglichkeit, sich über die modularen Security-Lösungen „Made in Germany“ zu informieren. TUXGUARD ist Aussteller auf dem ersten Cyber Security Fairevent (CSF) in Dortmund. Pünktlich zur Veranstaltung launcht der…
Tb W250 H150 Crop Int Fe1a15efe3f378ad1fec7838d02fd111

Forcepoint und Formel-E-Star Lucas di Grassi starten Partnerschaft

Forcepoint und Formel-E-Weltmeister Lucas di Grassi gehen eine strategische Partnerschaft ein. Auf gemeinsamen Events rund um die diesjährige Formel E machen sie sich für die Förderung innovativer Ansätze im Kampf gegen globale Bedrohungen sowie für eine…
Huawei

Richter weist Huawei-Klage gegen US-Regierung ab

Der chinesische Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei ist mit einer Klage gegen die US-Regierung gescheitert. Der Konzern hatte den Rechtsstreit im März 2019 begonnen, um ein von der Regierung verhängtes Verbot zu kippen, dass amerikanischen…
Facebook Sicherheit

Facebook gibt Milliarden für Sicherheit aus

Der Kampf gegen Propaganda-Kampagnen und andere Manipulationsversuche kostet Facebook jedes Jahr Milliarden. Das Budget dafür in diesem Jahr sei höher als der Umsatz des gesamten Unternehmens beim Börsengang im Mai 2012, sagte Gründer und Chef Mark Zuckerberg…
Taha Ma

Cubeware beruft Taha Malik zum neuen Geschäftsführer

Mit Taha Malik übernimmt ein Mitglied der Eigentümerfamilie die Leitung des BI-Spezialisten und bekräftigt damit langfristiges Engagement.
Trojaner Smartphone

Banking-Trojaner stiehlt jetzt Kreditkartendaten mit gefälschten SMS

Heute zwischen 17 und 18 Uhr wird Kaspersky eine Analyse über eine neue Version des Ginp-Banking-Trojaners veröffentlichen. Der Banking-Trojaner stiehlt sensible Finanzinformationen seiner Opfer über gefälschte SMS.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!