Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

DSAG-Technologietage 2020
11.02.20 - 12.02.20
In Mannheim, Congress Center Rosengarten

E-commerce Berlin Expo
13.02.20 - 13.02.20
In Berlin

KI Marketing Day - Konferenz
18.02.20 - 18.02.20
In Wien

DIGITAL FUTUREcongress
18.02.20 - 18.02.20
In Frankfurt a.M.

Anzeige

Anzeige

KI Potenziale

Technologien und Anwendungen auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI) haben ein enormes Wirtschaftspotenzial. Eine heute vorgestellte gemeinsame Studie von eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. und Arthur D. Little, unterstützt vom Vodafone Institut, untersucht erstmals anhand von 150 Use Cases, welche Effekte konkret für Unternehmen in Deutschland durch KI zu erwarten sind.

Die Erkenntnis: Wird KI flächendeckend eingesetzt, ist ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von über 13 Prozent bis 2025 (im Vergleich zu 2019) realistisch. Dies entspricht einem Gesamtpotenzial von ca. 488 Mrd. Euro. Davon entfallen ca. 330 Mrd. Euro (70 %) auf Kosteneinsparungen und ca. 150 Mrd. Euro (30%) auf Umsatzpotenziale für alle Branchen. Absolut profitieren am meisten die Branchen Handel & Konsum sowie Energie, Umwelt & Chemie mit je knapp unter 100 Milliarden Euro. Besonders große Chancen sehen die Verfasser für Industrie 4.0: Mit etwas über 50 Prozent (182,5 Mrd. EUR) steckt das größte Kosteneinsparpotenzial in der Unterstützung der Produktion durch KI. Um diese enormen Potenziale von Künstlicher Intelligenz voll auszuschöpfen, empfiehlt der Verband Unternehmen, jetzt schnell zu handeln und mögliche Einsatzszenarien von KI für sich zu prüfen:

„Wir beobachten, dass Unternehmen in Deutschland KI Technologien bislang noch sehr zaghaft nutzen. Ein längeres Zögern und Hadern beim Einsatz von KI in den jeweiligen Unternehmensprozessen kann sich der Wirtschaftsstandort Deutschland aber nicht länger leisten“, sagt eco Vorstandsvorsitzender Oliver J. Süme. „Im internationalen Wettbewerb müssen wir jetzt mit Offenheit und Experimentierfreude sowohl seitens der Internetwirtschaft als auch der Anwenderindustrien voranschreiten und KI in unseren Schlüsselbranchen der Wirtschaft implementieren. Nur so werden wir von diesem Technologieeinsatz schnellstmöglich profitieren und durch unsere Erfahrungen hieraus neue Geschäftsmodelle generieren“, so Süme.

Für eine erfolgreiche Einführung von KI-Technologien benötigt die deutsche Wirtschaft aus Sicht von eco auch politischen Rückenwind. Die von der Bundesregierung Ende 2018 vorgestellte nationale KI-Strategie müsse nun zügig umgesetzt und weiter konkretisiert werden. 

Die Erkenntnisse im Überblick:

• Gesamtpotenzial rund 488 Mrd. EUR durch KI für Unternehmen in Deutschland in 2025
• eco empfiehlt branchenübergreifend Unternehmen schnelle Einführung von KI
• Politik muss neben gezielter Forschung und Entwicklung auch auf leistungsfähige und souveräne digitale Infrastrukturen setzen sowie gesellschaftliche Akzeptanz für KI fördern

www.eco.de/kuenstliche-intelligenz-potenzial-und-nachhaltige-veraenderung-der-wirtschaft-in-deutschland/

 

 

Neuste Artikel

Trojaner

Aktuelle Trojaner-Welle gefährdet Unternehmen

Zurzeit werden in Deutschland vermehrt E-Mails versandt, bei denen es sich scheinbar um legitime Geschäfts-E-Mails handelt. Im Anhang befindet sich ein ZIP-Archiv, das per Passwort geschützt ist – meistens 111, 333 oder 555. Gibt der Empfänger das Passwort…
E-Mail Lupe

Archivfunktion des E-Mail-Programms nicht rechtssicher

PSW GROUP klärt über Irrtümer der E-Mail Archivierung auf und zeigt, wie es richtig geht Fulda – Vor allem aus steuerrechtlichen Gründen sind Unternehmen dazu verpflichtet, geschäftliche Korrespondenzen aufzubewahren: Das Finanzamt erhebt den Anspruch, auch…
Marketing Trends 2020

Das sind die Marketing-Trends 2020!

Marketing entwickelt sich stetig weiter. Und für Shopbetreiber ist es wichtig, am Puls der Zeit zu bleiben, um auch weiterhin die eigenen (und neue) Kunden zu erreichen.
HR 2020

HR und Recruiting: Das wird 2020 wichtig

Geschwindigkeit und Flexibilität – das sind nach Einschätzung der internationalen Personalberatung Robert Walters die entscheidenden Faktoren für erfolgreiche Personalarbeit in diesem Jahr – vor allem, wenn es um das Gewinnen neuer Mitarbeiter geht.
Tb W246 H150 Crop Int 96005bd1e9b46f161025176db1164425

Botschaften aus Davos: Zusammenfassung

Tom Patterson, Chief Trust Officer des weltweit tätigen IT-Dienstleisters Unisys, bloggte live vom Cyber Future Dialogue 2020, der parallel zum WEF in Davos stattfindet:
Puzzle

Demant launcht EPOS

Sennheiser Communications A/S, das Joint Venture zwischen Demant A/S und der Sennheiser Electronic GmbH & Co. KG, hatte bereits angekündigt, dass es sich in einer neuen Konstellation weiterentwickeln wird. Im Jahr 2020 endet nun das Joint-Venture.

Anzeige

GRID LIST
Trojaner

Aktuelle Trojaner-Welle gefährdet Unternehmen

Zurzeit werden in Deutschland vermehrt E-Mails versandt, bei denen es sich scheinbar um…
Tb W190 H80 Crop Int 96005bd1e9b46f161025176db1164425

Botschaften aus Davos: Zusammenfassung

Tom Patterson, Chief Trust Officer des weltweit tätigen IT-Dienstleisters Unisys, bloggte…
Puzzle

Demant launcht EPOS

Sennheiser Communications A/S, das Joint Venture zwischen Demant A/S und der Sennheiser…
Strategiegipfel IT Management

Die IT als Technology Innovator

Über den Weg zur digitalen IT-Organisation und wie digitale Technologien die Struktur,…
Puzzle Hand

FireEye übernimmt Cloudvisory

FireEye, Inc. (NASDAQ: FEYE), übernimmt Cloudvisory. Mit der Akquisition, die das…
Passwort vergessen

Vergessene Passwörter kosten Firmen viel Geld

Unternehmen würden massiv IT-Kosten sparen, wenn sie komplett auf Passwörter…